Große Arbeiterinnen mit weißem Kopf?

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Große Arbeiterinnen mit weißem Kopf?

Beitragvon monsta1985 » 27. Sep 2020 07:57

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe seit etwa einem Jahr eine Camponotus nicobarensis Kolonie mit rund 300 Arbeiterinnen. Vor kurzem hab ich allerdings Arbeiterinnen (??) entdeckt, die ganz anders aussehen, ich hab ein Foto angehängt. Sie sind etwa doppelt so groß wie die anderen und haben überdimensinal große Köpfe mit großen Augen und echt großen Mandibeln. Es sind etwa ein Dutzend und sie verlassen das Nest nie. Sie beteiligen sich auch scheinbar nicht oder kaum am aktiven Geschehen im Nest, sie sitzen zumeist an einer Stelle und halten Larven/Puppen fest und bewegen sich nur wenig im Nest. Ich weiß, dass frisch geschlüpfte Ameisen auch fast weiß sind und nachfragen. Solche hab ich auch sehr viele im Nest, aber diese hier sind halt anders und wie gesagt, viiel größer. Der Kolonie geht es gut und sie vermehren sich prima. Auch die Königin scheint wohlauf zu sein, keine Auffälligkeiten. Kann mir vielleicht jemand sagen, warum diese paar wenigen so anders aussehen und welchen Zweck sie erfüllen innerhalb der Kolonie?

Ganz lieben Dank schonmal für Antworten
Dateianhänge
20200926_195744.jpg
monsta1985
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 23. Apr 2019 22:00
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Große Arbeiterinnen mit weißem Kopf?

Beitragvon Pascal Ihle » 27. Sep 2020 11:52

Das sind ganz einfach Majorarbeiterinnen. Die haben noch so einen hellen Kopf, weil ihr Panzer noch nicht ganz ausgehärtet ist. Das wird mit der Zeit dunkler. Die werden hauptsächlich eingesetzt, um robustere Beute zu erlegen, zu zerteilen, Zur Nestverteidigung oder auch - im Falle meiner Camponotus ligniperdus - als Honigspeicher, da in den Gaster mehr rein passt, als in einer Minor.

Ganz einfach, Camponotusarten haben verschiedene Arbeiterkasten, Minor, Media, Major, wobei teils die Übergänge fließend sind. Die Majore sind oft inetwa so groß wie die Königin. Bei Camponotus nicobarensis habe ich gehört, dass Majore schon relativ früh aufgezogen werden, also bei 300 Arbeiterinnen sicher nicht unnormal.
Zuletzt geändert von Pascal Ihle am 27. Sep 2020 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 81
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 34 mal
Danke bekommen: 27 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Große Arbeiterinnen mit weißem Kopf?

Beitragvon monsta1985 » 27. Sep 2020 11:54

Super, danke für die nette Erklärung. Sie sehen schon skurril aus und stechen direkt hervor, daher hat mich das interessiert :-) danke schön
monsta1985
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 23. Apr 2019 22:00
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Große Arbeiterinnen mit weißem Kopf?

Beitragvon Pascal Ihle » 27. Sep 2020 11:59

Ja die Majore sind ja auch meiner Meinung gerade das, was Camponotus ausmacht, einfach imposante Ameisen, wo man auch mal seine Freunde, die keine Ahnung von Ameisen haben, etwas zum Staunen bringen kann!
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 81
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 34 mal
Danke bekommen: 27 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Große Arbeiterinnen mit weißem Kopf?

Beitragvon monsta1985 » 27. Sep 2020 16:50

Ja, genau deswegen hatte ich mich unter anderem für diese Art entschieden. Ich wollte recht große Tiere haben :-) die kann man am besten beobachten
monsta1985
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 23. Apr 2019 22:00
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast