Haltungsbericht Acromyrmex spec. von Ratinger

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungsbericht Acromyrmex spec. von Ratinger

Beitragvon Ratinger » 27. Jan 2007 11:37

Am 24.01.2007 kam auch bei mir der Tag an dem meine Acromyrmex spec. aus Boppard ankamen. Paket aufgemacht und da waren sie, kleiner als gedacht, die Königin und ca. 5 Arbeiter.
der Pilz war 1,5x1cm groß und es lag ein Stück Brombeerblatt darauf, unter dem Pilz und auf der Gesamten Reagenzglaslänge war ein Stück Zewa ausgelegt damit der Pilz nicht im Wasser steht.

Ich hatte bereits seit mehreren Tagen eine 30x20x10cm Plastikbox für sie bereit gestellt, im innern sind tagsüber 25°C nachts 20°C und es sind immer alle wände und der Deckel beschlagen, was ich als ausreichende Luchtfeuchtigkeit ansehe.
Der Boden besteht aus Kies Erde und Tongranulat.

Also das Reagenzglas in die Box gestellt, den Wattestopfen herausgezogen und den Eingang mit Erde-Tongranulat gemisch wieder geschlossen.
Vor das Reagenzglas noch ein paar junge Rosenblätter aus unserem Garten gelegt und dann sollten sich die Ameisen erstmal erholen.

Was sie aber anscheinend nicht brauchten, die Königin war sofort daran das Brombeerblat zu zerkauen, nach 10min. kamen bereits die ersten beiden Arbeiterinnen aus dem Reagenzglas (es waren die beiden größten Arbeiterinnen) und untersuchten die Rosenblätter, was auch sehr schön zu erkennen war das einige Arbeiter auf dem Pilz weiß am ganzen Körper waren, wie ja mittlerweile bekannt ist ist das ein Antibiotika zum schutze des Pilzes.
Ich ließ die Tiere erstmal in ruhe.

Später am Abend sah ich wieder nach, und ich war überascht zu sehen
das sie bereits die Rosenblätter angeschnitten hatten und auch eintrugen.
Meine Acromyrmex sind auch sehr unempfindlich gegenüber Licht oder erschütterungen, was mir das Filmen der kleinen erlaubte :) leider ist die Videoqualität nicht besonders, vielleicht werde ich später bessere Videos anhängen können.

25.01.2007
am nächsten Tag trugen die Ameisen weiter Rosenblätter ein und die Königin verarbeitete diese ansonsten war nicht viel passiert und ich wollte die Tiere auch nicht weiter stören.

26.01.2007
am dritten Tag war ich dann doch überrascht als ich morgens nach den Ameisen sah, der Pilz hatte einen richtigen Schuss gemacht, er war über Nacht fast ein drittel gewachsen ich konnte es kaum glauben.
Von dem Wachstumsschub motiviert machte ich mich nach der Abreit daran neue Nahrung zu suchen, im Garten fand ich tatsächlich noch grüne Erdbeerblätter und Petersilie, ich gab von beiden etwas zu den Ameisen, aber bis heute haben sie nichts von beiden angenommen, sie lieben ihre Rosenblätter^^

27.01.2007
am vierten Tag also heute:D das gleiche, wieder hatte der Pilz über nacht an Masse ordentlich zugelegt, der Pilz ist jetzt fast doppelt so groß wie bei der Ankunft der kleinen.
Der "alte" Pilz hat sich jetz dunkel, fast schwarz verfärbt und der neue hat eine schöne helle Farbe.
Heute konnte ich das erste mal Brut sehen, eine dicke Larve liegt auf dem Pilz und an eine anderen Stelle eine Puppe, die Puppe ist mit etwas weißem überzogen, was mich sehr an das Antibiotika bei den Arbeiterinnen erinnert.
Außerdem konnte ich sehen wie eine Arbeiterinn ein Ei in eine Pilzkammer trug.

Ich hoffe es geht weiter so gut voran
mfg
Marco
Dateianhänge
Acros 24.01.07.rar
Leider nicht sehr viel zu erkennen
(750.03 KiB) 215-mal heruntergeladen
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 27. Jan 2007 11:47

noch 2 kleine Videos, leider gehts nur bis 1mb
Dateianhänge
Acros 27.01.07.rar
Sehr schwer zu erkennen: eine Meise trägt ein Ei in eine Pilzkammer und läuft dabei über eine Puppe
(890.87 KiB) 177-mal heruntergeladen
Acros. 27.01.07.rar
nochmal der ganze Pilz
(782.69 KiB) 185-mal heruntergeladen
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 3. Feb 2007 16:53

03.02.2007
Es ist nicht allzuviel passiert, es werden nur Petersilie und junge Rosenblätter geschnitten, heute probiere ich es nochmal mit Löwenzahn und anderen nicht identifizierten Blättern.
Ansonsten kann man zur Zeit 6 Puppen auf dem Pilz sehen, also gibt es bald verstärkung :)
der Pilz ist in letzter Zeit nur wenig gewachsen aber ich denke wenn die neuen Mädels da sind wird er wieder einen Satz machen.
also zur Zeit ist noch sehr viel Platz im RG, wenn es da drinnen eng wird werde ich eine Heimchendose anbieten.
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 5. Feb 2007 21:24

hier mal Bilder des umgestalteten Beckens in das die Kolonie kommt wenn sie größer ist.
Rechts der Nestbereich links die Arena
Dateianhänge
PICT0042.JPG
Frontansicht der Arena
PICT0046.JPG
das Ganze Becken
Zuletzt geändert von Ratinger am 6. Feb 2007 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 6. Feb 2007 15:31

viel neues gibt es nicht, es sind jetzt ca. 10 Arbeiterinnen vorhanden sowie Puppen Larven und Eier.
Löwenzahn und Schneeglöckchen wurden nicht geschnitten.
Außerdem haben die Ameisen das Zewa aus dem RG auf den Müll getragen,
bzw. sie arbeiten noch dran^^ unter dem Pilz ist schon alles weg.
Ich habe mal wieder 2 kleine Videos angehängt.
Dateianhänge
06.02.07 Acromyrmex.rar
Man sieht das sich fast alle Arbeiter am Pilz aufhalten und man kann auch Puppen sehen, das ist das weiße was da auf dem Pilz liegt.
(842.26 KiB) 176-mal heruntergeladen
Acromyrmex 06.02.07.rar
(890.54 KiB) 153-mal heruntergeladen
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 11. Feb 2007 15:06

Ich hab wieder 2 kleine Videos, das eine hab ich durch eine Lupe gefilmt.
Ist zwar immer noch nicht wirklich gute Qualität aber man erkennt schon etwas. (auf Grund des gestrigen Alkoholkonsums sind die Bilder in den Videos etwas verwackelt, ich bitte um Verständniss ;) )

sonst gibt es nix neues die Ameisen die neu geschlüpft sind sind merklich größer als die breits vorhandenen und sie zerkauen wie auf dem Video zu sehen auch Blätter, also wird die Königinn entlastet was mich darauf hoffen lässt das sie sich jetzt mehr ums Eierlegen kümmern kann :)

Im moment verarbeiten die kleinen ein Minirosenblatt in ca.3 Tagen.
Die Blattstücke legen sie erst ins RG und lagern sie dort um sie später auf dem Pilz zu verarbeiten.
Dateianhänge
Acros2 (10.02.07).rar
ohne Lupe
(985.15 KiB) 169-mal heruntergeladen
Acros (10.02.07).rar
mit Lupe
(975.61 KiB) 165-mal heruntergeladen
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 16. Feb 2007 21:21

16.02.07
also hier der momentane Stand meiner kleinen Kolonie:
Der Pilz ist ca.2,5cm lang hat eine gesunde helle Farbe und wird kontinuirlich mit zerkautem Blattstückchen versorgt.

2große Arbeiterinnen sind am ganzen Körper weiß,
sie bleiben immer beim Pilz, 2große Arbeiterinnen sind dabei Blätter zu schneiden und einzutragen, eine Arbeiterinn ist damit beschäftigt das Zewa zu entsorgen und die anderen Arbeiterinnen betreiben Brutflege oder schneiden Blätter.
Die Königin ist nicht mehr sehr aktiv, sie hockt die meiste Zeit am oder auf dem Pilz.

Heute habe ich zum ersten mal ein großes Rosenblatt von letztem Jahr vor das RG gelegt, die Ameisen sind es gerade am schneiden.
Rosenblätter werden immer bevorzugt, wenn keine Rose da ist wird Petersilie gern genommen, Basilikum wird nur manchmal geschnitten.
Bei Basilikum muss ich sagen das Ganz junge Pflanzen die gerade ihre ersten beiden Blätter haben gar nicht geschnitten werden, junge Blätter von einer großen Pflanze werde hin und wieder genommen.

Also es geht voran und die Kolonie wächst, sowie der Pilz :)
Wenn es was neues gibt berichte ich wieder
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 19. Feb 2007 23:10

Ich hoffe ich geh euch nicht auf die Nerven ;) hier sind wieder 2 kleine Videos von meinen Acros,
man sieht wie sie Petersilie auf dem Pilz verarbeiten.

Ich habe jetzt 11 Arbeiterinnen gezählt, die schaffen es in 4 Tagen ein ca. 9cm² großes Rosenblatt zu zerkleinern und einzutragen.(und nebenbei noch was Petersilie)
Dateianhänge
Acros (19.02.07).rar
wieder sehr schön zu sehen: ganz weiße und ganz braune Meisen
(981.44 KiB) 169-mal heruntergeladen
Acros2 (19.02.07).rar
mmmh lecker Petersilie, ausm Garten
(991.49 KiB) 154-mal heruntergeladen
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 14. Mär 2007 19:10

14.03.07

Gestern Abend war es endlich soweit, ich habe meine Acromyrmex spec.
umgesiedelt.

Da meine Acromyrmex nachts nur wenig aktiv sind habe ich natürlich bis zum einbruch der Dunkelheit gewartet. Dann habe ich das RG in den Nestbereich des neuen Formicariums gelegt. Nur 2 Arbeiterinnen waren zu dieser Zeit außerhalb des RG´s, diese beiden habe ich dann einzeln eingefangen und vor den Nesteingang gelegt.

Sofort fingen alle an den Schutzwall am RG-Eingang aus Kies, Erde und Tongranulat der beim umsetzen leider zerstört wurde neu aufzubauen.
Heute morgen schnitten sie dann auch schon wieder Rosenblätter.

Anbei 3 Bilder

Die Kolonie schätze ich auf etwa 30 Arbeiterinnen, der Pilz ist ca.8,5cm lang und füllt das RG schon fast ganz aus.
Dateianhänge
PICT0044.JPG
So sieht das Becken zur Zeit aus. Der dunkle bereich rechts ist der Nestbereich, er wird mit einer Heizmatte auf 26°C gehalten und ist immer feucht.
PICT00045.JPG
Der Pilz im RG im neuen Nestbereich, mittlerweile sind richtige Kammern in dem Pilz und das RG ist fast komplett ausgefüllt.
PICT00047.jpg
Die Arena wie sie zur zeit aussieht.
Unten rechts nicht mehr zu sehen ist der Nesteingang.
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 21. Mär 2007 20:00

21.03.07
Also, die Acromyrmex haben sich gut eingelebt in ihrem neuen Heim.
Mittlerweile sind bis zu 9 Tiere in der Arena beim Blätterschneiden und der Bedarf an Blättern ist schon enorm gestiegen, das RG haben sie zu 2/3 in der Erde vergraben.

Wenn ich von der Arbeit komme und morgens keine neuen Blätter in die Arena gelegt habe sind meistens schon ein paar Arbeiterinnen die Arena nach Blättern am absuchen, Brombeeren werden immer noch nicht gefressen obwohl ich ihnen davon mehr als genug anbieten könnte :roll: .
Naja dann gibt es halt weiter Rosen und Petersilie.

Ich hab hier mal wieder Videos gemacht, es ist wirklich interessant die Tiere beim Scheiden und eintragen der Blätter zu beobachten :) .
Dateianhänge
Acromyrmex 21.03.07.rar
Blätterschneiden mit der Familie ^^
(931.73 KiB) 152-mal heruntergeladen
Acromyrmex spec. 21.03.07.rar
Wettrennen ins Nest, aber die eine Frau ist etwas überladen;)
(997.84 KiB) 151-mal heruntergeladen
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 5. Mai 2007 18:16

Ich habe mir heute mal einer Kamera geliehen mit der man einigermaßen gelungene Bilder machen kann.
Ansonten vermehren sich die Tiere gut und die Außenaktivität ist bei ca. 30 Tieren die immer draußen sind.
Geschnitten wird: Löwenzahn, Kastanie, Schneeballblüten, Rosenblüten.
Dateianhänge
P1070008.JPG
einige Ameisen stehen auf etwas höher gelegenen Positionen und beobachten die Umgebung.
P1070004.JPG
das rechte Blatt ist Basilikum das linke Feige, die Ameise in der Mitte trägt gerade ein Blütenblatt eines "Schneeballs" (ich glaub das die Pflanze so heist)
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 10. Jun 2007 14:09

Ich melde mich mal wieder und es gibt nur positives zu berichten :)

meine Acromyrmex haben sich prächtig vermehrt, es sind immer um die 50 Tiere in der Arena, bei Fütterung mit Rosenblüten ca. doppelt so viele.
Sie bauen sehr viel mit Tongranulat und Kies, und sie haben das Nestbecken bis auf eine Stelle komplett mit Erde verdunkelt, daher kann ich die Pilzgröße nicht genau bestimmen.

Gestern haben sie innerhalb von 24Std. 4 ganze Rosenblüten geschnitten und eingetragen.

Ich habe gemerkt das sie schubweise schneiden, das heißt einen Tag wird geschnitten wie verückt und dann wird 1-2 Tage Pause gemacht.

Honigwasser wird sehr gerne genommen und sie lieben Banane.
Bei Blättern ist es immer anders, einen Tag stürzen sie sich auf ein Blatt und 2 Tage später rüren sie ein Blatt von der selben Pflanze nicht mehr an, allerding werden Rosenblüten immer sofort verwertet.

Hier noch ein paar Bilder
Dateianhänge
P1070273.JPG
Lecker Honigwasser, wird immer bis auf den letzten Tropfen getrunken
P1070285.JPG
Sie können schon verdammt große Blattstücke die Wand runter tragen OO
P1070258.JPG
Auch die Pollen der Rosenblüten scheinen ein Leckerbissen zu sein
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 4. Aug 2007 12:20

Die Kolonie hat sich gut gemacht, mittlerweile kann man in die gesamte Pilzkammer einsehen und der Pilz ein Volumen von etwa 6Litern, leider zu dunkel für gute Fotos.
Die Tiere schneiden auch ordentlich blätter und nehmen jetzt auch Brombeere sehr gerne an, was sie als junge Kolonie nie angerürt haben.

Mittlerweile schneiden sie auch nicht mehr in Wellen sondern sind ununterbrochen mit vielen Tieren in der Arena, es sind auch schon schöne Strassen zu sehen und das gesamte Becken wird in jeder Ecke von Wachposten bewacht.

Ich habe ihnen gestern zu den Blättern etwas Honig, Banane und Pflaume gegeben, worauf sie sich sofort gestürzt haben.
Dateianhänge
august 2007 (11).JPG
rechts Honig, links Banane und Pflaume
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 7. Okt 2007 20:21

Hier mal etwas neues.
Die Tiere vermehren sich weiter und der Pilz wächst auch dementsprechend.
Ich füttere zur Zeit noch Rosenblüten, nektarinenblätter, Banane und Pfeigenschalen (also die Schale der Frucht), bis auf die Bananen kommt alles aus unserem Garten und ich weiß das es nicht behandelt ist.
Die Bananen sind aus dem Supermarkt und ich gebe nur das Fruchtfleisch, keine Schale.
Außerdem habe ich vor kurzem mal als Versuch Fischflockenfutter und Stroh (für Nagetiere) gegeben und auch das wurde abtransportiert.
Ich werde bald anbauen und hoffe das sich die Kolonie weiter so gut entwickelt.
hier noch ein paar Bilder vom Pilz.

Grüße
Marco

P.S.: meine Acromyrmex schaffen es nicht sich durch meine Haut zu beißen (zum glück ;))
Dateianhänge
P1070679.JPG
Der Pilz und links die Arena, der Pilz ist mit winzigen und normal großen Arbeitern übersät
P1070676.JPG
Die gesamte breite des Pilzes beträgt 30cm, höhe 20cm, TIefe in der kleinen Kammer 10cm
makiert.JPG
hier mit blau nachgezeichnet, der ungefäre Verlauf des Pilzes, er geht fließend in die große Kammer über
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Ratinger » 5. Nov 2007 10:47

Hallo, da ich momentan extrem wenig Zeit habe hier ein kurzer Beitrag,
ich habe ein Kleines Becken über einen 4meter langen Schlauch angeschloßen, der Schlauch war nach ca. 45min komplett erkundet und ist mittlerweile immer mit Ameisen gefüllt.
Ich füttere jetzt hauptsächlich im neuen Becken damit die Laufwege länger sind und die Tiere beschäftigt sind.

In dem Großen Becken wurde es auch langsam eng, die Ameisen haben bereits gezielt Silikonnähte zerkaut die ich jetzt auch mit Parafinöl einreibe.

Der Gips mit dem ich das große Becken gestaltet habe wird auch Teilweise kleingebissen und abgetragen.

Ich schätze die Kolonie auf ca. 1000Tiere der Pilz ist etwa 5Liter groß.
Dateianhänge
DSCF8439.JPG
der Anschluss am großen Becken
DSCF8440.JPG
zum neuen Becken hin
DSCF8429.JPG
Die Blattstücke werden ohne Probleme durch den 4meter Gang getragen
DSCF8431.JPG
Die Ameisen sind in den Plexiröhren super zu beobachten und es ist auch immer etwas los
Ratinger
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 33
Registriert: 4. Feb 2006 21:49
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Acromyrmex - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste