Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 26. Okt 2008 10:16

Bin für alle Tips dankbar

Würde mich freuen wenn mir jemand auch beschreiben kann wie ich Bilder hochlade.

God save my queen.
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon The_Paranoid » 26. Okt 2008 11:26

Tipps für die Haltung von Acromyrmex? Haltungsberichte lesen, lesen, lesen!
Schau einfach mal im Acromyrmex Unterforum
Sehr zu empfehlen ist auch Ernes Bericht der wohl sehr gut die höhen und Tiefen der Acromyrmex Haltung schildert.

Falls du dann noch Fragen hast, versuchen wir sie gerne zu beantworten.

Zu den Bildern. Solange du nicht im kleinen Kästchen direkt unter dem Thread antwortest, sondern auf "Post Reply" bzw. einen neuen Thread erstellst, sollte unter dem Feld wo du den Text reinschreibst noch zwei Reiter sein. Auf diesen steht "Optionen" bzw. "Dateianhang hochladen". Einfach auf letzteren klicken. Dort kannst du dann eine Datei auswählen und hochladen.

EDIT: oh, seh grad, dass das ja der Diskussion-Thread zu einem Haltungsbericht ist. Hab ich verpeilt ;)
Für alle die genauso verplant sind, hier mal der Link zum Bericht: viewtopic.php?f=158&t=10164
Zuletzt geändert von The_Paranoid am 26. Okt 2008 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 36
Registriert: 9. Mär 2006 19:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 26. Okt 2008 12:11

Hab den Bericht natürlich gründlich gelesen.

Für mich geht es zur Zeit hauptsächlich um Fragen zur Kolonigründung da Ich wie gesagt nur die Gyne mit Pilz bekommen hab.

Leider hab ich keine Schilderungen gefunden die sich damit beschäftigen

Zeitablauf Wasserversorgung etc.

bin daher froh über alle Tips die sich damit beschäftigen

Das mit den Fotos werd ich mal versuchen hoffe ich schaffs.
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon wanderameise » 26. Okt 2008 12:52

es gibt genug berichte, man sollte sich nur die mühe machen zu suchen.
aber wieso holst du dir so eine kolonie wenn du nicht mal weisst wie man damit umgeht?
darf ich fragen woher du die kolo hast?shop?privat?
wanderameise
member
member
 
Beiträge: 106
Alter: 36
Registriert: 18. Feb 2008 23:32
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon Acid150 » 26. Okt 2008 13:34

Hallo leute! Ich hätte da mal nen paar fragen.....hauptsächlich wahrscheinlich für die die Acromyrmex spec. bereits halten! Ich spiele mit dem gedanken mir selbst diese Art zuzulegen nur hoffe ich das ihr meine Einkaufsliste und ein paar Wissenslücken Füllen könnt^^ Also gleich zu anfang erstmal ein paar Bilder meiner Einkaufsliste damit ihr wisst was ich mir vorgestellt habe! Nur mit der kleinen Ergänzung das das eine Glasbecken durch die Glas XL - Ameisenfarm 30x6x20 cm ersetzt wird! (Ein 2 Becken habe ich noch zuhause.)

Nur ein paar Fragen hätte ich noch:

1. Die Luftfeuchtigkeit müsste sich mit den Geräten aus der liste relativ leicht kontrollieren und steuern lassen aber was ist mit dem Pilzbecken? Was wenn es irgendwann so voll ist wie das von Erne? Kann ich dann da überhaupt noch Messen? Oder die Feuchtigkeit verändern? Oder reicht es wenn das benachbarte Becken die entsprechenden Werte aufweist?

2. Die belüftung bei der Farm. Auf den Bildern sieht es aus als wäre die Farm randvoll mit dem Pilz! Also absolut kein Platz für irgendwelche Belüftungsanlagen sind diese dort nötig?

3. Was ist mit befeuchtung? Ganz normal ein schlauch bis in die unterste schicht? Ich wollt sie eig. wie Erne ohne Bodengrund halten und nur ein wenig der Perlite in die Farm geben damit Wasser ein wenig aufgenommen wird!

Das ist erstmal alles das mir einfällt! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Mfg Acid!
Dateianhänge
Einkaufsliste 2.jpg
Einkaufsliste 3.jpg
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 30
Registriert: 16. Sep 2004 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon donbilbo » 26. Okt 2008 13:50

Acid ich denke deine Einkaufsliste ist masslos überladen. Die Lüfter machen Sinn, können einfach oben auf die Metallgaze gelegt werden. Da der Antstore ja frische Königinnen verkauft sind die Dimensionen einer "Erne Kolonie" in weiter Ferne, wenn du es überhaupt schaffst sie so gut zu halten. Ein Glasbecken reicht also für Monate dicke, dann wirst du vielleicht die Kolonie langsam besser kennenlernen, willst vielleicht Sachen verwirklichen die du jetzt noch garnicht erahnen kannst, es macht also finde ich nur Sinn, einen Grossteil der Bestellung erst viel später nach Bedarf zu tätigen. Luftbefeuchtungsanlagen, Thermostate usw. wirst du eventuell garnicht benötigen?
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 00:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon Erne » 26. Okt 2008 14:01

Die Belüftung bei der Farm. Auf den Bildern sieht es aus als wäre die Farm randvoll mit dem Pilz! Also absolut kein Platz für irgendwelche Belüftungsanlagen sind diese dort nötig?

Ja eine Belüftung ist notwendig bei einer großen Kolonie.
In den Deckeln sind bei mir feine Metallgitter eingearbeitet, die Lüfter liegen von außen auf dem Deckel, da kommen die Ameisen nicht ran.
Im Becken ist nur der Messsensor, den bauen die Ameisen mit ein.

Was ist mit Befeuchtung? Ganz normal ein Schlauch bis in die unterste Schicht? Ich wollt sie eig. wie Erne ohne Bodengrund halten und nur ein wenig der Perlite in die Farm geben, damit Wasser ein wenig aufgenommen wird!

Am Anfang mit einer Königin oder kleinen Kolonie muss befeuchtet werden, durch Sprühen und kleine Gefäße mit Seramis und Wasser.
Gibt eine Trinkmöglichkeit und erhöht die Feuchtigkeit.
Weitere Möglichkeit, die gereichten Blätter zu befeuchten.
Das funktioniert natürlich nur mit einem Deckel.
In den gehört ein Belüftungsgitter, das nach Bedarf auch teilweise abgedeckt werden kann.
Bei größerer Kolonie bedarf es keine Feuchtegaben mehr, durch die Blattmasse kommt zu viel Feuchtigkeit in die Becken.
Ein aktive Belüftung wird gebraucht, die gut mit geregelten PC – Lüftern machbar ist.
Eine andere Variante, die bei Selbstbaubecken teilweise auch brauchbar ist, 2 Seitenwände durch Plexiglas zu erstellen und unten zum Boden hin Lüftungsgitter einzubauen, ebenso im Deckel.
Durch teilweises Verdecken dieser Gitter ist auch eine Belüftung hinzubekommen.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon Acid150 » 26. Okt 2008 14:02

Tja das ist das Problem ich habe bisher vorallem mit Luftfeuchte nicht viel zu tun gehabt und kann mir nicht vorstellen sie mit normaler Sprühflasche o.ä. so zu halten wie sie sein sollte! Ich wollte halt auf nummer sicher gehen!? Falls irgendwer eine alternative zu meiner Liste hat bitte ich ihn darum mir eine zusammenzustellen und sie wie ich hier zu Posten! Bin für alles offen!

Mfg Acid!
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 30
Registriert: 16. Sep 2004 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon Erne » 26. Okt 2008 14:09

Ist nicht so das du dauernd sprühen musst, durch den Deckel hält sich die Feuchtigkeit.
Ist sie zu Hoch, unter Aufsicht den Deckel runter.
Was du brauchst, ist eine Feuchteanzeige, am besten gleich mit Temperaturanzeige.
Für den Anfang reicht das, fall du die Königin durchbekommst kannste da später bei größer werdender Kolonie nachrüsten.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 26. Okt 2008 14:19

Bin mit meiner Regelung der Luftfeuchte eigentlich recht zufrieden

In einer Flasche eines Wasserspenders hab ich einen Nebler gesteckt und wasser eingegossen
über einen Humidy control wird ab einer Luftfeuchte von 80 % der nebler und eine Luftpumpe mit 110 l/h eingeschaltet
Die Luftpumpe pumpt trockene Luft in die Flasche
Die Feuchte Luft in der Flasche geht dann über einen Schlauch ins Formicarium

Das mit den Bilder hochladen hab ich leider noch nicht ganz herausen aber so bald ich weiß wie werden welche folgen

god save my Queen
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon Acid150 » 26. Okt 2008 14:37

@ hartl79: Du musst unten auf POSTREPLY gehen und dann unter dem Feld wo du deinen Text eingibst steht: Dateianhang hochladen
Dort kannst du Bilder hochladen!

Danke Erne dann werde ich mich mal mit weniger zufrieden geben! Aber würde der Pilz nicht eingehen wenn ich in dem Becken sprühe? Ich dachte ein tropfen Wasser reicht schon aus um ihn zu schädigen! Kommt das dabei nicht leicht mal vor?

Mfg Acid!
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 30
Registriert: 16. Sep 2004 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon donbilbo » 26. Okt 2008 14:41

Du musst ja nicht unbedingt sprühen, kannst zB. auch eine Gipsboden giessen und auf diesen täglich etwas Wasser tropfen, oder wie Erne vorgeschlagen hat zusätzlich eine Wasserschale reinstellen. Die (wenigen) Blätter vorher in Wasser tauchen und tropfend reinlegen usw.
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 00:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 26. Okt 2008 16:02

Danke das mit dem Fotos geht jetzt.

Mein erste Foto ist jetzt drin
http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=158&t=10164
Würd gern wissen was ihr zu der Luftfeuchteregulierung sagt.
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon Erne » 26. Okt 2008 18:04

Leicht feuchter Nebel auf den Pilz geht gerade noch, mehr darf nicht.
Daher nie den Pilz direkt einsprühen, Wassertropfen auf den Pilz mag er nicht.
Hier seht ihr die Luftbefeuchtung die ich in der Gründungszeit eingesetzt hatte.
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Die Heizfolie wurde durch ein Feuchtemessgerät eingeschaltet.
Der Deckel mit Seramis war gleichzeitig Wasserquelle für die Ameisen.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon wanderameise » 26. Okt 2008 18:20

kein wunder das alle meinen sie könnten Blattschneider halten, bei dem preis von antstore, würde wohl jeder zugreifen.
leute, diese art ist absolut unvergleichbar mit allen anderen und kann einem sehr schnell über den kopf wachsen. es ist eine riesen verantwortung, die nicht nur das portemonee strapaziert.
eigentlich unverantwortlich von antstore. is ja wie beim discounter!
wanderameise
member
member
 
Beiträge: 106
Alter: 36
Registriert: 18. Feb 2008 23:32
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Acromyrmex - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast