Fragen eines Neueinsteigers

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon DanielK91 » 19. Nov 2019 12:41

Hallo :sign_welcome:

Ich habe vor mit Ameisen zu beginnen. Ich habe mir aus mehreren Gründen die Messor Barbarus ausgesucht und mich schon im Internet informiert. Ein paar Fragen hab ich jedoch noch.

1. Für die Messor wollte ich Ytong Nester in ein Formicaium integrieren. Als Boden sozusagen. Jetzt ist es aber so dass die Messor ja immer ihre Fäkalien Fäden an die Scheibe schmieren. Ich hätte so wie ich das vor hatte keine Möglichkeit so einfach das Nest auszutauschen. Externes Nest möcht ich nicht so gerne. Jemand dazu Anregungen?

2. Wenn ich die Nester in den Ytong arbeite. Welhe größe sollten die Kammern und Gänge für die M. Barbarus haben. An die Königin angepasst würde ich sagen. 2-3cm tief und ca. Ebenso hoch? Zudem wie viel Kammern für welche Koloniegröße ca.? Wäre es schlimm zu viel anzubieten? Wenn sie da Müll abladen, bringen sie ihn irgendwann auch raus, wenn sie den Platz brauchen? Schimmelgefahr?

3. Ich möchte in der Arena eine Temperatur von 28 Grad. Es wäre kein Problem eine Nachtabsenkung mit einzubauen. Entweder mache ich eine Heizfolie hinten an die scheibe oder durch Halogenlampen vom Antstore hier. Jedoch fänd ichs doof wenn dauernd lampe ein aus geht um die 28 zu halten. Was denkt ihr so dazu?

Das ist im Moment alles was mir einfällt.

Über Antworten freue ich mich. Lg
DanielK91
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 19. Nov 2019 12:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Fragen eines Neueinsteigers

Beitragvon HarryAnt » 21. Nov 2019 14:44

Bei einem internen Nest und einer mehrjährigen Haltung lassen sich diese "Spritzer" an der Scheibe nicht vermeiden. Selbst wenn du irgendwie ein herausnehmbares Nest konstruierst, lässt sich das später, wenn da 5 Tausen Ameisen drinnen herumwuseln, kaum handhaben.
Bei einem externen Nestern kann man die Scheibe z.B. anschrauben oder mit Magnet befestigen aber auch hier: Wie später reinigen wenn die Kolonie groß ist?

Aber es hält sich eigentlich in Grenzen mit den KotSpuren :wink:

Hier mal meine damalige Anlage - man sieht an ein paar Stellen die "Hinterlassenschaften" - auch ein Anhaltspunkt für die Gänge und Kammern für dich:



Gehört übrigens zu diesem Zeitpunkt dringend erweitert, also Arena und Nestfläche vergrößert z.B. ein 2tes Becken mit Nest und längeren Schlauchwegen für den Auslauf angeschlossen.
Nur damit du weißt was auf dich zukommt in 2-3 Jahren :D

Die Arena Temperatur ist übrigens gar nicht so wichtig. Hier würde eine normale Raumtemperatur völlig ausreichen. Im Winter zwischen Nov und Feb sogar am besten unbeheizt bei ca. 15 Grad +/- für die abgeschwächte Winterruhe (die Kolonie bleibt aktiv).
Wichtiger wäre die Nesttemperatur:
Hier kannst du dir überlegen optional einen Bereich des Ytong Nest punktuell zu beheizen z.B. mit einer kleinen einstellbaren Heizmatte. (Siehst du auch in dem Video ganz links unten, eine kleine Heizmatte)
Wärmste Kammer würde ich dir ca. 30 Grad empfehlen, das dann ruhig dauerhaft laufen lassen, in der "Winterruhe" dann ausschalten.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 783
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste