Ist es eine Gyne?

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon Feyana » 17. Jul 2019 17:52

Hallo ihr Lieben,

da ich mich nahtlos in die Reihe der absolut Unwissenden einreihe, muss ich einfach fragen und euch damit auf die Nerven gehen :grin: (Ansonsten beschränke ich mich ja nur auf das stumme mitlesen)

Ich habe heute vermutlich eine Gyne gefunden und natürlich habe ich nicht den Hauch einer Vorstellung von welcher Art. Ich glaube ich könnte nicht mal mit Sicherheit sagen, ob es eine ist. Flügel hat sie noch. Falls es doch ein er ist... Entschuldigung. :oops:

Die Fragen, die ich dazu haben.

Draußen wirkte sie total hecktisch und ist bald schon panisch rumgerannt. Jetzt, seit sie in dem Reagenzglas sitzt (natürlich mit der Folie drumherum) ist sie ganz ruhig und bewegt allenfalls noch die Fühler. Wie lange dauert es, falls es eine Königin ist, bis sie mit dem Eierlegen beginnt? Wenn sie nicht befruchtet ist, würde ich sie ja sofort wieder in die Freiheit entlassen, aber das kann ich ja so nicht sehen. Ist es ein gutes Zeichen, dass sie ruhig ist? Ich möchte sie ja nicht quälen, es soll ihr gut gehen. Falls sie doch schon begattet ist, wie lange dauert es, bis sie die Flügel abwirft?

Hier mal ein Foto von der "Kleinen"

Vielen Dank schon mal im Voraus. :D
Dateianhänge
Gyne.jpg
Feyana
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 4. Jul 2019 09:43
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)



Werbeanzeige: X-Habba Mist - sprinkler irrigation



Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon Fiiiume » 18. Jul 2019 11:30

Guten Tag,

ist auf jeden fall eine Gyne und könnte eine Lasius niger sein, zuimndest schwärmen die gerade wie die wilden in der Nähe von Karlsruhe.

Ihre Flügel werfen sie normalerweise relativ schnell nach der Begattung ab, sollte sie sie nicht demnächst abwerfen, würde ich sie wieder aussetzen.
Falls es eine Lasius niger Gyne ist und sie nicht begattet ist, wirst du es nicht sonderlich schwer haben eine zu finden. Ich brauch mich nur an einen See legen und könnte innerhalb einer Stunde ahrscheinlich 20 fangen.

Das sie draußen realtiv hektisch herum läuft ist recht normal, immerhin sollte sie sich ja schnellst möglich in Schutz bringen.
Ruhe ist gut und braucht sie auch und sollte sie ihre Flügel abwerfen auf jeden Fall noch das Reagenzglos verdunkeln in Form einer roten Folie oder was eben gerade bereit liegt.
Benutzeravatar
Fiiiume
member
member
 
Beiträge: 130
Alter: 25
Registriert: 24. Jul 2009 21:27
Wohnort: 76448 Durmersheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon Serafine » 18. Jul 2019 13:06

Flügel sagen überhaupt nichts aus. Meine Lasius emerginatus hat Flügel und Brut. Auch ihr Verhalten (sehr ruhig, Brut hübsch auf einen Haufen gepackt) sagt deutlich, dass das Arbeiterinnen werden.

Bild
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 338
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon Feyana » 18. Jul 2019 16:08

Vielen lieben Dank, die Flügel hat sie nicht mehr. Bewegen tut sie sich auch nicht. Rote Folie habe ich drum gemacht.

Kommt sie jetzt erst mal komplett ohne Futter aus?
Und noch eine Frage. Gibt es ein gutes Ameisenbuch, wo man da mehr reinlesen kann/Fotos vergleichen kann? Ich fühle mich schuldig, aber für mich sehen die fast alle gleich aus. Ich bin total fasziniert davon, dass ihr da Unterschiede seht. :oops: (ja ich schäme mich unendlich aber was soll ich tun, ich weiß halt nix)
Feyana
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 4. Jul 2019 09:43
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon barloth » 19. Jul 2019 09:40

Hallo Feyana,

wenn die Königin ihre Flügel von alleine abgetrennt hat, in deinem Fall im Reagenzglas, ist das das Zeichen dafür, das sie begattet ist.
(gibt ganz seltene Fälle wo das nicht so ist, aber wir wollen ja nicht um 17 Ecken Vermutungen aufstellen, was hätte vlt wie wo sein können bla bla)

Wir gehen davon aus, das deine Lasius niger befruchtet ist.
Das heisst, sie wird die Tage ihre ersten Eier legen.
Sie braucht nur die Feuchtigkeit aus der Watte des RG. Kein zufüttern.
Warum:
Lasius niger gründen claustal; heisst: die Königin lebt bis die ersten Arbeiterinnen, von der Reserve aus den Flügelmuskeln, daher beißt sie sich auch die Flügel selber ab.
Einerseits brauch sie die Flügel ja nur für den Hochzeitsflug und dann nur die Muskeln ums ich von diesen zu ernähren.

Wenn dann die ersten Arbeiterinnen da sin, kann man wirklich MIKRO mini Tropen von Zuckerwasser anbieten...mache das immer mit na Spritze und gebe 1 Sandkorn grossen Tropfen rein. weniger ist bei kleiner Kolonien mehr.
Und dann auch mal n totes Tier....Fruchtfliegen sind super für den Anfang. Mücken sind super, oder auch kleine Fliegen. Auch hier lieber viel zu klein und 2-3, als ein fettes Vieh was gammelt früher oder später.
Benutzeravatar
barloth
member
member
 
Beiträge: 90
Registriert: 23. Aug 2014 14:22
Wohnort: Hildesheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 12 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon Feyana » 21. Jul 2019 19:38

Vielen lieben Dank für die viele Informationen. Das hilft mir sehr weiter.

In meinem Garten leben aber noch andere Ameisen (*lach* war vermutlich auch zu erwarten)

Was für eine ist das denn? Sie ist viel größer als die Lasius niger ich schätze sie auf ca. 1 cm. Natürlich ist das hier nur eine normale Arbeiterin. Aber interessant fand ich, dass da heute Mittag auch ein paar mit Flügeln rumliefen, die aber wieder im Nest verschwunden sind. Sind das dann Männchen? Größer als die Arbeiterinnen sind sie mir nicht vorgekommen. Die haben es eh alle immer extrem eilig. :lol: Die rennen, bleiben stehen, rennen, bleiben stehen. Und ja ich gestehe, ich habe sie dann gefüttert und sie fasziniert beobachtet. War total spannend.

Könnte es eine Formica fusca sein? Die gibt es ja auch oft. Und ich bilde mir ein, dass das Foto am meisten dieser Art gleicht (habe es mit den Fotos im Shop verglichen).
Dateianhänge
Ameise.jpg
Feyana
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 4. Jul 2019 09:43
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Ist es eine Gyne?

Beitragvon Feyana » 25. Jul 2019 10:26

Schade, weiß wohl keiner. :(
Feyana
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 4. Jul 2019 09:43
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)




Werbeanzeige: X-Habba Mist - sprinkler irrigation


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast