Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon sladexos » 27. Aug 2008 18:57

Hi liebe Community,
ich bin neu hier (naja halt mich schon eine Weile hier auf uns les alles was es so zu lesen gibt^^) und hätte da mal ein paar Fragen.

Ich habe gestern meine Ameisen (Messor barbarus 1 Queen + 14 Arbeiterinnen) bekommen. Das Reagenzglas liegt in meinen Becken. Zusätzlich habe ich noch eine Ameisenfarm. Das Becken ist über einen Schlauch mit der Farm verbunden. Dieser ist ca. 30cm lang (auch hier im Forum gelesen). Nun zu meinen Fragen:

1. Meine Ameisen sind noch nicht mal in die Nähe des Loches das zu Farm führt gekommen. Als Einsteiger beunruhigen mich solche Kleinigkeiten.
2. Winterruhe: Wann? Da meine Ameisen noch nicht einmal Ansatzweise daran denken umzuziehen^^. Wie soll ich das nun Handhaben?
3. Samen & Körner: Habt ihr ein paar Empfehlungen. Gibt es welche die ihr mir raten würdet.
4. Luftfeuchtigkeit: 50% sind in Ordnung (Becken)?

Naja, ins Zuckerwasserschälchen sind sie noch nicht gegangen, genausowenig zum Honig. Ich denke einmal das kommt in den nächsten Tagen noch.

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe und schöne Grüße aus Oberfranken!

PS: Wenn ihr irgendwelche Tipps & Tricks & Ratschläge für mich habt, dann her damit. Ich bin für jeden Funken Wissen dankbar.
sladexos
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 32
Registriert: 27. Aug 2008 18:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Messor barbarus



Beitragvon Erne » 27. Aug 2008 19:52

Meine Ameisen sind noch nicht mal in die Nähe des Loches das zu Farm führt gekommen. Als Einsteiger beunruhigen mich solche Kleinigkeiten.

Ist normal, kleine Kolonien entwickeln nur geringe Aktivitäten.
Winterruhe: Wann? Da meine Ameisen noch nicht einmal Ansatzweise daran denken umzuziehen^^. Wie soll ich das nun Handhaben?

Eine kaum zu beantwortende Frage, Messor barbarus sind weit verbreitet, gibt dadurch unterschiedliche Zeiten ab der sie in Winterruhe gehen.
Wenn sie weiterhin Nachwuchs aufziehen weiter warm halten (nicht unter 22°C) und ab Ende Oktober langsam kühler stellen.
Sind sie bis dahin nicht umgezogen, diese Art lässt sich auch im Reagenzglas gut überwintern.
Samen & Körner: Habt ihr ein paar Empfehlungen. Gibt es welche die ihr mir raten würdet.

Schau mal in Zoogeschäfte, das gibt es Wildsamenmischungen für Ziervögel und kleine Nager mit kleineren Körnern, die gut geeignet sind.
Auch andere Vogelfuttermischungen sind brauchbar, die größeren Körner zerdrückt, werden auch gerne genommen.
Und nicht vergessen, falls sie noch Nachwuchs aufziehen auch kleine Insekten anbieten. (z. B. Fliegen, Mücken, Spinnen, Heimchen)
Größere Insekten gehen auch, müssen nur aufgeschnitten oder zerkleinert werden.
Die Insekten müssen Tod sein, Messor barbarus sind schlechte Jäger, kleine Kolonien erwischen lebende Insekten nicht.
Zum Vorbeugen gegen Milben, die Insekten abbrühen.
Luftfeuchtigkeit: 50% sind in Ordnung (Becken)?

Solange der Wassertank im Reagenzglas noch Wasser hat, kommen auch kleine Kolonien mit unserer Raumfeuchte zurecht.
Wichtig dabei etwas Baumaterial anbieten womit sie den Eingang ihres Reagenzglases etwas zubauen können, falls sie nicht umziehen.
Naja, ins Zuckerwasserschälchen sind sie noch nicht gegangen, genausowenig zum Honig. Ich denke einmal das kommt in den nächsten Tagen noch.

Brauchen diese Ameisen nicht unbedingt, besser immer etwas Frischwasser so abgesichert das Sie nicht ertrinken können.
(Saugen gerne Wasser aus feuchten Boden)

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Messor Barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon sladexos » 27. Aug 2008 22:00

THX Erne für die schnelle und kompetente Antwort.

Ich sag ja, als Einsteiger "sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht", da es doch recht viele Dinge zu beachten gibt.

Deswegen nochma danke. Und falls noch jem. Ratschläge für mich hat, was alles bei meinen süßen Ameisen zu beachten ist, immer her damit.


Schöne Grüße
slAdeXoS
sladexos
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 32
Registriert: 27. Aug 2008 18:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon sladexos » 29. Aug 2008 02:46

Ehm HILFE!!!

Meine Luftfeuchtigkeit im meiner Arena liegt bei 93% -.-

Was soll ich machen? Salz (in einen Schälchen) funktioniert auch nicht wirklich. Ihr müsst mir dringent helfen... BITTE
sladexos
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 32
Registriert: 27. Aug 2008 18:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon seth1975 » 29. Aug 2008 07:37

Deckel auf, Ausbruchsicherung anbringen und abwarten.
Hast du die Arena bewässert? Dann ist es kein Wunder, dass die Luftfeuchtigkeit bei geschlossenem Deckel derart hoch liegt.
Benutzeravatar
seth1975
member
member
 
Beiträge: 256
Alter: 43
Registriert: 18. Jan 2008 22:38
Wohnort: Mainz-Kastel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon Yash » 29. Aug 2008 14:30

Kleine anmerkung was bei meiner queen super funktioniert hat. Messor lieben es zu budeln und meine queen hat sich im RG eher schlecht entwickelt (habe wohl auch zu oft geschaut). Einen schlauch aus dem Baumarkt holen und halbieren. den kann man jetzt super auf ganz wenig Sand legen und dann mit mehr Sand das ganze zu einer einsutrzsicheren Höhle umbauen. dahinter ein dünnerer Schlauch der zu einem RG mit Wasser und Watte führt. ich habe das so gebaut das ich das RG am Ende bequem wechseln kann wenn es leer ist. minimale Störung und maximaler erfolg. vorne vor dem Ganz leiegt genug Sand das sie ihr Nest bequem verschließen/ klimatisieren können. So habe ich sehr gute erfahrungen gemacht.
Yash
member
member
 
Beiträge: 105
Alter: 35
Registriert: 23. Apr 2008 20:15
Wohnort: Aachen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon rp12439 » 29. Aug 2008 16:39

Hi Yash, magst du mal ein Foto von deinem "erweiterten" RG posten?
Mich interessieren diese Ideen sehr, ich kann es mir nur immer schlecht so vorstellen :)
Benutzeravatar
rp12439
member
member
 
Beiträge: 399
Alter: 46
Registriert: 20. Jan 2008 14:55
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon Mr Kanister » 30. Aug 2008 13:39

Hallo
ja ich würde das auch gerne sehen
zu der hohen Luftfeuchte ist zu sagen das sie das auch mal ganz gut verkraften als meine im Becken lagen war das Sand-Lehm gemisch auch feuchter als ich dachte und die Luftfeuchte war sehr hoch
aber wie gesagt Deckel mal für ein paar Stunden am Tag ab und denn passt das
schau einfach das die Luftfeuchte immer so zwischen 60% und 75% liegt in der Arena dann fühlen sie sich bei mir ganz wohl
viel Spaß und Erfolg noch
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor barbarus - Fragen für den Einsteiger

Beitragvon Yash » 1. Sep 2008 13:38

Anbei das gewünschte Bild. Die reale Konstruktion ist derzeit unerkennbar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Yash
member
member
 
Beiträge: 105
Alter: 35
Registriert: 23. Apr 2008 20:15
Wohnort: Aachen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste