Lasius niger - Königin tot, was tun?

Hier kann alles zum Thema Ameisen diskutiert und gefragt werden.

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Iceman » 1. Mai 2020 14:33

Hallo liebe Ameisenfreunde,

leider ist meine Königin aus nicht bekannten Gründen verstorben. :cry:
Ich konnte Sie in der Farm erkennen. Sie hing an der Scheibe und einige Arbeiterinnen waren bei Ihr.
Sie bewegte sich überhaupt nicht.
Seit dem habe ich sie nicht mehr gesehen.

Mein Frage ist, was mach ich nun mit der Kolonie?
Ohne eine Königin, kann die Kolonie nicht überleben.
Kann ich da einfach eine neue Lasius niger Königin dazugeben?
Ich habe gelesen, dass die Arbeiterinnen die neue Königin angreifen und töten.
Das möchte ich natürlich nicht.

Ich hoffe jemand hat eine Antwort für mich.

Vielen Dank

Gruß Iceman
Iceman
member
member
 
Beiträge: 94
Alter: 36
Registriert: 28. Okt 2008 02:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Windows_Error » 1. Mai 2020 17:03

Servus! Bin zwar auch neu in der Welt der Ameisen, jedoch hab ich auch schon eine Lasius niger Kolonie gehabt wo die Königin verstorben ist.

1) Frage, war die Königin eindeutig tot? Klare Todeszeichen wären dass sie z.B. ist sie am Rücken gelegen und hatte sie zusammengelgt Beine (Siehe Bsp Foto is zwar ne ander Art aber so ähnlich?)

2) Wie groß ist die Kolonie? Nur weil du sie nicht siehst heißt es noch lange nicht dass sie auch verstorben ist.

3) zum Punkt adoption einer neuen Königin: Möglich ist es jedoch kann es immer sein dass die neue Königin nicht akzeptiert wird und deswegen sofort getötet wird. Um die Warscheinlichkeit zu erhöhen empfehle ich etwas zu warten bevor du die neue Königin dazu gibst, da es sein kann dass sie Königin eh noch lebt bzw desto länger die Königinn tot ist desto eher nehmen sie eine neue an.

Fazit: mach dir keinen Stress nur weil sie sich mal nicht bewegt bzw du sie nicht siehst. Selbst wenn sie tot sein sollte kann deine Kolonie sicher noch längere zeit ohne Königin überleben und wird nicht sofort eingehen. (Länge ist natürlich abhängig von der Koloniegröße)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Windows_Error
member
member
 
Beiträge: 10
Registriert: 15. Nov 2017 17:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Windows_Error » 1. Mai 2020 17:06

Bild
Sorry Foto vergessen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Windows_Error
member
member
 
Beiträge: 10
Registriert: 15. Nov 2017 17:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Iceman » 2. Mai 2020 17:08

Hallo Windows_error,

vielen Dank für deine Nachricht.
Habe heute Gewissheit. Leider ist die Königin tot.
ich habe im Nest den Hinterleib der Königin gesehen, jedoch ohne den Rest der Königin.
Scheint so, als hätten die Arbeiterinnen die Königin zerteilt.

Haben die das gemacht, um die Königin besser aus dem Nest transportieren zu können?

Was mach ich jetzt mit der Kolonie?

Gruß Iceman
Iceman
member
member
 
Beiträge: 94
Alter: 36
Registriert: 28. Okt 2008 02:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon HarryAnt » 2. Mai 2020 18:20

Wie groß ist den die Kolonie und wie lange hast du sie?

Du hast meines Erachtens folgende Möglichkeiten:

- du entlässt die Kolonie in die Natur
- du pflegst sie durch; sie werden noch vorhandene Brut weiterhin pflegen und versorgen und sich ganz normal verhalten
- über brühen mit kochendem Wasser
- du besorgst dir eine bei L. niger sozialparasitär gründende Ameisenkönigin wie z.B. Lasius umbratus und versuchst dein Glück
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 824
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 78 mal
Danke bekommen: 239 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Windows_Error » 2. Mai 2020 18:22

Servus!
Also je nachdem ob du die Kolonie noch behalten willst, weil im Prinzip können sie ja noch längere zeit ohne Königin überleben, gibts mehrere Optionen:

1) Behalten wodurch sie dann halt immer kleiner und kleiner wird.

2) Je nachdem ob Lasius niger bei dir auch heimisch ist kannst du sie ohne schlechten gewissens freilassen, müsstest dich jedoch im vorhinein informieren ob sie in deiner Region von Natur aus vorkommen. Dann suchen sie sich ein neues nest mit einer Königin und betteln sich ein.

3) Neue Königin, wobei dann das Risiko da ost dass sie sich gleich umbringen.

Ich persönlich würde 1) bzw 2) empehlen
lg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Windows_Error
member
member
 
Beiträge: 10
Registriert: 15. Nov 2017 17:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon derameisige » 2. Mai 2020 21:11

Hallo Windows_Error,

2) Je nachdem ob Lasius niger bei dir auch heimisch ist kannst du sie ohne schlechten gewissens freilassen, müsstest dich jedoch im vorhinein informieren ob sie in deiner Region von Natur aus vorkommen. Dann suchen sie sich ein neues nest mit einer Königin und betteln sich ein.

Gibt es für die rot markierte Aussage eine glaubwürdige Quelle? Oder handelt es sich nur um evtl. irgendwo anonym gepostetes Wunschdenken?
Bei Lasius niger halte ich so etwas für ausgeschlossen.
Mir ist bekannt, dass für Honigbienen so etwas wie "Einbetteln" in ein fremdes Volk beschrieben wurde.

MfG
derameisige
member
member
 
Beiträge: 477
Alter: 79
Registriert: 12. Jan 2008 19:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 44 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Serafine » 2. Mai 2020 21:31

Hab versucht meiner Kolonie eine neue Königin einzusetzen - es gibt Leute bei denen hat das funktioniert, bei meinen Lasius niger nicht, und das obwohl sie fast ein halbes Jahr ohne Königin waren.
Letztlich sind sie zusammengeschrumpft und auf natürliche Weise ausgestorben. Aussetzen war für mich keine Option, die kleine Kolonie hätte im Freien ohnehin nicht lange überlebt.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 390
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 58 mal
Danke bekommen: 89 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Windows_Error » 2. Mai 2020 22:26

derameisige hat geschrieben:Hallo Windows_Error,

2) Je nachdem ob Lasius niger bei dir auch heimisch ist kannst du sie ohne schlechten gewissens freilassen, müsstest dich jedoch im vorhinein informieren ob sie in deiner Region von Natur aus vorkommen. Dann suchen sie sich ein neues nest mit einer Königin und betteln sich ein.

Gibt es für die rot markierte Aussage eine glaubwürdige Quelle? Oder handelt es sich nur um evtl. irgendwo anonym gepostetes Wunschdenken?
Bei Lasius niger halte ich so etwas für ausgeschlossen.
Mir ist bekannt, dass für Honigbienen so etwas wie "Einbetteln" in ein fremdes Volk beschrieben wurde.

MfG
Klar kann man selber auch versuchen. Hatte auch mal eine Lasius Niger Königin mit ca 10-20 Arbeiterinnen wobei auch die Königinn es nicht durch den Winter geschafft hat.

Hab dann die Arbeiterinnen zu einer zweiten Lasius Niger Königin mit ca 5-10 Arbeiterinnen gegeben. Es gab weder Kämpfe noch irgendwelche Agressionen zwischen den Arbeiterinnen oder der Königin. Sie wurden einfach aufgenommen, also sie haben innerhalb von 1h die gesamte Brut vereinigt würde ich sage.

Mittlerweile ist diese "gemischte" Lasius Kollonie meine größte mit geschätzt 500-600 Arbeiterinnen.

Also das is halt meine Erfahrung in der Haltung ob das in der Natur auch dann funktioniert kann ich nur vermuten bzw auch hoffen...

lg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Windows_Error
member
member
 
Beiträge: 10
Registriert: 15. Nov 2017 17:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon derameisige » 3. Mai 2020 10:22

Danke, Windos_Error,

das ist halt eine Einzelbeobachtung, keine wiss. Untersuchung, ohne genaue Angaben (Temperaturen etc., Zahlen hast Du erst auf Nachfrage genannt; wie lange haben die zugesetzten Tiere überlebt? Wurden später welche eliminiert?). - Du magst das so beobachtet haben; das will ich nicht bezweifeln.
"Dann suchen sie sich ein neues nest mit einer Königin und betteln sich ein" -hast Du geschrieben, so als wäre das eine allgemein gültige und bekannte Tatsache. - Eine solche Verallgemeinerung kann und darf man daraus nicht ableiten!
Leider werden auf diese Weise immer wieder "fake news" in die Welt gesetzt und in den Medien weiter verbreitet usw.. Das ist wenig hilfreich und oft irreführend.

MfG
derameisige
member
member
 
Beiträge: 477
Alter: 79
Registriert: 12. Jan 2008 19:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 44 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Serafine » 4. Mai 2020 11:25

Königin(nen) oder Arbeiterinnen zusetzen ist fast immer "hit or miss" - manchmal funktioniert es, manchmal nicht.
Paradebeispiel dafür ist Camponotus nicobarensis (angeblich polygyn), da hab ich mittlerweile schon alles an Erfahrungen gelesen, von unproblematischer Vereinigung zweier Kleinkolonien, über Kampf bis zur Auslöschung einer Kolonie bis hin zu verwaisten Arbeiterinnen die erst (scheinbar) aktzeptiert und später über Nacht getötet und gefressen wurden.

Die einzige Ameisengattung von der mir Einbetteln als reguläres Verhalten bekannt ist wäre ist Pogonomyrmex, dort machen das Arbeiterinnen wohl regelmäßig wenn sie auf Futtersuche verloren gehen, was zu einer sehr interessanten genetischen Zusammensetzung der Kolonien führt (sprich ein signifikanter Anteil der Arbeiterinnen stammt aus Nachbarkolonien).
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 390
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 58 mal
Danke bekommen: 89 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Iceman » 4. Mai 2020 23:37

Hallo zusammen,

Vielen Dank für die ganzen Nachrichten.
Meine Kolonie ist recht klein. Ich denke so ca. 50-60 Arbeiterinnen. Ich denke, frei lassen würde nichts bringen und sie würden in kurzen Zeit sterben.
Die Kolonie toten kommt für mich nicht in Frage.
Eine neue Königin einsetzten, in der Hoffnung, sie wird angenommen möchte ich auch nicht.
Wenn die Königin getötet wird, hat mich das auch nicht weiter gebracht und eine weitere Königin ist tot.
Ich werde wohl die Kolonie behalten und ihnen einen schönen Lebensabend bereiten.

Gruß
Iceman
Iceman
member
member
 
Beiträge: 94
Alter: 36
Registriert: 28. Okt 2008 02:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Sesong94 » 8. Mai 2020 10:13

Wenn die Kolonie gekauft sein sollte, darf du diese sowieso nicht einfach freilassen!!!! Diese Arbeiterinnen können nämlich aufgrund der Zucht in den Ameisenshops neuartige Krankheiten haben, welche sie nach Freilassung dann an andere weiter geben! Falls du die Kolonie aber gefangen kannst ist es möglich diese in die Freiheit zu entlassen, wobei man bedenken muss, dass die Chancen der Arbeiterinnen extrem niedrig sind.
Des Weiteren ist die Lasius Niger Kolonie, aus meiner Sicht, mit dem Tod der Königin, mit gestorben... die einzige Möglichkeit aus dieser Kolonie noch etwas zu machen ist, wie bereits oben erwähnt, eine sozial parasitäre Gründung, wobei die ja meines Wissens erst später schwärmen :/ .
Also wäre wie du bereits oben geschrieben hast die Pflege bis zum Tod der letzten Arbeiterinnen eine Option... oder ( eine etwas barbarischere Variante ^^) die letzten Arbeiterinnen + Brut für eine andere Kolonie als Futter...
Ansonsten kann man warten bis Juli-August, wo L.Niger wieder schwärmt...
Sesong94
member
member
 
Beiträge: 35
Registriert: 29. Jan 2018 14:32
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Lasius niger - Königin tot, was tun?

Beitragvon Iceman » 9. Mai 2020 15:21

Hallo Sesong94,

danke für deine Antwort.
Ich dachte, wenn man eine Einheimische Art hat, könnte man die ohne Probleme frei lassen.

Ich werde die restlichen Arbeiterinnen bis zu ihrem Ableben bei mir lassen.

Gruß und ein schönes Wochenende.

Bleibt gesund.

Gruß Iceman
Iceman
member
member
 
Beiträge: 94
Alter: 36
Registriert: 28. Okt 2008 02:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke




Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste