Haltung und Wissenswertes über Paraponera clavata

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltung und Wissenswertes über Paraponera clavata

Beitragvon ohrene » 27. Mai 2011 21:24

Hallo Ihr,

gerne will ich Euch ein wenig über Paraponera clavata informieren.

Diskussions-Link
http://www.antstore.net/posting.php?mode=post&f=238

Allgemein über die Haltung:
Paraponera clavata benötigen nur wenig Licht, denn sie befinden sich in der Regel direkt im Dschungel.
Zur Haltung von einer kleineren Kolonie d.h. unter 20 Arbeiterinnen benötigt man allerdings ein Becken mit mind. 65cmx40cm.
Bei kleineren Becken sterben oftmals die Arbeiterinnen weg!! Hingegen Königinnen haben weniger Probleme.
Bei eigener Nachzucht von Arbeiterinnen in der Gefangenschaft sind die Arbeiterinnen oftmals weniger anspruchsvoll.
Die Luftfeuchtigkeit ist wichtig. Hierzu genügen oft ein Deckel und wenige Löcher. Da die Tiere täglich Wasser benötigen empfiehlt sich ein Wassernapf oder etwas Kondenswasser an dem Beckenrand.
Stiche der Ameisen sind leicht für Nichtallergiker zu ertragen. Vergleichbar vom Schmerz mit einer Wespe, hingegen ist das Gift extrem verträglich. Nach wenigen Minuten ist der Schmerz vorüber. Auch die Entzündung schwillt extrem schnell ab.
Königinnen können kaum zu einzelnen Kolonien gezüchtet werden. Es müssen immer mind. zwei Königinnen zusammen gründen.
Hält man sich nur eine Queen, selbst mit Brut wird diese fast sicher nach einem 3/4 Jahr in der Gefangenschaft sterben. Genau so findet man im Dschungel immer Queens im Doppelpack in Löchern. Es gibt auch sogar Nester mit bis zu 4 young Queens in einem Loch.
Über die Wahrscheinlichkeit und die Erfolge der Aufzucht von young Queens werde ich im laufe dieses Jahres noch etwas posten.

Funde im Dschungel:
Im Dschungel leben sie grundsätzlich immer an Bäumen. Das heißt sie besiedeln einen Baumstamm und bauen rundherum Krater.
Dieses Jahr könnte ich zum ersten mal eine riesige Kolonie im Dschungel zerlegt. Über 1200 worker mit nach Hause genommen.
Erstaunlicherweise enthielt die Kolonie: 4 Queens ohne Flügel, männliche sowohl als auch weibliche Geschlechtstiere.
Die Kolonie war auch größer als andere im Schnitt. sie besiedelten einen enorm dicken Baumstamm sowie mind. 2 weitere kleinere Bäume in der Nähe (ca. 60cm entfernt).
Diese waren unterirdisch durch Gänge verbunden. Da es nur möglich war ein Teil der Kolonie auszugraben schätze ich die Koloniegröße im Dschungel auf über 3000 worker und mehr. Sicher befinden sich auch noch weitere Queens im Boden.
Da diese mehrere Queens hatte ist es nicht sicher das sie somit polygyn sind. Die Queens der Kolonien waren im Schnitt etwas aggressiver und könnten daher auch nicht begattet sein. Leider war es nicht möglich alle 4 Queens genauer zu betrachten.
2 Stiche auch beim ausgraben kassiert. Die Aktion dauerte einen Dreivierteltag.
Dateianhänge
männchen.jpg
Männchen einer Paraponera clavata Kolonie
QUeenMännchen.jpg
.....
queen.jpg
young Queen von Paraponera clavata
nestOrginal.jpg
Grobe Übersicht der riesen Kolonie
Nest1.jpg
.....
nest2.jpg
........
worker1.jpg
große Kolonie daheim >1200 worker
worker2.jpg
.........
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 39
Registriert: 1. Aug 2005 00:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltung und Wissenswertes über Paraponera clavata

Beitragvon Creature » 28. Mai 2011 01:21

Mein lieber Scholli!

Ich glaube keiner im Forum hat bisher eine größere Kolonie als diese gesehen. Sie ist tatsächlich von außergewöhnlichem Ausmaß.

Man kann nur hoffen dass du 1-4 begattete Königinnen dabei hast , ansonsten hast du nachher nur Männchen
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltung und Wissenswertes über Paraponera clavata

Beitragvon ohrene » 8. Mai 2012 22:56

Hallo Ihr,

bei dieser Kolonie hat sich herausgestellt das scheinbar auch sehr große Paraponera Kolonien über Arbeiter in Form von unbegatteten Königinnen verfügen. Dieses Jahr habe ich an dieser Kolonie in Südamerika weitergegraben. Und mir sind wieder 2 Queens sehr aggressiv unter anderem entgegen gekommen.

Von dieser Kolonie leben leider keine Tiere mehr. Die Queens dieser Kolonie waren sehr sicher alle unbegattet. Damit hatte die Haltung keinen wirklich großen Sinn mehr. Auch gab ich diese Kolonie in oput eines Freund in ein größeres Terrarium. Habe selbst etwas Platz mangel :D . Hierbei wurde aber zu wenig auf die Luftfeuchtigkeit geachtet. Aber auch nicht weiter schlimm... Die Königin hätte man sicher nicht ausgraben können da sich dort noch weitere aber hunderte Arbeiter befinden.

Interessant war es immerhin das eine Paraponera Kolonie auch über mehrere tausend worker verfügen kann.

Lieber die Becken bitte komplett offen lassen als unbedingt fü eine künstlich hohe Luftfeuchte zu sorgen!!!!
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 39
Registriert: 1. Aug 2005 00:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltung und Wissenswertes über Paraponera clavata

Beitragvon gunni42 » 24. Feb 2014 21:56

Hallo,ohne jemanden zu nahe zu treten,aber solche Aktionen sind in meinen Augen nix anderes als ein unkontrolliertes verheizen von wertvollen Tieren [-X ,mit verantwortungsvoller Haltung hat das eher wenig zu tun :( Eher mit Angeberei und Geldmacherei :oops:
gunni42
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 49
Registriert: 21. Feb 2014 11:22
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Paraponera - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast