Messor barbarus Anfänger - Probleme und Winterruhe

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Messor barbarus Anfänger - Probleme und Winterruhe

Beitragvon Mazesjake » 14. Dez 2019 13:44

Hallo liebe Ameisenfreunde

Vorab erstmal schon mal Dankeschön falls ihr euch die Mühe macht das ihr zu lesen und vielleicht sogar zu antworten.
Bin super neu hier und habe ein paar Fragen an euch. Ich habe seit Mai eine Messor barbarus Kolonie. Ich kann nur schätzen das es so um die 100 Arbeiter sind. Habe das Wüsten Starter Set im Antstore gekauft als auch eine Halogen Beleuchtung um den Arenabereich zu wärmen. Als Futter habe die Körnermischungen vom Antstore als auch selbst gesammelte Pusteblumensamen und kleine geschnittene Kakerlaken (abgekocht und eingefroren).

An sich lief alles gut aber seit gerade in den letzten Wochen/Tage hatte ich ein paar Probleme.
Ein Aufbau meiner Kolonie könnt ihr auf den Bildern sehen wobei hier ein Nest gerade nicht angeschlossen ist.

Ich hatte Schimmelbildung im Nest da die Ameisen die Körner auch im feuchten Bereich eingelagert haben. Daher habe ich nach Beratung ein neues Nest gekauft, um eine Trennung von feucht und trocken zu erreichen. Das hat auch am Anfang gut funktioniert. Die Ameisen sind in einen neuen (feuchten) Nestbereich gezogen und haben den alten, jetzt trockenen Bereich mit sehr vielen Körnern komplett verlassen. Leider haben sie diesen aber so gut verlassen, das sie siogar den Eingang "zugemauert haben", ich habe immer wieder den Eingang geöffnet damit die Einlagerung der Körner nicht ganz umsonst war. Trotzdem wurde das alte Nest mehr oder weniger ignoriert und neue Körner wieder im feuchten Nest eingelagert.
Sind zwei Nester für so eine kleine Kolonie zu viel?

Das neue feuchte Nest funktionierte sehr gut. Aber dann haben die Ameisen mit ihrer Mülltrennung aufgehört und Ihr "Geschäft" direkt an den Ausgängen erledigt. Das Foto welches ich angehangen habe ist etwas älter, das ist noch super wenig. Gestern habe ich dann mal die Scheiben geputzt da es so viel wurde, das man an bestimmten Stellen nicht mehr durchschauen konnte und sie auch Ausgänge zum Wasser verschlossen haben. Leider ist dabei ein Großteil des Nestes eingestürzt. Die Königin war an einer anderen Stelle und ist sind nur Arbeiter "begraben" worden. Im Moment graben sie noch aber ich bezweifle das sie alle verschütten ausgraben werden.
Es gibt schwarze feste Punkte und Unmengen von weißen Schmieren. Ist die Menge an Ausscheidung normal? Haben die Ameisen "Durchfall"?
Was mache ich mit dem kollabierten Nest? Abwarten oder Ameisen ins andere Nest umsiedeln und das Zweite Nest aufgeben und die Arbeiter retten?

Jetzt stehe ich auch noch vor dem Problem der Winterruhe. Meine Königin kommt aus Portugal und soll zwischen 12 - (15) - 18 °C überwintern. Derzeitig stehen sie in meinem Zimmer, welches aber auch Schlafzimmer und Arbeitszimmer ist. Ich kann die Temperatur nicht so tief sinken lassen und derzeitig sind es um die 20°C. Ich habe auch kein Dachboden und kein Keller. Aber ich könnte die Kolonie vor die Tür stellen, da sind jetzt aber schon 12°C und der Winter ist noch nicht mal da. Eine Styroporbox ist bestellt und sollte bei starken Temperaturschwankungen helfen. Aber wenn ich konstant niedrige Temperaturen habe, hilft auch die Box nicht. Strom ist vor der Tür leider auch nicht möglich, wobei es im Notfall vielleicht realisierbar wäre.
Gibt es jemanden mit Erfahrung bei der Temperatur Regelung? Welches System ist einfach zu realisieren?

Ich bin gerade ratlos und habe privat auch sehr viel Stress und wenig Freizeit.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Großen Dank für eure Hilfe und Frohe Weihnachten an alle die es bis hier ausgehalten haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mazesjake
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 35
Registriert: 9. Mai 2019 09:06
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Messor barbarus



Re: Messor barbarus Anfänger - Probleme und Winterruhe

Beitragvon TheDravn » 16. Dez 2019 14:56

Mazesjake hat geschrieben:Sind zwei Nester für so eine kleine Kolonie zu viel?

Ich halte meine Kolonie mit ca. 200? Irgendwann ist das zählen mehr Krampf als Arbeit, in einem selbsgebauten stehenden Gipsnest. Die Maße davon sind 20x20 mit 10 Kammern, wovon 2 nicht erreichbar sind, zwecks Befeuchtung von oben. Der Körnerspeicher belegt, je nach dem wie viel gerad eingelagert ist, 1-2 Kammern, Brut wird in 2 weiteren Kammern aufgezogen und gelagert und die resten 4 Kammern sind unterschiedlich dich bewohnt. Werden aber im Frühjahr eine Erweiterung bekommen vom gleichen Setup her. Für den Momentan Stand würde ich von meiner Erfahrung her sagen, ja das ist zu viel, aber da gerade Winterruhe ist und Messor barbarus schnell wächst, solltest du daran nichts ändern, versuch einfach mehr punktuell zu befeuchten und nicht ein komplettes Nest feucht und ein Nest trocken. Es ist besser, wenn im Nest unterschiedliche Feuchtigsgrade gibt, so kann sich die Kolonie selber den idealen Punkt aussuchen.

Mazesjake hat geschrieben:Es gibt schwarze feste Punkte und Unmengen von weißen Schmieren. Ist die Menge an Ausscheidung normal? Haben die Ameisen "Durchfall"?

Das ist der übliche Kot bei der Art, er ist zwar nicht schön und nervig zu reinigen, aber ein normales Verhalten.
Mazesjake hat geschrieben:Was mache ich mit dem kollabierten Nest? Abwarten oder Ameisen ins andere Nest umsiedeln und das Zweite Nest aufgeben und die Arbeiter retten?

Inwiefern das noch aktuell ist, weiß ich nicht, aber solange das Material nicht zu stark verdichtet ist, können sich die Ameisen in der Regel selber wieder befreien. Dort jetzt eingreifen und das ganze Nest zu zerstören wäre mehr Stress und nicht förderlich zum momentanen Zeitpunkt.

Mazesjake hat geschrieben:Gibt es jemanden mit Erfahrung bei der Temperatur Regelung? Welches System ist einfach zu realisieren?

Das ist schwierig und ob das auf Dauer machbar ist, weiß ich nicht. Anstore hat dazu aber ein Video gedreht und hochgeladen, zusätzlich zur Styroporbox kann man diese noch mit einer Hanfmatte auskleiden, wichtig für dich wäre wohl der Tipp mit dem Min-Max-Thermometer
TheDravn
member
member
 
Beiträge: 34
Registriert: 3. Aug 2018 19:53
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 8 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste