Atta cephalotes

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Atta cephalotes

Beitragvon 41677 » 10. Dez 2018 17:15

Hey, die Entscheidung der Entscheidung! Atta oder Acromyrmex? Erst war (bin ich immer noch) für die Atta cephalotes. Aber ich weiß was für einen Ausmaß an Platz und Futterbedarf haben. Dann also Acromyrmex, die deutlich kleinere Kolonien haben?! Was mich noch an den Atta Cephalotes hängen lässt, ist so so ausgeprägte Kastenbildung aber auch die Soldaten. Die Acromyrmex haben ja nicht so eine ausgeprägte Kastenbildung und auch keine Soldaten.

Ich brauche schnell Empfehlung, Tipps, Ratschläge. Es soll nämlich ein Weihnachtsgeschenk werden. Wenn ihr meint Atta geht ohne riesen Anzahl von Becken... dann schreibt ruhig.
Bitte um schnelle Hilfe
41677
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Okt 2018 17:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Atta cephalotes



Re: Atta cephalotes

Beitragvon HarryAnt » 10. Dez 2018 18:27

Wie du bereits geschrieben hast bleiben die Acromyrmex Arten eben deutlich kleiner - A. echinatior angeblich sogar nur wenige Liter Pilz im Maximum.
Eine ausgeprägte Kastenbildung haben auch die Acromyrmex, nur eben keine "Soldaten" und die Königin ist keine so dicke Emma :)

Also meine Empfehlung wäre A. echinatior :wink:
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 775
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Atta cephalotes

Beitragvon 41677 » 10. Dez 2018 18:30

Gibt es bei einer Atta Kolonie realistische Zahlen zu Becken und Litern des Pilzes
41677
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Okt 2018 17:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes

Beitragvon HarryAnt » 10. Dez 2018 18:35

HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 775
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Atta cephalotes

Beitragvon 41677 » 10. Dez 2018 18:37

Ne ZAHLEN von Becken
41677
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Okt 2018 17:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes

Beitragvon Pascal Ihle » 10. Dez 2018 19:21

In dem Haltungsbericht von Jumpstyle sind es 25 Becken nach etwa 2 Jahren. Die meisten davon 20x20 Zylinder. Insgesamt 40 Liter Pilz, welcher allerdings in den Wintermonaten zusammenfällt, da der Blätterbedarf höher ist als die Auffindbarkeit in seinem Falle. Wäre dem nicht so, wären es noch deutlich mehr Liter. Kann man aber auch alles hier: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar nachlesen.

PS: Als kleinen Tipp kannst du auch bei Fragen einfach auf deinen alten Post antworten, der landet dann auch oben, dann ist nicht jeder 10. Post ein neuer "Atta Cephalotes"
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 70
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 22 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Atta cephalotes

Beitragvon HarryAnt » 10. Dez 2018 19:27

Ich meine gelesen zu haben das die Atta Kolonie im Kölner Zoo ca. 1.400 Liter Pilz hat und weiter wächst.


Jetzt kannst ja rechnen mit div. Behältern - der Standard Zylinder D20H20 vom Store hat z.B. ca. 6 Liter -->
Also 1.400:6=~ 230 Zylinder für den Pilz (als Beispiel) + XX Meter Laufwege und großer Futterbecken usw.

:D
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 775
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Atta cephalotes

Beitragvon 41677 » 10. Dez 2018 19:33

Also ein Zoo hat ja besondere Bedingungen. Wie ist es ca. mit der Liter Menge einer ausgewachsenen Kolonie. Ein 30×30×30 Becken hat 27 Liter.
41677
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Okt 2018 17:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes

Beitragvon 41677 » 10. Dez 2018 20:24

Und wie ist es mit dem Füttern? Wie oft bei einer relativ ausgewachsenen Kolonie und wie viel?
41677
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Okt 2018 17:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes

Beitragvon HarryAnt » 10. Dez 2018 21:16

Eine ausgewachsene Atta Kolonie wirst du weder platzmäßig noch bzgl. der Futterversorgung auch nur annähernd bewältigen können - die Atta Kolonien in der Haltung sind alle nur ein "Kompromiss" ...


Deine Frage kann dir daher auch pauschal niemand beantworten aber ab einer gewissen Größe des Pilzes musst du jeden Tag das Futterbecken füllen (am besten mehrfach) um den Pilz Stabil zu halten oder sogar ein weiteres Wachstum zu gewährleisten.


Als kleine Richtung:
Ich hatte bei meinen Acromyrmex ca. 30 Liter Pilz, eine große Mülltüte mit Brombeerblättern wurde in 3-4 Stunden eingetragen, inkl. Haferflocken, getrockneten Rosenblüten, Apfel mit Honig, Fischflocken usw. als Ergänzung.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 775
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Atta cephalotes

Beitragvon 41677 » 11. Dez 2018 07:49

Okay, wie es Vor- und Nachteile eher Acromyrmex Octospinosus oder Acromyrmex Echinator?
41677
member
member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28. Okt 2018 17:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes

Beitragvon Voku95 » 11. Dez 2018 18:13

Ich empfehle eine Einsteigerart. Sich direkt mit blattschneider Ameisen zu überfordern macht keinen Sinn und ist zum scheitern verurteilt.
Voku95
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 24
Registriert: 23. Nov 2018 15:14
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes

Beitragvon trailandstreet » 12. Dez 2018 13:52

jakobobartusch@web.de hat geschrieben:Und wie ist es mit dem Füttern? Wie oft bei einer relativ ausgewachsenen Kolonie und wie viel?


Wenn Du ungefähr eine Ahnung hast, was eine ausgewachsene Kuh fressen kann, dann kommt das ungefähr hin. :shock:
Also zumindest von der Menge her, Kühe fressen ja Gras und keine Blätter. :wink:
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Atta cephalotes

Beitragvon Serafine » 12. Dez 2018 17:16

Die Grasschneider-Arten innerhalb der Gattung Atta (z.B. Atta laevigata) konkurrieren in Südamerika mit Rinderherden um das verfügbare Gras, das sagt schon was aus.

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 333
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 44 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Atta cephalotes

Beitragvon Martin_H » 27. Dez 2018 21:41

HarryAnt hat geschrieben:Ich meine gelesen zu haben das die Atta Kolonie im Kölner Zoo ca. 1.400 Liter Pilz hat und weiter wächst.

Jetzt kannst ja rechnen mit div. Behältern - der Standard Zylinder D20H20 vom Store hat z.B. ca. 6 Liter -->
Also 1.400:6=~ 230 Zylinder für den Pilz (als Beispiel) + XX Meter Laufwege und großer Futterbecken usw.
So eine große Kolonie hält man aber auch nicht mehr in den kleinen Zylindern. Der Kölner Zoo hat ja auch nur ein großes Pilzbecken. Ein Bekannter hat auch einen Pilz mit ca. 50 x 50 cm Grundfläche, welchen er in einem großen Aquarium (ich meine 120 cm x 50 x 50 ) hat.
Martin_H
newbie
newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 24. Jun 2007 08:58
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste



Werbeanzeige: Atta cephalotes


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste