Temnothorax nylanderi von Wulf

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 18. Jun 2012 20:51

Ja hallo
Wenn du das hier gerade liest, liest du gerade einen Haltungsbericht von mir und deshalb sage ich :sign_welcome: ich hoffe dir/euch gefällt es hier.

Es gibt also wieder einen neuen HB von mir. Er soll sich wie man ja sicher in der Überschrift schon lesen kann, um Temnothorax nylanderi handeln. Ich bin einfach von ihnen angetan. Es sind nicht die größten Ameisen und passen deshalb in mein Halteschema. Die Ameisen bilden keine großen Kolonien (wie einigen doch bestimmt schon bekannt ist). Genau das gefällt mir an ihnen.

Hier ein paar Informationen zur Art:

Name: Temnothorax nylanderi
Heimat: Europa
Eigenschaften: monogyn
Aussehen der Königin: 4 - 5 mm groß, rot bräunlich, Gaster dunkler
Aussehen der Arbeiterin: 2 - 4 mm groß, rot bräunlich, Gaster dunkler
Nestbau: nahezu alle Kleinstlebensräume, z.B. Eicheln, Borke
Nahrung: Honigwasser, Kleinstinsekten
Besonderheit: Äußerst kleine, interessante Ameisen. Koloniegröße meist nicht mehr als 200 Arbeiterinnen. Ein ganzes Volk lebt oft in einer Eichel oder in einem Stück Borke. Sehr aktiv und schön anzuschauen. Geht Konflikten mit anderen Ameisen aus dem Weg, kann daher sehr gut mit anderen Arten vergesellschaftet werden. Achtung: Da Temnothorax direkt auf dem Boden lebt, braucht die Kolonie tägliche Temperaturwechsel. Die relativ realistische Darstellung von Tages- und Nachttemperaturen sowie Sommer und Winter ist wichtig.
Sehr Kälteresistent! Temnothorax kann ohne Probleme oder Vorsichtsmaßnahmen draußen gehalten bzw. überwintert werden.

Quelle Antstore.


Die Ameisen selber interessieren mich schon seit einiger Zeit und ich möchte sie schon seit dem letzten Jahr halten. Ich habe die Haltungsberichte hier im Forum und in anderen gelesen. Ich hoffe daher, dass ich doch genug informiert bin. Nun schreibe ich ja zu jeder Art die ich habe einen HB. (keine Neuheit) Ich möchte einfach für nachfolgende Ameisenhalter Generationen nützliche Informationen da lassen. Mir ist auch aufgefallen, dass es bei Arten, die ich halte, nur wenige Haltungsbericht gibt, oder besser gesagt, nur wenige HBs gibt, die aktiv sind. (Tetramorium, plagiolepis, Camponotus herculeanus). Ich weiß ja nicht was an diesen Tieren groß anders wäre, ja klar Verhalten und so. Aber kann man nicht auch mal kleinen und langsamen Ameisen eine Chance geben? Das beeinflusst die jungen Ameisenhalter Generationen. Sie sagen sich (ich selber auch am Anfang): ,,Oh diese Camponotus ligniperdus werden oft gehalten wieso also nicht die.´´ Tja falsch ist das nicht . Aber es gibt einfach Arten die genauso interessant sind wie z.B. Temnothorax nylanderi oder auch andere.

Bilder werde ich selbstverständlich wieder welche posten und mal sehen vielleicht auch ein Video. Die Kolonie habe ich selber noch nicht aber Ende dieser Woche oder nächste. Habe extra mir eine zurück legen lassen da ich umziehe und einfach auf Nummer sicher gehen wollte. Halten möchte ich die Kolonie gerne hier: http://antstore.net/shop/product_info.php/info/p1612_c-kork-formicarium-20x13x6-cm---7mm.html
Ich werde mal vermuten, dass sie nicht mehr umziehen müssen. Auch wenn ich ein Freund für Natur-Nester bin, werde ich doch diese kleine Art in so einem Mischbecken halten. (vielleicht später auch mal im Naturnest). Wenn sie ausbrechen ist mir das relativ egal Wenn sie dabei nicht sterben oder sich gege seitig töten ist das ja nicht schlimm. Allgemein bin ich in der Ameisenhaltung doch sehr locker. Sie müssen es alleine auch schaffen. Wenn ich weg bin müssen sie auch mal eine Woche alleine überleben.

Ich werde wie ja jetzt bei mir Üblich keinen extra Tread aufmachen für Kritik. Ich freue mich wenn Ihr Tipps und Kritik hier schreibt.
Wulf
 



Werbeanzeige: Temnothorax nylanderi



Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 26. Jun 2012 18:26

Dann möchte ich sagen sie sind da.

Heute angekommen. Großes Danke schön an Antstore. Wie immer schnell geliefert.

Die Formica fusca sind lebhafte Tiere,die ein recht gutes Sehvermögen zu besitzen scheinen. Sie begannen bereits mit dem Graben. Einen kleinen Gang unter einem Vorsprung. Eine Arbeiterin hält immer mit geweiteten Mandibeln wache. Sie sind sehr flink und neben der Gyne sind ein paar Eier und zwei Larven dabei.

Die Temnothorax sind kleine flinke Ameisen. Ich sah die Gyne garnicht weil sie sich nicht groß in dem Gewusel abzeichnete. Beide Arten sind friedlich. (*hust**hust**hust*) Meiner Ansicht nach sind sie friedlich, doch diese kleinen Ameisen können auch gegen ne große Formica vorgehen, sodass die ganz schön Angst und Panik bekommt. Sie kletterte in das RG der Temnothorax und lief auf die Brut zu. Die Reaktion hätte ich von jeder Ameisen Art erwartet und wenn sie nicht gekommen wäre, wäre es unnormal. Meines Wissens verteidigt selbst die friedlichste Ameise Brut und Königin mit dem Leben gegen Fremde. Alle haben sie sich beruhigt und die Temnothorax sind auch schon in das von mir gebaute Nest umgezogen. Futter habe ich noch keines gegeben und werde ich auch erst morgen. Die Temnothorax weichen wie die Formica von der Ölbarriere. Die Zahl der Temnothorax schätze ich mal auf gute 30 Tiere vieleicht auch mehr. Die Zahl der Formica auf etwa 12-15 Tiere. An Brut hat die Temnothorax etwa 15 Eier 7 Larven und 30-40 Puppen. Zwei größere Puppen sah ich auch schon. Zieht diese Art auch schon früh Geschlechtstiere auf?

Das Becken ist kahl geblieben und ich werde sehen, ob ich noch etwas anpflanze. Bilder kommen am Wochenende. Ich habe zwar die Kamera, aber ich schreibe eine Menge Arbeiten in dieser Woche.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon MrIglo » 26. Jun 2012 21:37

Hi,
schön zu hören dass es los geht.

Zwei größere Puppen sah ich auch schon. Zieht diese Art auch schon früh Geschlechtstiere auf?

Also bei mir war es nicht so früh der Fall.
Aber allein aus der Logik, dass die Temnothorax nylanderi Kolonien Bildet, die "nur" 200-400 Arbeiterinnen stark werden, müssten sie schon bei relativ wenigen Arbeiterinnen Geschlechtstiere aufziehen.

Viel Erfolg im Weiteren!

LG
Zuletzt geändert von MrIglo am 26. Jun 2012 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MrIglo
member
member
 
Beiträge: 1067
Alter: 34
Registriert: 9. Feb 2010 18:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 26. Jun 2012 22:10

Danke MrIglo

Ich habe mich in der Kolonie ein wenig umgeschaut und fand hier und dort ein paar Tiere,ddie etwas größer waren. Eines ist mir aber an den Puppen aufgefallen. Die Gaster sind irgentwie größer als normal. Auch muss ich die Schätzung der Tiere zurücknehmen. Es sind mehr als 30 Tiere 40-50 könnte es besser treffen. Was genau aus den Puppen schlüpft denke ich mal, wird man erst sehen, wenn sie geschlüpft sind. Jedoch danke für die Antwort MrIglo.

Die Formica sind außerdem gerade umgezogen. Ihnen schien der Vorsprung nicht zu gefallen, da wanderten sie doch erst mal (naja kann ich nicht beschreiben weil es zwar am rand liegt, dort aber keine landschaftlichen Merkmale gibt.) an die Scheibe und gruben dort eine Höhle aus. DIe Formica sind schnelle Tiere.
Zwischen Formica und Temnothorax gibt/gab es kleinere Spannungen. Tote? Nein. Die Formica nehmen die Arbeiterinnen zwischen die Mandibeln, aber lassen schnell wieder los. Temnothorax mag klein sein, aber sie kann sich wehren. Mittlerweile ist alles friedlich. Was ich anfangs für tot trampeln hielt, stellte sich als das beschriebene Ducken heraus. Ansonsten fällt mir nichts weiter ein und ich sage dann mal gute Nacht.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Easton » 26. Jun 2012 22:53

Ich würde ja gerne mal ein paar Fotos sehen :)
Benutzeravatar
Easton
member
member
 
Beiträge: 181
Alter: 37
Registriert: 29. Mär 2012 07:24
Wohnort: 14059 Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 27. Jun 2012 14:46

Irgendwann muss es ja wieder gehen. Habe sechs Fotos gemacht. Das Becken ist wie erwähnt noch kahl und außer den Eichelstücken ist nichts weiter drinne. Mit der Zeit werde ich diverse Sachen anpflanzen und reinlegen. Doch bis dahin werden sie es erst mal so aushalten. Heute früh gab es eine Fruchtfliege, die doch gut angekommen ist. Leider aber nicht bei den Temnothorax, sondern bei den Formica. An sich gehen sie sich aus dem Weg.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Karthago » 27. Jun 2012 18:41

Wolltest du nicht ein Gemeinschaftsbecken machen ? ^^
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 27. Jun 2012 18:53

Ist es doch.
In der Nähe des Stopfens leben die Formica. Das Korknest ist, denke ich, klar zu erkennen. Sie liefen sich schon öfters über den Weg. Die Formica hantieren nur öfters in der Nähe der Temnothorax rum und haben so auch von der Fliege erfahren. Die daraufhin schnell weggeschafft wurde.


Edit Uta
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 29. Jun 2012 17:28

Okay so geht es nicht weiter. Diese kleinen Formica schaffen es irgentwie über das Öl feld zu kommen. Schon das dritte mal tanzt mir eine auf der Nase rum.
Jetzt habe ich erst mal wieder das Ölfeld erneuert. Hoffe das es dieses mal gut geht. Die Temnothorax sind doch sehr ruhig. Neue Eier konnte ich nich nicht erkennen. Die Puppen aber entwickeln sich gut. DIe Formica haben drei Fliegen verputzt also haben sie hunger. Honig haben sie heute auch bekommen. Eine Messor hatte es geschaft darin zu ertrinken. Danach hatte ich die schlae ausgewaschen und wieder aufgefüllt. Sie sind sehr nachtaktiv und bis auf die Arbeiterinnen sehe ich kein Tier der Kolonie. Ein Tier ist vorkurzem auch wieder gestorben. Es war eindeutig eine pygmäe. Sie lief weit weg zum Nest der Temnothorax. Da legte sie dann die Fühler an und starb leider langsam vor sich hin.

Mehr ist bisher meines wissens nicht passiert.

EDIT: Hat diese Art auch Tandem läufe? Sehe gerade nähmlich einen. Honig kommt gut an. Fromica sind EINDEUTIG Nachtaktiv. Ich sehe nicht eine. Wärend die Temnothorax tagsüber sehr aktiv sind so schlafen sie nachtsüber. Am eingan sind meistens so etwa 5-7 Arbeiterinnen.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Karthago » 29. Jun 2012 21:07

Ich habe heute eventuell eine Temnothorax nylanderi Kolonie in einer Eichel entdeckt , aber ich dachte sie sind viel kleiner ?
Könnte auch sein das es Myrmica sp sind , sehen die sich sehr ähnlich ?
Und ich habe 4 Arbeiterinnen, udn die sehen ziemlich Gleich aus , aber eigentlich müsste eine davon die Gyne sein ?
ich bin verwirrt ^^
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 29. Jun 2012 21:12

Okay dein letzter satz hat mich davon überzeugt das du vermutlich eine temnothorax gefunden hast. ich habe die gyne auch nur aus zufall und nach langer suche gefunden. Ich selber habe gestern SEHR häufig Myrmica sp. gesehen. Ich denke mal ähnlichkeiten wird es geben aber man kann beide Arten auseinander halten. Das Myrmica sp. in Eicheln leben bezweifle ich ein wenig.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Karthago » 29. Jun 2012 21:39

Vorallem ich kann zu 100% tiger sicherheit sagen das keine Myrmica Gyne dabei ist.
Aber sie sind zu groß für Temnothorax nylanderi eventuell 4 Gynen die zusammen gründen ?
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 29. Jun 2012 21:40

schwer zu sagen. versuch ein bild zu machen. ich habe nie eghört das temnothorax nylanderi zusammen gründet. könnte aber sein. ausnahmen gibt es ja immer. aber mit bildern kann man das besser sagen. hattest du eigentlich auch brut dabei?
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Karthago » 29. Jun 2012 21:44

Ich kann keine besseren Bilder machen sorry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi von Wulf

Beitragvon Wulf » 29. Jun 2012 21:48

Schwer zu sagen. also eine gyne kann ich jetzt nicht sehen. Auch kann ich nicht genau sagen, ob das Temnothorax sind. Also die obere Ameise ist keine Gyne.


Edit Uta
Wulf
 

Nächste



Werbeanzeige: Temnothorax nylanderi


Zurück zu Temnothorax - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast