Camponotus nicobarensis gynen-adoption

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Camponotus nicobarensis gynen-adoption

Beitragvon Moritz._.L » 2. Okt 2018 19:07

Hallo,
ich habe seit 5 Wochen eine Camponotus nicobarensis-Kolonie. Leider sind die Arbeiterinnen verstorben und nun gibt es ein Problem: Die Gyne hat kein einziges Ei. Ich schließe daraus, dass ihre Vorräte aufgebraucht sind und sie keine Eier mehr legen kann, allerdings nimmt sie auch kein Futter an. Mein Plan ist, mir eine zweite Kolonie zu kaufen und diese die alte Königin adoptieren zu lassen, so dass sie mit gefüttert wird. Der große Vorteil wäre, dass ich dann auch 2 Gynen hätte, so dass die Kolonie sich schneller entwickelt. Sollte die Adoption allerdings nicht funktionieren, hätte ich wieder nur eine Gyne. Ich würde daher lieber auf Nummer sicher gehen und eine Kolonie mit 2 Gynen bestellen. Ich weiß aber nicht, ob die es dann noch für nötig halten eine dritte Gyne zu adoptieren. Es wäre echt toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, da ich mir zur Zeit den Kopf zerbreche.
Lg und danke im Voraus
Moritz._.L
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 23. Aug 2018 18:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus



Re: Camponotus nicobarensis gynen-adoption

Beitragvon trailandstreet » 2. Okt 2018 22:51

Die Gyne legt wohl keine Eier, weil etwas nicht stimmt. Die Arbeiter sind ja auch nicht gestorben, weil es grad so lustig war.
Außerdem spielt es in der Haltung wohl kaum eine Rolle wieviel Gynen ein Volk hat. Meist legt sowieso nur eine Eier.
Wie sieht denn dein Aufbau aus?
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 945
Alter: 52
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 126 mal
Danke bekommen: 149 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Camponotus nicobarensis gynen-adoption

Beitragvon Moritz._.L » 5. Okt 2018 22:27

Hallo,
tut mir leid wegen der späten Antwort.
Als die Kolonie ankam war schon keine Brut vorhanden. Ich habe das Reagenzglas mit der Kolonie in die Arena (Antstore classic 25×15) gesetzt, da diese klimatisiert war (24°C und 60% Luftfeuchtigkeit). Nach kurzer Zeit hatte eine der drei Arbeiterinnen die komplette Arena erkundet und sich daraufhin zurück in das Rg gezogen. Vor dem Rg stand immer Zuckerwasser und eine Fliege bereit, ich konnte aber nie Futteraktivität erkennen. Ich hatte mir gedacht, dass sie vor allem Ruhe brauchen. Das Rg hatte ich deswegen mit roter Folie umwickelt und ca. eine Woche lang nur alle 2 Tage das Futter gewechselt. Danach habe ich das Rg heraus gehoben und erkannt, dass nur noch die Königin und ein riesiger schwarzer Klumpen, der den Zugang zum Wassertank verstopft hat. Ich hab die Königin dann in ein frisches Reagenzglas gesetzt, da auch keine Brut vorhanden war. Ich weiß immer noch nicht, woran sie gestorben sind. Die Queen sitzt jetzt mit einem Tropfen Honig und immer einem Stück Mehlwurm in einem neuen Rg mit einem frischem Wassertank , wieder in der Arena, damit die Temperatur bei 24°C bleibt. Ich weiß nicht, ob die Queen das Futter annimmt, da sie viel dünner ist, als am Anfang. Die Idee hinter der Adoption war, dass die neue Kolonie mindestens 5 Arbeiter hat, die sich um die Gyne kümmern könnten, da sie alleine sehr wahrscheinlich kein Futter annimmt.

Danke für deine Antwort und Lg
Moritz._.L
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 23. Aug 2018 18:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste