[Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

[Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon shar » 31. Aug 2008 21:43

Hallo zusammen.

Da die Frage immer wieder mal im Forum auftaucht, dachte ich mir, eine Sammlung entsprechender Daten mit diesem Thema einzuleiten und hoffe auf Beteiligung.

Bitte schreibt nur verlässliche Daten, Vermutungen helfen nicht weiter.
Das max. Alter bezieht sich logischer Weise auf das der Gyne.
Die erreichten Koloniegrößen überwiegend auf Nester in der Natur - in der Haltung kann die Zahl evtl. etwas variieren. Die erreichbare Koloniegröße sollte in der Wahl der Gattung/Art und dem zur Verfügung stehenden Platz mit einfließen.
Auch gebe ich zu bedenken, daß in dieser Liste Gattungen/Arten genannt werden, die unter Naturschutz stehen und eine Haltung oder Entnahme aus der Natur nicht zulässig ist!


Camponotus


Camponotus fallax:
wohl monogyn
meist zw. 100 und 250 Arbeiterinnen

Camponotus herculeanus:
kann oligogyn sein, monogyn
5.000 bis 13.000 Arbeiterinnen

Camponotus ligniperda:
kann oligogyn sein, monogyn

Camponotus truncatus:
monogyn aber oft mit Polydomie
selten über 500 Arbeiterinnen

Camponotus vagus:
monogyn
1.000 bis max. 10.000 Arbeiterinnen



Formica

Formica (Coptoformica) bruni:
ausgeprägt polygyn-polydom
monogyn-monodom eher selten
im Schnitt ca. 49390 Arbeiterinnen
und 202 Gynen

Formica (Coptoformica) forsslundi:
überwiegend monogyn-monodom (Polygynie nicht auszuschließen)
ca. 1026 +/- 549 Arbeiterinnen bei einer Gyne

Formica (Serviformica) fusca:
1 bis 15 Gynen pro Nest
meist zw. 300 und 2.000 Individuen
Alter, ca. 16 Jahre

Formica (Formica s. str.) rufa:
In D ca. 75% monogyn
monogyne Nester bis max. 120.000 Individuen
polygyne Nester höchstens ca. 4 Millionen Individuen

Formica (Formica s. str.) paralugubris:
hochgradig polygyn-polydom
Nester mit ca. 100 bis 1.000 Gynen
größe bekannte Superkolonie mit 1.200 Nester auf 70 ha.

Formica (Serviformica) picea
1 - 15 Gynen pro Nest
meist zw. 500 und 800 aber auch deutlich über 10.000 Individuen

Formica (Formica s. str.) polyctena:
hochgradig polygyn-polydom, >5% der Nester monogyn
geschätzte Größe (mit das größe bekannte Nest (bei Moskau) mit 28,5 m²):
mittels Verkehrszählung: 15 Millionen Individuen
mittels Grundflächenformel: mindestens 16 Millionen
Größe Nest soll etwa 20.000 Gynen beinhalten

Formica (Raptiformica) sanguinea:
monogyn-monodom bis polygon-polydom.
typische Nestgröße zw. 2.000 und 7.500 Arbeiterinnen
größere Nester selten über 10.000 Arbeiterinnen

Formica (Formica s. str.) truncorum:
erst monogyn, später dann Übergang zu Polygynie, sozialparasitär gründend
polydome Kolonie kommt auf etwa 55 Nester, ca. 1,2 Millionen Arbeiterinnen und etwa 400 Gynen bei einer Fläche von 3 ha.



Lasius

Lasius flavus:
polygyn: im Schnitt 1,5 bis 2,0 Gynen pro Nest
polydom-oligogyn kommt vor, neigen aber bald zur Separierung
im Schnitt 23.000 bis maximal 100.000 Individuen
max. Alter: 22,5 Jahre

Lasius fuliginous:
monogyn, oligogyn, nicht selten auch polygyn-polydom
dann bis zu 2 Millionen Individuen

Lasius niger:
monogyn
bis 50.000
max. Alter: 28,75 Jahre (Rekordhalter)



Myrmica

Myrmica gallienii:
polygyn
maximal 3.000 Arbeiterinnen, im Schnitt 800
maximal 30 Gynen, im Schnitt 2,4

Myrmica hellenica:
schwach polygyn
400 - 1600 Arbeiterinnen

Myrmica lobiconis:
wohl meist monogyn
meist < 400 Arbeiterinnen

Myrmica lonae:
vermutlich monogyn
bis max. 1500 Arbeiterinnen
bis maximal 1 Gyne

Myrmica ruba:
zu Beginn monogyn, später meist polygyn
maximal (extrem) ca. 20.000 Arbeiterinnen, im Schnitt 1010
maximal (extrem) knapp 600 Gynen, im Schnitt 15

Myrmica sabuleti:
häufig polygyn
zw. etwa 200 und 650 Arbeiterinnen im Schnitt pro Nest
zw. etwa 1 und 2 Gynen im Schnitt pro Nest

Myrmica salina:
monogyn
200 bis 800 Arbeiterinnen

Myrmica scabrinodis:
häufig polygyn
zw. ca. 340 und 1200 Arbeiterinnen im Schnitt pro Nest
zw. ca. 1 und 5 Gynen im Schnitt pro Nest

Myrmica specioides:
polygyn
weniger 100 bis 2500 Arbeiterinnen
1 - 60 Gynen



Temnothorax:

Temnothorax affinis:
offenbar streng monogyn
150 bis 200 Arbeiterinnen
Gyne kann mindestens 15 Jahre alt werden

Temnothorax interruptus:
ca. 141 +/- 83 Arbeiterinnen

Temnothorax nigriceps:
monogyn
126 +/- 66 Arbeiterinnen

Temnothorax nylanderi:
polydom
im Schnitt zw. 80 und 90 Arbeiterinnen
bei extremer Nestdichte auch nur ca. 50
maximales Alter der Gyne ca. 19 Jahre

Temnothorax parvulus:
ca. 59 +/- 30 Arbeiterinnen
Gyne maximal 12 Jahre

Temnothorax saxonicus:
monogyn
maximal 300 Arbeiterinnen

Temnothorax tuberum:
fakultativ polygyn
Population in D: 99 +/- 45 Arbeiterinnen

Temnothorax unifasciatus:
obligat monogyn
134 +/- 75 Arbeiterinnen



Grüßle ~Shar~


Suchmaschine:
Koloniegröße, Koloniegroeße, Größe, Groeße, Alter, Anzahl, Menge, Umfang, Zahl, Arbeiterin, Arbeiterinnen, Imago, Imagos, Imagines, Individuen, Individuum, Population
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon shar » 31. Aug 2008 21:45

Servus.

@Erne: Vielleicht wäre das Thema ja zum Anpinnen geeignet?


LG ~Shar~


PS: Besseren Platz hab ich für nicht gefunden, ohne das es unter geht und/oder nicht gefunden wird.

Edit Uta - Vielen Dank shar! Super - hast Dir viel Mühe gegeben! =D> Das ist wirklich ein sehr sinnvoller Thread, der nicht untergehen sollte. Habe ihn daher unter "Wichtig" gesetzt!
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon RazorCOP » 26. Jun 2011 02:17

Also ich möchte hierzu sagen, dass ich den thread auch wirklich wichtig finde, ihn aber nur durch Zufall gefunden hab.
Vielleicht sollte man ihn doch irgendwo anders unterbringen ;)

lg Fabi
Benutzeravatar
RazorCOP
member
member
 
Beiträge: 484
Registriert: 15. Mär 2008 19:34
Wohnort: Vierkirchen (Bayern)
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon AntsInSL » 26. Jun 2011 09:59

Ich wollte nur anmerken, dass größere Myrmica rubra Nester meist deutlich mehr als 15 Gynen haben.
Ich habe in den Nestern bisher immer Unmengen von Königinnen gefunden und würde die Behauptung wagen,
dass in einem großen Nest selten weniger als 50 Gynen leben. Was es finde ich schwierig macht, die Zahl von Arbeiterinnen und Gynen dieser Art zu schätzen,
ist die starke unterirdische Verzweigung der Nester. Meist ist nur ein kleiner Teil mit der Oberfläche verbunden und unter der Erde breitet sich das Nest auf bis zu 1m² aus
(das bezieht sich jetzt nur auf die Fläche, nicht auf den Boden der Kammern :wink: ). Ich habe einmal ein Nest zigmal aufgesucht und jedesmal einen neuen
Nestteil mit vielen Gynen gefunden, obwohl ich mir nach jedem Besuch sicher war, das gesamte Nest zu kennen.
AntsInSL
 

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Fenris87 » 22. Dez 2011 21:17

Hallo erst mal an alle hier im Forum,

ich überlege mir zurzeit eine Kolonie hier im Antstore zu kaufen. Bevor ich das aber mache, möchte ich mir erst einmal im klaren sein welche Verantwortung genau auf mich zu kommt. Deshalb würde es mich interessieren ob es eine ähnliche Liste über die angebotenen Arten im Antstore gibt?
Also in der man eine Angabe mit der warscheinlichen Größe der Kolonie bekommt? Ich habe leider im Forum mit der Suchfunktion kein passendes Ergebnis gefunden.

Mir ist natürlich bewusst das sich die Größe von verschieden Faktoren (größe des Becken usw.) abhängig ist. Trotzdem würde ich gerne etwas mehr informationen zu dem Thema haben. Ich hoffe ihr könnt mir dabei weiterhelfen. :) (Vorrangig von Arten aus Nordeuropa)
Fenris87
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 32
Registriert: 22. Dez 2011 20:57
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Markus » 22. Dez 2011 21:38

Nun, das klingt vielleicht hart, aber gerade die Koloniegröße ist abhängig von der Fähigkeit des Halters, sie so weit zu bekommen,
ein Quäntchen Glück gehört auch dazu.
Das Becken, insbesondere aber das Nest wächst am Besten mit der Kolonie, da lassen sich schwer genaue Angaben machen.

Auf welche Arten hast du es denn abgesehen?

Ein Beispiel für eine größere Lasius cf. niger Kolonie habe ich hier gepostet:
viewtopic.php?f=137&t=16747&start=0
In der Natur können sie mehere Zehntausend zählen, bis du das in der Haltung hinbekommen hast, vergehen einige Jahre oder es kommt gar nicht so weit, weil dafür z.B. die Fütterung nicht ausreicht, oder die Königin frühzeitig ablebt...

Edit: Oh und nett, einen anderen User Baujahr 1987 zu sehen, der den Wolf kennt! :grin:
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4584
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 148 mal

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Fenris87 » 22. Dez 2011 22:03

Danke für die schnelle Anwort :)

Ich möchter natürlich ein guter Halter sein und den Tieren die bestmöglichen Bedingungen bieten. Das heißt wie du schon sagtest "das Becken wächst mit der Kolonie". Da meine Wohnung nicht die größte ist ,(und nicht mit meinen bedürfnisen wächst :D) wollte ich anhand der maximal Größe abschätzen, wie groß das Becken sein muss das ich bräuchte.

Deswegen waren für mich Arten mit bis zu max. 10000 Tieren interessant. Auch wenn Arten wie niger Jahre brauchen um riesig zu werden... irgendwann sind sie es ;) und dann kann ich nicht einfach die Verantwortung dafür abgeben.
Fenris87
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 32
Registriert: 22. Dez 2011 20:57
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Markus » 22. Dez 2011 22:27

Schau mal in den Link: rund 2000 Tiere sind da am Anfang auf 20cmx20cm Grundfläche, bei 10000 Tieren wären das nicht einmal 2000cm², nichtmal ein Viertelquadratmeter, wenn ich mich nicht vertuhe...
Und es zu den Zehntausend zu bringen, das erfordert so viel Zeit und Futter, da kann man schon frühzeitig durch geringere Fütterung gegensteuern oder ähnliches!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4584
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 148 mal

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Fenris87 » 22. Dez 2011 22:37

Bis welche Anzahl von Tieren (Camponotus ligniperdus) wäre die Größe von 20x20 den noch Artgerecht bzw. ab wann muss ein größeres Becken her?
Fenris87
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 32
Registriert: 22. Dez 2011 20:57
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Markus » 22. Dez 2011 22:44

Uff, von denen habe ich noch keine so große Kolonie gehalten...

Nur eines noch: mit der Grundfläche gerade meinte ich die Nestgrundfläche, die Arenagröße ist da noch eine andere Zahl!

Edit: da fällt mir noch ein - wenn die Kolonie wirklich zu groß wird, dann kannst du sie sicherlich auch leicht im Marktplatzforum verkaufen oder verschenken,
bis dahin dürften noch einige Jahre ins Land streichen!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4584
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 148 mal

Re: [Sammlung] Koloniegrößen, Alter der Gyne, Gynenzahl p.K.

Beitragvon Fenris87 » 22. Dez 2011 22:53

Dann sag ich mal danke für die Info. Hast mir sehr weitergeholfen und beruhigt :grin:

Trotzdem wäre es allgemein interessant wenn an der Liste hier weitergearbeitet würde.;)
Fenris87
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 32
Registriert: 22. Dez 2011 20:57
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Europäische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast