Seite 3 von 3

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 12. Jun 2015 13:15
von Rottweiler
Moin,
es war ja mal wieder Ende Mai und ich habe von meinem Imker wieder lecker Futter bekommen.....

Sie lieben die Drohnen
Die Wabe ist von beiden Seiten mit Drohnen bestückt.

Ich weis zur Zeit leider nicht was ich noch schreiben soll, deswegen gibt's in der nächsten Zeit ab und zu mal ein Bild und wenn ihr etwas bestimmtes wissen wollt oder ihr etwas was ich beschrieben habe genauer oder mit Bilder gezeigt haben wollt, dann lasst es mich wissen und ich versuche euch hir die Bilder oder Das Wissen zukommen zu lassen.

Lg Rotti

PS: Hier ist mein Diskussions-Thread
& hier mein Baubericht

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 12. Jun 2015 15:51
von trailandstreet
Woran erkennt man eigentlich, dass es sich um Drohnenbrut handelt? Wird die auch gesammelt angelegt in nebeneinander liegenden Waben?

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 13. Aug 2015 13:00
von Rottweiler
Die Antwort findet ihr in meinem Diskussions Thread auf der vierten Seite.

Lg Rotti

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 23. Sep 2015 17:53
von Rottweiler
So, 2 Jahre und 2 Monate besitze ich jetzt schon meine C. micans. Ich muss euch sagen:"Es kommt mir viel länger vor !"

Sie sind putzmunter, fressen so ziehmlich alles was ich ihnen gebe. Ob Heuschrecke, Schabe, Spinne, Ohrenkneifer oder auch Haxe wie ihr wisst, sie fressen so gut wie alles solange es frisch ist und nicht wie die Haxe nach nem Tag ....

Das einzige was sie bisher in Ruhe lassen sind Mehlwürmer. Zumindest solange sie leben und nicht zerteilt sind.
Sie haben zur Zeit verdammt viel Brut, dafür das sie bald in die Winterruhe gehen sollten, aber die kann ja mit überwintern oder vorher noch schnell schlüpfen.
Sie wurden vor 1 1/2 Wochen zwangsumgesiedelt. Sie mussten das alte Nest verlassen, weil es doch sehr dreckig geworden ist und ich nicht wollte das sie in dem stinkendem Nest überwintern.
Es hat auch alles ganz gut geklappt.
Ich habe das neue Nest angeboten, die ersten Arbeiterrinnentrupps kamen und machten ein paar Gänge frei und es kamen immer mehr nach.
Steinchen für Steinchen wurde herrausgetragen, der überdemensionale Eingang wurde zugebaut und außerhalb wurde aus dem nackten "Fliesenkleberboden" ein "Mini-Kiesboden".
Dann als kaum noch eine Ameise beim Alten Nest war, habe ich es dort weggenommen und ins Nest reingesehen.
Tja, nun ratet mal wer immer noch im alten Nest saß....
Genau die Königin mit 7 Arbeiterrinnen. Sie musste da raus, das war mir klar, also schnell den Strahler her und voll auf das Nest ausgerichtet.
Als es meiner Dame dann entlich zu warm wurde lief sie mit ihrem persönlichen begleiterrinnen vorne zum Nest, wo ich sie dann mit meinem "Ministaubsaugerschlauch" (Selbstgebaut) wegsaugte.
Naja was ich nicht bedacht hatte, dass ihr Gaster evtl zu dick für die Strohhalme von Antstore sein könnte.
Aber keine Sorge, als ich sie da vorne drinnen stecken sah, ging es sofort rüber zum neuen Nest und mit vereinter Kraft (sie hielt sich an meinem Finger fest und ich zog sanft den Strohhalm ab) Befreite ich sie. Kurz 3 Runden im Kreis oben auf dem neuen Nest und schwupp war Mama wieder bei ihren Kindern.
Bilder von der Aktion habe ich nicht gemacht, das Überleben der Königin war mir wichtiger!!!
Aber ich habe heute schon gesammelte Bilder, die ihr auch noch nicht gesehen habt.
Ich hoffe sie gefallen euch.

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 23. Sep 2015 17:56
von Rottweiler
Leider stirbt auch mal eine Ameise.
Witzig daran ist, dass dann immer 2 bis maximal 15 Ameisen für ca. 1-2 Minuten um die tote Ameise herum stehen.
Ob sie wohl auch ne Art Beerdigung machen ???

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 23. Sep 2015 17:57
von Rottweiler
Einen Engerling im Garten ich fand, schnell war klar was jetzt kommt !

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 23. Sep 2015 19:56
von Rottweiler
So ich hoffe mein kleines Update hat euch gefallen wenn ihr was spezielles wissen wollt, dann schreibt mir doch einfach in meinem Diskussions Thread

Und zum abschluss noch zwei Bilder......

Lg Rotti

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 29. Okt 2015 11:54
von Rottweiler
So da bin ich wieder und wie versprochen mit neuen Bildern.

Ich werde von unten anfangen und zuletzt den Außenbereich des Nestes zeigen.

Bedenkt bei den Bildern, dass alle sichtbaren Kammern anfangs voll mit den kleinen Steinchen waren,die ihr jetzt gleich seht.

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 29. Okt 2015 11:56
von Rottweiler
So ich hoffe mein kleines Update hat euch gefallen, Anmerkungen oder wenn ihr was Spezielles wissen wollt, dann schreibt mir doch einfach in meinem Diskussions Thread

Lg Rotti

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 25. Feb 2016 15:08
von Rottweiler
So und auch hier noch ein Update :grin:

Die Winterruhe war ja nicht so lange, aber hart für meine C. micans.
Ich hatte sie in einem großen Karton auf der Terrasse stehen und rund herum Styroporflips geschüttet.
Dann wurde es kälter und kälter. Bei 10 °C Außentemperatur stand auf dem Thermometer im Formicarium 15 °C. Ich war sehr überrascht das mein Volk ca. 5 °C + im Formicarium produziert. Den Ameisen ging es noch gut. Sie liefen zwar nicht mehr so schnell, aber immer noch reletiv normal.
Als wir dann bei uns 5° C hatten, bewegten sie sich nur noch in slow motion. Es waren nur noch wenige außerhalb des Nestes.
Ein paar Tage später habe ich dann wieder auf das Thermometer geguckt. Draußen hatten wir nun nur noch 0°C.
Ich lief raus und schaute nach. Alle die noch außerhalb des Nestes waren lagen auf der Seite und bewegten sich nicht mehr.
Ich packte den Karton und brachte ihn in den Keller. Nach 15 min anpusten mit meinem Atem richteten sie sich auf. Bewegten sich aber immer noch in slow motion.

Soviel zu der Winterruhe.

Dann war es soweit, HookNick kam mich besuchen und ich stellte das Nest wieder in das Haus und schloss die Anlage wieder am Nest an.
Ich hatte in der Winterruhe etwas gebastelt.

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 25. Feb 2016 15:29
von Rottweiler
Und nun folgen die Bilder meiner Neu eingerichteten Arena.
Die Bilder sind in zeitlicher Abfolge geordnet.

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 25. Feb 2016 16:19
von Rottweiler
Meine übergangsarena / Mülldeponie.....

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 25. Feb 2016 16:26
von Rottweiler
Tja dann lasst euch zu guter letzt noch von dem Nestinneren beeindrucken.
Ich glaube meine Schätzung von 600-800 Individuen ist nicht mehr richtig.
Genießt die Bilder und hinterlasst eure Kommentare und Fragen

Lg Rotti

Ps: Die ersten beiden Bilder entstanden nach dem Ende der Winterruhe, die restlichen Gestern.

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 8. Apr 2016 23:02
von Rottweiler
Erinnert ihr euch noch an die grüne Arena ???
Innerhalb meines letzten Updates haben meine C. micans die Kresse ja schon abgeschnitten und angefangen meinen Bubikopf zu untertunneln und die Erde oben drauf aufzuhäufen.
Nun sind sie mit ihrer umbauaktion fertig und ich bin sauer...
Wie konnten sie das nur mit mir machen :cry: :cry: :cry:

Die "Rache" an ihnen ist schon geplant die Arena werde ich ihnen wieder weg nehmen und andere tolle Arenen Bauen. Dazu später, wenn es wärmer wird, mehr in meinem Baubericht !

Ich hoffe euch gefallen die Bilder und Ihr könnt auch gerne mit mir diskutieren in meinem "Diskussionsthread"

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

BeitragVerfasst: 30. Dez 2016 17:31
von Rottweiler
Kleiner Zwischenbericht aus der Winterruhe

Habe gestern festgestellt, als ich im Keller war, das sie ca. 200 Tote Arbeiterinnen auf einem Haufen zusammengetragen haben.
Vor der Winterruhe hatten sie auch schon einige tote zu beklagen, aber ich sehe das entspannt, weil die Kolonie ja laut Antstore eh nur ein paar 100 Individuen groß werden soll.
Noch sind es ca. 600 - 800 Ameisen und somit ist alles im grünen Bereich denke ich.
Desweiteren bekommen sie weiterhin in diesem Winter bei 15°C Zuckerwasser und das wird immernoch sehr gerne getrunken.
Warum so viele Ameisen innerhalb eines knappen Monats sterben kann ich mir nicht erklären, aber ich denke einfach mal das die Ameisen sehr alt sind.

Naja noch zwei Monate Winterruhe und dann gehts wieder weiter. Bis die Ameisen wieder in die Wohnung können ist aber noch einiges zu tun.

1. Arena neu gestalten
2. Zwischenarena evtl. mit weißen asseln impfen
3. Meinen Haltungsbericht weiterführen

Ich wünsche erst mal allen Lesern einen "Guten Rutsch" kommt gut ins neue Jahr und ich verspreche euch für 2017 wieder Bilder und noch mehr Berichte.

LG Rotti

Ps: Wenn ihr Wünsche, Anregungen oder irgendwelche expliziten Tests mit meinen C. micans wünscht, dann schreibt mir doch einfach hier. Für Anregungen oder ein statement wäre ich sehr dankbar, denn so sehe ich das es euch interressiert.