Nächtlicher Besuch - Verschiedenes über Hornissen

Hier können Ameisen Bilder und Videos präsentiert werden. Bitte keine Diskussionen.

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Juvens » 15. Aug 2011 21:44

Das wusst ich auch nicht, finde ich vor allem bei Hornissen schade, da sie ja ordentlich Insekten vertilgen, die einen stören könnten.
Wikipedia meint, ein Wespenstaat kann bis zu 6000 Tiere stark werden...d.h. eine Wespenkönigin kann in einem Jahr bis zu -6000- Arbeiterinnen heranziehen? Das ist ja...ernorm... Bin echt beeindruck :D

LG
Benutzeravatar
Juvens
member
member
 
Beiträge: 154
Alter: 27
Registriert: 23. Nov 2010 12:21
Wohnort: 9302 Niederwil SG
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Schwarzbaer » 15. Aug 2011 21:55

lieber wärs mit wenn sie nicht so zahlreich wären... Wir haben nen Obstgarten, man kann nicht mal ein paar Minuten ruhig auf der Terrasse sitzen.. Da hilft nicht mal mein Elektrobruzler -- der schon einige Todesopfer gefordert hat ;-)

ne ernst mal - diese Wespen sind ne richtige Plage! Ökologisches Gleichgewicht und Tiergerechtigkeit in allen Ehren... Wenn diese Tiere in Massen auftretten kann man sie nur zerstören :lol:
Benutzeravatar
Schwarzbaer
member
member
 
Beiträge: 49
Alter: 29
Registriert: 24. Mär 2011 21:25
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Nycroft » 15. Aug 2011 22:54

das hab ich daraus gelesen das sich der staat auflöst und erst bei kälte einbruch die restlichen arbeiterinnen dahin gerafft werden.

man soll wespen gut fern halten können mit einer wespen nest attrappe das ganze nennt sich....hab ich jetzt vergessen=) ....aber es soll funktionieren weil die tierchen das dann mit einem fremden nest verwechseln.

dagegen hat der tomaten trick irgendwie nicht gefruchtet....hihihi gefruchtet....
Benutzeravatar
Nycroft
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 28
Registriert: 12. Okt 2009 18:17
Wohnort: 39638 Engersen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 20. Apr 2012 21:20

Spät ist es geworden, ich weiß!
Das Nest vom letzten Jahr, das ist nun tot,
nicht meine Schuld, ganz natürlich, nach der Brutperiode im Winter verstorben.
Ob sie Königinnen aufgezogen haben, kann ich nicht so genau sagen, hoffe es aber doch, dafür hängt ja der neue Kasten da!
Der war übrigens den Winter über mit draußen, keine Schäden, keine Verschmutzungen - ich hoffe doch, dass die Farbe keine Viecher abhält,
sollte sie eigentlich nicht.

Letzte Woche dann habe ich den alten Meisenkasten sauber gemacht und ein ganzes kleines Nest geborgen,
den Kasten dann an anderer Stelle wieder aufgehangen, zu nah hing ohnehin ein besetzter Kasten,
bekommen hatte er einen Bodenbelag aus getrocknetem Moos und zwei neue stabile Aufhängungslatzen.
Diese Woche scheinen schon Meisen drin zu sein, nur von Königinnen noch keine Spur -
zu kalt?

Wie dem auch sei, hier die Bilder des Nestbergens und anschließend des Nestes,
Zunächst einmal wurde es von unten geöffnet, dafür war eine Klappe da,
letzten Sommer quoll da schon Kot hervor,
dann mit dem Messer die Wände (des Kastens und des Nestes) voneinander getrennt, anders geht es leider nicht.
Dummerweise reichte das Messer nicht tief genug,
da musste auch der festgenagelte Deckel weg.
Also vorsichtig zunächst mit Keilen aufgehämmert,
dann mit einer Axt als Keil dazwischen,
vorsichtiges Hämmern und der Deckel war ab -
unbeschadet, zum späteren Zusammenbau mit neuen Nägeln!
Auch zu sehen: ein paar tote Tiere waren noch im Nest, teilweise auch in den Waben,
traurig, aber sie sind keine Ameisen! :grin:

Zuletzt noch Stücke vom alten Nest, die bei der Bergung abgebrochen waren, in den neuen Nistkasten geklebt, nicht zu viel, aber es soll so aussehen, dass da schon wer war.
Maklergebüren verlange ich mal keine! ^^
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
6.JPG
7.JPG
8.JPG
9.JPG
10.JPG
11.JPG
12.JPG
13.JPG
14.JPG
15.JPG
16.JPG
17.JPG
18.JPG
19.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 20. Apr 2012 21:25

Waren noch nicht alle Bilder,
hier das eigentliche Nest, hatte nicht meine Kamera dabei,
auch ein Grund, warum die Bilder eine Woche später kommen...
Jetzt könnt ihr sicher auch die Arbeiterinnen (tot) erspähen!?

Zum Schluss das Nest in einer Kiste,
wer wird es wohl bekommen?
Mal sehn'!
Dateianhänge
20.JPG
21.JPG
22.JPG
23.JPG
24.JPG
25.JPG
26.JPG
27.JPG
28.JPG
29.JPG
30.JPG
31.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 14. Mai 2012 19:14

Heute ist mir draußen eine Königin über die Füße gelaufen, konnte nicht fliegen,
also mal ein paar Fotos gemacht und etwas Honig gereicht,
und Wasser.
Nachdem sie etwas getrunken hat, habe ich sie wieder zurück in die Natur gesetzt.
Schon ein riesen Viech - und der Beweis, sie sind da näher als gedacht, einige hundert Meter um genau zu sein!
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
5.JPG (31.52 KiB) 3632-mal betrachtet
6.JPG
7.JPG
8.JPG
9.JPG
10.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Easton » 14. Mai 2012 19:33

Ich mußte schon vor 2 Wochen eine sehr schmerzliche Erfahrung machen, als ich auf eine solche draufgetreten bin und das Vieh danach im halbzerquetschten Zustand auch noch wegfliegen wollte.

Kommen die Hornissen nun aus dem Winterschlaf? Habe heute auch wieder eine knapp über den Rasen fliegen / ständig abstürzen gesehen. Sind das eigentlich Königinnen die nun so ranig herumfliegen(die sind riesiger als riesig.) ?
Benutzeravatar
Easton
member
member
 
Beiträge: 181
Alter: 37
Registriert: 29. Mär 2012 07:24
Wohnort: 14059 Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 27. Mai 2012 21:43

Ich baue gerade an einem neuen Nistkasten, dieses Mal für Zuhause,
hat mich nicht nur Geld, sondern auch einiges an Zeit und Arbeit gekostet,
insbesondere weil ich dieses Mal die Platten vor dem Verbau gestrichen habe,
dieser Kasten soll auch frei hängen,
an einer Eiche im Garten.
Diese ist im letzten Bild zu sehen und der Totast, an dem die Aufhängung erfolgen soll (mit einem Stahlseil),
ist mit einem Pfeil markiert.
Das ganze soll natürlich nicht baumeln, wird festgezogen mit Kordeln oder Ähnlichem, aber dazu erst später.

Der Kasten ist noch nicht komplett, es fehlen noch zwei Fluglöcher,
dafür fehlt mir Stahlblech, damit die Spechte diese nicht aufhacken...

Außerdem braucht das Dach, was ihr sehen könnt, eine Abdichtung,
es muss nach oben wasserdicht verschlossen werden,
damit dann da Moos vom Dach drauf kommt, mit einem Gitter befestigt wird
und wenn es durchgewachsen ist, wie ein Gründach aussehen soll...
Mal schauen, wie das dann wirkt...
Als Abdichtung wollte ich eine alte Dampfsperre von der Hausisolierung nehmen,
kann ich momentan aber nicht finden,
da muss ich mir noch was überlegen.
Vielleicht habt ihr Alternativvorschläge!?
Wenn ja, nur raus damit.
Das Dach ist übrigens beweglich mit Scharnieren befestigt,
zwecks angepasstem Arbeiten und natürlich, damit man beim Aufhängen mehr Spielraum hat.

Die Latzen hinten dran sind eigentlich zum Aufhängen,
da ich aber auch komfortabel an dem Kasten arbeiten will,
wenn er mal nicht am Baum hängt,
habe ich vorne auch noch zwei exakt angepasste Latzen hinzugefügt,
so kann das Dingen stehen.
Sieht aufgehängt vielleicht etwas seltsam aus, aber ich denke nicht, dass das die Hornissen stören wird...
(Bei der Türe habe ich auch aufgepasst, dass die Latze der nicht im Wege ist!)
Sehe ich momentan auch Einige von...

Ach ja, von innen müssen noch ein paar Kletterhilfen eingebaut werden, die kommen aber erst, wenn die Fluglöcher da sind, damit auch alles passt.
Den Kotschlitz habe ich übrigens mit alter Silofolie abgedichtet, da hat man noch Reste von früher zu Hause,
auch wenn wir heute keine Mieten mehr machen...
sind halt Reste und wie man sieht, immer mal wieder zu was nutze!


So, die Bilder sollten zwar selbsterklärend sein und es folgt ein Update, wenn ich damit fertig bin,
wenn noch Fragen oder Anmerkungen, dann raus damit!
Klickt auch gerne mal die Bilder an, da ist schließlich noch was zu sehen!


(Auf das Baumbild folgte noch ein kleiner Rundgang, da der aber nichts hiermit zu tun hatte, habe ich ihn hier gepostet:
viewtopic.php?f=71&t=17643 )


Noch eine kleine Bitte an einen Mod:
könnte jemand vielleicht die Überschrift ändern, indem er noch ein
"(Verschiedenes über Hornissen)" anfügt?
Möchte die Überschrift nicht ganz ändern,
aber mir scheint, dass sonst kaum jemand hier reinsieht...
Zumindest hilft es bei der Zielfindung!
:grin:

Edit Uta - Dein Wunsch ist uns Befehl, Markus :wink: . Überschrift ist ergänzt worden. Übrigens ein sehr schöner Bericht =D> Detailliert und anschaulich beschrieben und ein paar sehenswerte Fotos beigepackt. Prima! Macht Spass den Bericht zu lesen. :D
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
6.JPG
7.JPG
8.JPG
9.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon 4you » 28. Mai 2012 21:49

Finde es gut, dass du Kästen baust für gefährdete Tiere. Ich hatte ja mal Bienen und habe irgendwo noch den Kopfschutz gegen Stiche und einen Anzug, falls du willst sieht bestimmt lustig aus :mrgreen:.
4you
member
member
 
Beiträge: 80
Alter: 20
Registriert: 28. Apr 2012 19:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon Markus » 3. Jun 2012 14:54

Tja, ich habe in letzter Zeit geschraubt und gebastelt und da sind aus einem doch glatt zwei Hornissenkästen geworden!

Einer ist etwas größer, das soll der eigentliche Nistkasten sein,
der Andere ist kleiner (mit nur einem, dafür größeren Flugschlitz)
und soll als eventuelles Jugendnest dienen -
Hornissen können ja, soweit ich weiß, umziehen.
Moosdächer haben sie Beide,
mal sehen, ob es so klappt...

Gebaut, aufgehängt, Beschreibungen sind unter den Bildern.

Viel Spaß, schaut euch die Bilder gerne näher an!

(Beim Aufhängen des großen Kastens sah ich übrigens, dass die Camponotus aus diesem Beitrag
viewtopic.php?f=71&t=17643
auch hier hoch und runter liefen, waren richtig irritiert von der Kordel! ^^ )
Dateianhänge
DSCF1596.JPG
Hier die beiden Nistkästen, der kleine Bruder muss anlehnen, da habe ich die Füßchen ungünstig platziert...
DSCF1597.JPG
Hier kann man es sehen, Fluglöcher sind etwas kleiner gestaltet, als das einzelne Flugloch.
DSCF1598.JPG
Der kleinere Kasten hat auch einen Steg, zum Landen und Abfliegen!
DSCF1599.JPG
Das Gründach des größeren Kastens, wie man sehen kann, ist hier ein Wulst (beim Kleineren nicht vorhanden), welcher Wasser leitet und hält und ein Gitter, was das Moos festhält. Ich bin gespannt, ob es was wird, eigentlich ist Moos ja sehr ausdauernd, kann auch Trockenheit abhaben (Dachmoos halt), zu sonnig ist es unter den Eichen auch nicht, aber eben auch etwas trockener... Mal sehen - vielleicht hat jemand mit sowas ja schon Erfahrungen? Wäre ganz interessant, mal davon zu hören!
DSCF1600.JPG
Hier die Rückseiten, beide mit Latzen zur Befestigung versehen, ein gummierter Stahldraht übernimmt jeweils pro Kasten die Befestigung am Totholzast.
DSCF1601.JPG
Beweglich mit Scharnier, das Moos hält auch in Steillage, eine Regentaufe hat der Kasten gestern schon durchgemacht! Die Beweglichkeit sollte sich beim Aufhängen noch auszahlen!
DSCF1602.JPG
So habe ich das Stahlseil verbunden, sollte eine Weile halten! (Kann man aufschrauben, musste ich übrigens nur bei dem Kleinen zwecks aufhängung, weil der Totast so gespalten war...)
DSCF1603.JPG
Der kleine Kasten geöffnet, die Türe hält magnetisch - obs funktioniert?
DSCF1605.JPG
Hier geschlossen und noch ein Blick aufs Dach, nicht so groß und kompliziert wie beim großen Bruder, wir werden sehen, was es bringt!
DSCF1606.JPG
Der Kasteninnenraum beim Großen hat noch einiges dazubekommen, unter anderem diese L-Aluleisten, da kommen dann später Stangen oder ähnliches rein, die das wachsende Nest sichern sollen, gegen abbrechen. Das hat der Kleine nicht, da war eh nicht so viel Platz drinnen!
DSCF1608.JPG
Kletterhilfen haben dagegen Beide, auch mit abgemilderter Ecke!
DSCF1609.JPG
Hier noch einmal die Halterungen.
DSCF1610.JPG
Beide Kästen aufgehängt, der kleinere lugt in Richtung des Größeren (vielleicht auch als spätere Entscheidungshilfe!?) mit seinem Flugloch, das entspricht eher Südrichtung - ist aber auch egal, Ostrichtung brächte nichts, da die Morgensonne vom Wald geschluckt würde. Der Große Kasten zeigt eher Richtung Südwesten... Totholzast war eben nicht anders vorhanden... Aufhängungshöhe ca. drei bis vier Meter.
DSCF1611.JPG
Der Kleine guckt den Großen an!
DSCF1613.JPG
Hier mal nur der Große, war schon ein gutes Stück, den da hoch zu bekommen, teilweise musste die andere Hand ja auch mich stabilisieren...
DSCF1614.JPG
Festgebunden mit alten Kordeln, von Strohballen haben wir die noch über gehabt - man muss ja nicht alles wegwerfen. eine Doppelschlaufe ersetzte hier den Flaschenzug zum Festzurren. Ganz hübsch ist es noch nicht, vielleicht finden wir da was Besseres!? Endgültig ist es ohnehin nicht, vielleicht gibt es noch ein paar mal Abhängen zur Wartung.
DSCF1615.JPG
Hier hängt der Kleine, idyllisch herum - wenn auch zu spät für dieses Jahr, kann aber so noch was ausstinken vom Anstrich!
DSCF1618.JPG
Hier seht ihr den verzwirbelten Totast, kein normales Drüberhängen möglich!
DSCF1619.JPG
Zuletzt der große Kasten und wir sind durch mit der Runde, hoffentlich gefällt es euch und viel Spaß mit den Bildern!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon uta » 3. Jun 2012 15:20

Hallo Markus,

da möchte man doch glatt Hornisse sein... :wink: das sieht ja alles sehr einladend und perfekt aus. Du gibst Dir ja wirklich sehr viel Mühe und beachtest sehr viele Details, die dann umgesetzt werden. Du denkst wirklich an alles. Das mit der Dachbegrünung ist eine tolle Idee - finde ich genial. Also ich finde, die Kästen sind Dir wirklich sehr gut gelungen, auch wenn Du mit Einschränkung sagst, dass Festzurren mit der Kordel ist ein Provisorium. Das sehe ich nicht ganz so eng. Wichtig ist ja vor allem die Funktion und da scheinst Du ganze Arbeit geleistet zu haben. =D>

Bei soviel Einsatz, den Du geleistet hast, wird der Andrang zu dieser tollen Behausung bestimmt groß sein... :D

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon Markus » 3. Jun 2012 20:36

Danke Uta,
mit Hornissen ist das aber wahrscheinlich ähnlich wie mit Ameisen:
auch wenn wir Menschen ein Nest optisch ansprechend finden,
zeigen die Tiere einem ein "Neee"... :grin:

Informiert habe ich mich bei verschiedenen Seiten,
insbesondere diese:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
fand ich sehr hilfreich.
Nehmen einem viel Planungsarbeit ab! :grin:

Grob gesagt brauchen die Tiere ja nur einen sicheren Hohlraum mit guter Lage und günstigen klimatischen Verhältnissen.

Zwei Möglichkeiten sind gegeben, vielleicht gibt es ja was - wie gesagt können sie auch noch umziehen,
mal sehen!

Egal, etliche Arbeitsstunden,
nächtliches Grübeln,
fertig -
da ist man froh drum! :)

Der Nistkasten bei meinen Großeltern ist noch nicht besiedelt,
aber wenn ich das recht überblicke habe ich das letztes Jahr ja auch erst Mitte Juni gesehen.


Genug der Spekulation,
danke für deine lobenden Worte,
viel Spaß mit den Bildern
und wenn noch was passiert,
werde ich hier berichten! :D
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon Markus » 4. Okt 2012 18:36

Wie im Pflanzen im Formicarium Thread angedeutet, war heute gutes Wetter für ein paar Fotos,
und zwar hatte es gut geregnet, das ist für das Moos auf den Kästen wichtig -
unter den großen Eichenbäumen muss eine Menge Regen fallen, damit überhaupt etwas den Boden bzw. die Kästen erreicht,
im Sommer; eigentlich gut gegen den Verschleiß, nur suboptimal für das Moos, das ja Wasser zum Wachsen braucht -
und das Moos war wieder wie von Zauberhand schön grün,
außerdem brauch der Himmel kurzzeitig auf und Sonnenschein fiel zumindest teilweise auf die Kästen.

(Ganz schön langer Satz, ich hoffe, ihr könnt ihn entziffern! ;-) )

Jedenfalls könnt ihr auf den Bildern den jetzigen Zustand der Kästen sehen,
dieser ist weitestgehend gut, durch Interzeption haben diese ja auch kaum Wasser diesen Sommer fürchten müssen und
ich habe das Gefühl, dass das Moos noch ein Stückchen gewachsen ist, auch wenn es etwas kollabiert ist...

Ich bin gespannt, wie das ganze dann im Winter ohne Blätter und vielleicht mit Schnee aussieht!

Anregungen, Kommentare, vielleicht eigene Erfahrungen?
Dateianhänge
0.JPG
1.JPG
5.JPG
11.JPG
15.JPG
17.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon Ant-ilope » 5. Okt 2012 01:17

Sehr interessante Beiträge und schöne Nistkästen =D> , aber ist die Genauigkeit denn wirklich so wichtig? Ich weiss nur bei Nistkästen für Vögel müssen die Kanten nicht extra abgedichtet werden, und dann Bestreichen ist meines Wissens auch nicht unbedingt notwendig. Bei meinen Nistkästen hab ich auf eine sehr natürliche Metode zurückgegriffen - das Abbrennen. Dabei werden die Bretter einfach kurz auf ein Feuer gelegt, sodass die Oberfläche leicht angesengt ist. Diese Methode wird auch verwendet, wenn Holzsäulen in Kulturanlagen haltbar gemacht werden. Anschliessend kann man die Bretter abbürsten und hat eine sehr schöne Optik und dann nur noch zusammenschrauben. Wenn wer will kann ich auch ein Bild machen und onstellen.

Als Spechtschutz kann man auch Blechdosen nehmen, ich glaube sogar Aludosen.
Ant-ilope
member
member
 
Beiträge: 34
Alter: 26
Registriert: 21. Aug 2012 12:43
Land: Italy (it)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch - verschiedenes über Hornissen

Beitragvon Markus » 5. Okt 2012 12:22

Danke für die Anregungen, aber was genau meinst du mit Genauigkeit?
Wenn ich mir die Bretter vorschneiden lasse, kann ich sie doch gleich passend vorschneiden lassen, wenn ich sie streiche, so kann ich das doch auch gleich gänzlich machen,
zusammenschrauben kann ich sie, damit das ganze auch ordentlich aussieht, ohnehin erst nach dem Streichen - hat man ja gesehen, wie es sonst aussieht... ;-)

Dicht sollte der Kasten natürlich so weit sein, soll ja eine Ast- oder Stammhöle simulieren,
von den oberen Kletterhilfen ist die Kante natürlich abgerundet, damit es einer Gründerin leichter fällt, jedes Mal nach Oben zu klettern und sie nicht immer an einer Kante hängt.

Blech hatte ich ja als Spechtschutz verwendet bei meinem ersten Nest, sieht anders, so finde ich, einfach besser aus! ^^
Ist außerdem einfacher, als das Blech zurecht zuschneiden und dann wieder glatt zu dengeln.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Foto und Video Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast