Verändertes Verhalten der Kolonie und Einwintern Messor B.

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Verändertes Verhalten der Kolonie und Einwintern Messor B.

Beitragvon MassNerder » 28. Nov 2019 13:32

Hallo Zusammen,

ich bin seit Anfang des Jahres der stolze Besitzer einer kleinen florierenden Kolonie Messor Babarus. Da ja schon fast Dezember ist müssen die Kleinen dringend in die Winterruhe,
was sich leider etwas schwierig darstellt bzw. ich aufgrund von ein paar Beobachtungen verunsichert bin wie ich das Anstellen soll.
So ungefähr ist das Jahr bis jetzt bei den Kleinen gelaufen, und ich bin mit Entwicklung echt Glücklich, und die Kolonie ist bisher auf ca. 150 bis 200 Tieren gewachsen.
Ich habe eine Königin mit 10 Arbeitern Im April bekommen und im Reagenzglas in die Arena gelgt. Als Futter benutze ich Körner und Mehlwürmer, die kurz gekocht und dann eingefroren wurden.
Beides wird sehr gut angenommen. Für die Temperatur habe ich unter die Arena eine Heizmatte plaziert.
Als sie sich gut vermehrt hatten habe ich über einen ca. 1 m langen grünen Aquarienschlauch eine Ameisenfarm angeschlossen, die von unten ebenfalls mit einer Heizmatte erwärmt wird.
Kurz nachdem ich die Farm angeschlossen hatte wurde auch schon gegraben und nach ein oder 2 Wochen hat dann auch schon der Umzug stattgefunden. Leider wurde bei den Grabarbeiten
unten alles ausgeräumt, so dass das Befeuchten der nicht so leicht ist. Mitlerweile geben ich nur noch Wasser von oben auf einen Teil der Farm, da die Befeuchtung mittels Rohr an der Seite der Farm
eine Evakuierung der Brut und Panik zur Folge hat. Körner lagerten die Kolonie seither im Schlauch, der scheinbar auch als Teil des Nestes betrachtet wird.

Für die Einwinterung habe ich ende Oktober langsam angefangen die Temperaturen im Nest zu reduzieren und die Arena nicht mehr beheizt. Plan war es, die Farm samt Schlauch in den Keller zu stellen,
wo die Temperatur so ca 15 °C haben dürfte. Der Kühlschrank kommt aufgrund von Platzmangel und den ständigen Erschütterungen nicht in Frage.
Seit ca. 1 Woche hat sich das Verhalten der Kolonie verändert weshalb ich etwas verunsichert bin. Die Farm ist seitdem deutlich leerer, wobei sich die Königing noch dort befindet, dafür sind einige
permanent im Schlauch und auch sicher 20 Arbeiterinnen lungern permanent in der Arena rum, und scheinen auch etwas von der Brut dort herum zu tragen.

Daher würde ich gerne wissen:
1. Kann ich alles so einfach in den Keller stellen? Bzw. der Plan war, dass ich nur Farm und Schlauch einwinter und die Arena mal wieder schick mache
2. Liegt es evtl an der Feuchtigkeit? Soll ich dann evtl. eine komplett trockene Farm anschließen?

Ich bin für alle Tipps und Anregungen dankbar die mit helfen für das Wohlergehen meiner kleinen Kolonie zu sorgen.

Beste Grüße
MassNerder
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 38
Registriert: 23. Mär 2010 09:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verändertes Verhalten der Kolonie und Einwintern Messor B.

Beitragvon HarryAnt » 28. Nov 2019 14:58

Normaler Kühlschrank dürfte auch etwas zu kalt sein für M. barbarus - zumindest habe ich da bei mir selbst auf kleinster Einstellung 6-8 Grad.

Das Verhalten deiner Kolonie ist nicht weiter ungewöhnlich bzw. es kommt oft vor, dass sich Teile der Kolonie und Brut im Schlauch aufhalten.
Je nachdem ist es dort einen Tick wärmer oder es herrscht eine andere LF ... als in der Farm.


Da Messor barbarus seine Aktivität nicht ganz einstellt in der "abgeschwächten" Winterruhe würde ich die Farm nach der Aufbereitung wieder anschließen, wenn es der Platz im Keller zulässt.
Dort sollte dann auch wieder eine Tränke mit Wasser stehen.

Deine Vorgehen bzgl. der Befeuchtung (nur einen Teil von oben) klingt für mich absolut richtig.


Ich hatte meine im unbeheizten Büro, habe den von Ende Nov bis Feb. nur die Heizmatte am Nest deaktiviert. Im Raum hatte ich je nach Außentemperatur zwischen 14 und 18 Grad in diesem Zeitraum.
Die Kolonie bleibt in dieser Zeit (wenn auch reduziert) aktiv, nimmt Futter und kümmert sich um die Brut.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 783
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste