Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 15. Aug 2008 13:54

Hallo,

als erstes zu der Art:

Name: Diacamma rugosum
Heimat: Südost Asien
Kaste: ---
Aussehen der Königin: Farbe: schwarz mit Silberglanz, etwa 10-12 mm groß
Aussehen der Arbeiterin: Farbe: schwarz mit Silberglanz, etwa 10-12 mm groß
Aussehen der Soldaten: ---
Nestbau: Legen Erdnester in feuchtem Lehmboden unter Steinen an
Nahrung: Lebende Insekten, Honigwasser
Temperatur: Lieben es sehr warm und feucht, 22-28°C
Luftfeuchtigkeit: feuchttropisch
Anzahl der Becken: 1 Becken ist ausreichend
Formicariengröße: Großflächigere Becken ab 40x30 (je nach Koloniegröße anpassen)
Bodenbeschaffenheit: Sand, Lehm, Humus
Bepflanzung: tropisch
Formicarienzubehör: Heizung, Lampe, Luftbefeuchter
Haltungsklasse: 2
Riskoklasse: 2
Gefahren: können stechen.
Besonderheit: Ein Führerin führt andere Arbeiterinnen im Tandemlauf zur Futterquelle. Sie jagen kleine Beutetiere in dem diese mit einem Stachel gestochen werden.


Quelle: ANTSTORE

Also gut gerade eben ist das Paket mit meinen Diacamma rugosum

angekommen.

Ich hatte 4-10 Arbeiterinnen bestellt und auch 10 bekommen.

Ich werde die Kolonie ist einem Ytong nest halten, der in einem 60x30x30 Becken stehen wird.

Als wasserspeicher für den Ytong habe ich Seramis bestellt welches ich in einer kuhle ob auf dem Ytong füllen werde.

Ich habe mich für die Art entschiede, da ich es sehr interessant finde wie sie jagen und auch eine schöne größe haben.

Es ist soweit ich es sehen kann eine Larve dabei.

Darauß lässt sich schließen das sich eine Königin unter den Ameisen befindet. (Die Art hat keine eigene Königinnen Kaste)


Bis her habe ich ihnen Honig angeboten welchen eine Arbeiterin genüsslich gefressen hat.

Die Lufttemperatur beträgt zur Zeit ca. 27 C.
Die Feuchtigkeit kann ich nicht messen.

Werde mir aber ein Hygrometer anschaffen.

Ich denke das ich heute Abend nochmal berichten werde was sie machen, denn ich wollte sie jetzt erstmal in Ruhe lassen.

mfg klasi

P.S. hier kann diskutiert werden

viewtopic.php?p=86330#86330
Zuletzt geändert von klasi am 31. Aug 2008 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 15. Aug 2008 16:04

Hallo,

den Ytong habe ich jetzt fertig gestellt.

Ich habe 4 relativ große Kammern reingemeiselt, welche für dieses Jahr ausreichen sollten.

Bisher haben sie eine halb tote Mücke ins Nest gezogen und soweit ich weiß auch gefressen.

Das Regenzglas habe ich jetzt auf den Ytong Nest gelegt und den Stein abgedeckt.

mfg klasi

P.S. fotos folgen
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 16. Aug 2008 13:19

2. Tag

Bestandsaufnahme:

9 Arbeiterinnen + Königin
1 große Larve
ca. 5 Eier


Was haben sie gemacht?

Ich war eben im Angelladen und habe mir Maden gekauft.
Als erstes blieben die Ameisen mit ausgestreckten Fühlern stehen.
Es schien als ob sie Respekt vor den Maden hätten. Doch dann stürzten sie sich erst auf die eine und dann die andere Made und töteten sie mit einem gezielten Stich.

Gestern Abend konnte ich dann den ersten Tandemlauf erkennen.

2 Arbeiterinnen liefen die ganze Zeit direkt hintereinander durch die Arena.

Als sie nach ungefähr einer halben Stunde nichts gefunden haben, sind die zurück ins Nest gegangen.

Mir fällt auf, dass sie bei einer höheren Temperatur aktiver sind als bei kühleren.

Bei ca. 20 C. war keine Ameise draußen. Als ich das Licht angeschaltet habe, lag die Temperatur bei ca. 26-27 C. ,da gingen 3 Ameisen rauß.

Eine Zuckerlösung wurde bisher kaum beachtet.

Werde euch auf dem Laufenden halten.

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 16. Aug 2008 18:20

hier sind die versprochenen bilder

t5A2xXOvFX7jTt8.jpg


die Einrichtung

6qtkTpJK8hupTC9.jpg


von oben

KJo3UtrBkfNsZk7.jpg


etwas näher

aqM8Hikag3JmSca.jpg


Seramis für die Luftfeuchtigkeit

y9Lq596HA0ok3Ti.jpg


das Nest

g2Gta1NPjD3wJHt.jpg


die Nestkammer

2npvZhgRZdinHOQ.jpg


der gesamte Ytong

92bOtWDnabPAmDQ.jpg
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 17. Aug 2008 15:22

Bestandsaufnahme:

1 Königin
9 Arbeiterinnen
1 große Larve
mindestens 2 Eier


Was geschah...?

Als ich heute Morgen mein Terrarium Licht angeschaltet habe schien alles normal zu sein.

Doch was war das, es so aus als ob eine Arbeiterinn eine andere tote Arbeiterinn/die Königin rauß tragen wollte.

Ohh man dachte ich, das darf ja wohl nicht war sein.

Man konnte leider nicht genau sehen was es war, denn die Glasscheibe war beschlagen.

Die Arbeiterin ging den gang hoch...

als sie endlich aus dem Nest rauß war, konnte man erkennen das es nur eine tote Fliege war.

Man war ich erleichtert.

Die getöteten Maden wurden ins Nest geholt und es scheint so, alsob sie sie fressen würden.

Die Ausenaktivität ist gesunken aber das ist nicht weiter schlimm denn ich sehe sie wieder perfekt in ihrem Nest.

Wenn ihr Fragen habt, postet sie einfach im diskussionsbereich.

Jetzt gibt es erstmal wieder ein paar Fotos...

viel spaß

mfg klasi



eine Arbeiterin macht erstmal Dehnübungen :D

RSfCL4CwIUaso9p.jpg



das sieht man eine Arbeiterin mit der großen Larve :shock:


VdoGOgEzFmvQ5zm.jpg


2 Arbeiterinnen bewachen den Kammereingang :P


PBo4ez0XONajGIf.jpg



eine Arbeiterinn mit 1 oder 2 Eiern, genau hinschauen :shock:

JrAfkuUhhH6IJEX.jpg


so das wars erstmal.

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 19. Aug 2008 16:35

Endlich ist es so weit!!!!


Die große Larve ist endlich zur Puppe geworden.

Als ich eben rein schaute war ich mir nicht sicher ob es eine Fliegen Puppe war, allerdings ist eine Fliegen Made rötlicher.

Bin mal gespannt wann die Arbeiterinn schlüpft.

Kann mir jemand sagen wie lange es dauert bis sie schlüpft?

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 21. Aug 2008 16:26

Was gibt es neues zu berichten?

Eigentlich garnichts. :x

Wie gesagt die Larve hat sich ja schon verpuppt und deswegen fressen sie auch keine Proteine mehr.

Ich warte jetzt erstmal darauf das die Ameise schlüpft und das aus den Eiern Larven entstehen damit mal mehr Action entsteht.

Werde euch aber auf jeden fall auf dem laufenden halten! :wink:

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon klasi » 25. Aug 2008 14:22

Es gibt was neues zu berichten!

Also...

als ich eben nach der Schule in das Becken schaute konnte ich noch so gerade sehen wie eine Arbeiterin eine tote Fliege ins Nest schleppte.

Nun weiß ich nicht ob die Fliege schon tot was oder von der Arbeiterin getöten wurde.

Auf jeden Fall ist es erstmal ein gutes Zeichen das sie Futter annehmen.

So jetzt aber erst einmal eine neue Bestandsaufnahme

1x Königin

9x Arbeiterinnen

1x dunkle Puppe

2x Eier

Ich hoffe das die Ameise bald schlüpft und ich neue Larven bekomme.

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 29. Aug 2008 15:37

Traurige Nachricht :(
Als ich heute morgen ins das Becken schaute machte ich eine traurige Festellung.

Eine Arbeiterin ist gestorben.

Woran? Das weiß ich nicht sie lag einfach im Sand, es waren auch keine Milben auf ihr.

Heute ist die Puppe schon 10 Tage alt geworden was glaubt ihr wie lange mag es wohl noch dauern bis sie schlüpft?

Vorsichts halber habe ich das Nest wieder abgedunkelt mit einem dunklem Handtuch.

Ich kann nur noch hoffen das keine weiteren Ameisen sterben und das sie tote Ameise nicht die Königin war.

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 31. Aug 2008 10:11

Es geht Berg auf!

So erstmal eine Bestandsaufnahme:

9 Arbeiterinnen(mit Königin)
1 Puppe
mindestens 2 kleine Larven
ca. 5-10 Eier


na das sieht doch schon besser aus.

Die ersten kleinen Larven konnte ich heute morgen entdecken und ich denke das im Laufe des Tages weitere Larven schlüpfen.

Jedoch bedrückt mich eines.

Die eine tote Ameise, ich hoffe das es eine einfach Arbeiterin war und nicht die eierlegende Arbeiterin.

Klar ich muss einfach warten bis wieder neue Eier da sind gibt es denn keine andere Möglichkeit das herauszufinden?

Naja ich sag dann mal abwarten und Tee trinken.

Ein dicker Brummer(Fliege) hat sich gestern im Ytongstein verirrt und wurde noch im Nest getötet.

Mittlerweile ist er fast komplett ausgefressen.

Ich denke das der Proteinbedarf in der nächsten Zeit allgemein steigen wird da immer mehr Larven schlüpfen werden.

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 4. Sep 2008 20:01

und wieder berg ab...

ohh man das darf ja wohl echt nicht war sein.

Die Puppe ist seit gestern verschwunden.

Wie kann das sein? - Ich habe echt keine Ahnung.

Aber naja abwarten ist wie immer angesagt.

zur Zeit sind es dafür aber 2-3 Larven von denen eine fast ausgewachsen zu scheint.

Eier sind auch relativ viele vorhanden vllt. 7 Stück damit bin ich fürs erste zufrieden.

Außerdem haben sie wieder einen dicken Brummer erjagt und ausgefressen um ihre Larven damit zu füttern.

Den Ytong stein(Nest) habe ich jetzt auf die Linke Seite gestellt weil man somit von rechts viel besser in das Becken schaun kann.

Ohh man eine Sorge bleibt mir aber immer noch undzwar das die tote Ameise die eierlegende Königin war. Wenn ja- bedeutet es das Ende der Kolonie. :(

mfg klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 13. Sep 2008 07:34

So es geht weiter...

leider ist letztens noch eine Arbeiterin gestorben. Also sind es jetzt insgesamt 8.
Jedoch haben sich 2 Larven verpuppt und eine kleine Larve wächst jeden Tag. Man sieht wirklich jeden Tag den unterschied. Außerdem gibt es noch ca. 7 Eier.

Also mal eine Bestandsaufnahme damit keiner durcheinander kommt.

8 Ameisen(mit "königin")
2 Puppen
1 Larve
ca 7 Eier


Soweit bin ich erstmal zu frieden die Temperatur beträgt eigentlich tagsüber immer zwischen 24° und maximal 27°
dies scheint mir in Ordnung zu sein.

mfg
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 15. Sep 2008 21:24

Was gibt es neues?

Also um es vorweg zunehmen nicht vieles.

Jedoch ist der Futterbedarf relativ hoch. Jeden Tag eine Fliege ist kein Problem und gestern gab es dann ein schönes Heimchen.

Die Larve wächst jeden Tag. Es ist wirklich erstaunlich wie schnell das es geht.

Eier sind auch reichlich vorhanden und ich glaube das in den nächsten Tagen viele kleine Larven schlüpfen wodurch der Insekten bedarf noch weiter steigen wird.

Außenaktivitäten kann ich nicht beobachten es scheint so alsob sie sich sehr wohl in ihrem Ytong Nest fühlen.

Zum Glück sterben keine weiteren Ameisen.

So das war es auch erstmal für heute.

mfg Klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 23. Sep 2008 18:13

Hallo,


erstmal eine Zusammenfassung:

1x eierlegene Arbeiterin(Königin)
7x Arbeiterin
3x Puppe
ca 10x Eier



es gibt mal wieder was neues zu berichten.

Also heute hat sich im Laufe der Vormittages die Larve verpuppt was mich natürlich sehr freut und ich warte darauf das bald mal eine Ameise schlüpft.

Außerdem scheint es mir so das die Königin 2 neue Eier gelegt hat jedoch wundert es mich das es immer noch keine neuen Larven gibt da die Eier schon relativ alt sind aber ich warte es erstmal ab. #-o :?:

Futter wird immer gerne angenommen, gestern haben sie eine Made verputzt, davor den Tag ein Heimchen und sonst immer mal eine Fliege die so gerade durchs Zimmer schwirrt.

Aber mit eines bin ich mir relativ sicher: sie nehmen totes Futter an :idea:

So, wenn ihr irgendwelche Fragen habt stellt sie einfach in den Disskursions Thread rein. :wink:

mfg Klasi
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht: Diacamma rugosum von Klasi

Beitragvon klasi » 28. Sep 2008 16:59

Neues Futter wurde selbstständig erjagt!

Als ich heuter Vormittag ins Formicarium schaute konnte ich sehen das sie ein großes Heimchen erjagt haben oder es sich im Nest verirrt hat. :twisted:

Bisher wird reichlich dran gefuttert und ich warte immer noch auf neue Larven außerdem habe ich mir heute eine Wüstenrose/Wüstenmuschel gekauft als Dekoration für das Formicarium.

Wann wird wohl endlich die erste Arbeiterin schlüpfen, sooooo lange kann es ja wohl nicht mehr dauern.

mfg Klasi
Zuletzt geändert von klasi am 29. Sep 2008 14:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
klasi
member
member
 
Beiträge: 672
Alter: 26
Registriert: 4. Mai 2007 14:53
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

Zurück zu Diacamma - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste