Lasius niger Futterproblem

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Lasius niger Futterproblem

Beitragvon Nadine » 31. Dez 2019 12:52

Hallo Ihr Lieben,
Ich habe zu Weihnachten eine Farm miteiner Messor barbarus Königin bekommen. Bei der Bestellung ist wohl was schief gelaufen und man hat mir zusätzlich eine Lasius niger Königin mit ein paar Arbeiterinnen und jeder Menge Brut geschickt.
Ich baue gerade an einem Nest für die Süßen, weswegen sie noch im Reagenzglas wohnen. Glukoselösung, Wasser und Honiglösung wird gerne angenommen, auch eine Fliege die ich "erbeuten" konnte fanden sie ganz toll.
Ich habe vorgestern Mehlwürmer gekauft. Den ersten habe ich eingefroren, durchgeschnitten und zur Hälfte angeboten. Die Arbeiterin, die ihn entdeckte ging kurz dran und wich dann zurück, als wäre das das ekelhafteste der Welt. Die anderen wollten auch nicht ran. Hab dann den nächsten Mehlwurm überbrüht und komplett angeboten, aber auch den wollten sie nicht.
Bin jetzt ein wenig überfordert, was ich da verkehrt mache und hoffe, Ihr habt da nen Tip für mich.
Vielen Dank, Nadine
Nadine
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2019 19:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius niger Futterproblem

Beitragvon Serafine » 31. Dez 2019 17:32

Fruchtfliegen aus dem Zoolanden werden gerne genommen. Einfach den Becher 2-3 Tage im Regal stehen lassen und dann waagrecht ins Gefrierfach. Am nächsten Tag kann man die Fruchtfliegen ernten.
Später kann man dasselbe mit Mikrogrillen machen (denen sollte man vorher noch 1-2 Blätter Salat reinlegen).

Winterruhe lohnt sich jetzt wohl bei beiden Arten eher nicht mehr, sollte aber ab nächstem Jahr eingehalten werden.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 350
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 47 mal
Danke bekommen: 84 mal

Re: Lasius niger Futterproblem

Beitragvon Nadine » 2. Jan 2020 21:11

Danke für deine Antwort, das werde ich versuchen.
Nadine
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2019 19:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger Futterproblem

Beitragvon HarryAnt » 3. Jan 2020 01:29

Spinnen (Weberknecht, Winkelspinne...) aus Wohnung, Keller usw. sind auch recht beliebt.

Aber wie erwähnt sind Fruchtfliegen optimal, gerade für die Anfangszeit. Du kannst so eine Zuchtdose auch mehrmals fast völlig entleeren bzw. nach dem Entleeren dann wieder 2-3 Tage bei Raumtemperatur stehen lassen.
Dann ist sie wieder voll :wink:

Und nicht zu viel Erwarten an "Abnahme"; der Bedarf eine noch so kleinen Kolonie ist wirklich sehr gering.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 70 mal
Danke bekommen: 231 mal

Re: Lasius niger Futterproblem

Beitragvon Nadine » 5. Jan 2020 17:31

Danke Harry. :) Mittlerweile "Löffeln" sie die Mehlwürmer. Der Hunger treibt's rein oder so. Oder sie haben gemerkt, dass es doch schmeckt. ^^
Bin halt, was Lasius Niger angeht völlig planlos, da sie ja ungeplant waren. Ihr Zuhause ist mittlerweile auch fertig. Das Reagenzglas habe ich in eine Farm gelegt, die ich noch von vor Ewigkeiten hatte und ich habe ihnen ein Nest aus Ytong gemacht. Interessiert sie aber nicht die Bohne. Scheinen in ihrem Röhrchen glücklich zu sein.
Nadine
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2019 19:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lasius - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste