Königin gefangen!?

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

Königin gefangen!?

Beitragvon Asgard » 22. Jul 2003 21:20

Hallo!

Als ich eben im Garten saß, ist mir eine rote Ameise über den Weg gelaufen, die etwas anders aussah, als die sonstigen. Ich vermute, dass es eine Königin ist. Da ich mir in nächster Zeit eine Ameisenfarm bauen wollte habe ich die Ameise in ein abgedunkeltes Glas mit Verschluss (natürlich mit sehr kleinen Luftlöchern) getan.
Ich bin zwar absoluter Anfänger in diesem Bereich, aber nach allem was ich gelesen habe, gehe ich davon aus, dass es sich bei der gefangenen Ameise um Myrmica Rubra handelt. Ich bin mir allerdings nach wie vor nicht sicher, ob es tatsächlich eine Königin ist.
Ich habe momentan zwei kleine Stückchen Watte im Glas. Eins mit einer Mischung aus Wasser und Zuckerrübensirup (hatte grade keinen Honig) und eins mit Wasser.
Mal ein paar Fragen:
Wie erkenne ich, ob es sich bei der Ameise um eine Königin handelt?
Wenn es tatsächlich eine Königin ist, was mache ich dann mit ihr?
Welches Futter sollte ich ins Glas tun?
Welche Temperatur sollte im Glas herrschen?
Und so weiter und so fort...

Ich bin für jede Auskunft dankbar!
Asgard
member
member
 
Beiträge: 49
Registriert: 22. Jul 2003 21:12
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nun...

Beitragvon Edea » 22. Jul 2003 21:55

N´abend Asgard,

>Wie erkenne ich, ob es sich bei der Ameise um eine Königin handelt?<

Nun eine Queen erkennst Du generell daran, dass sie erstmal ein ganzes Stück grösser ist als die anderen Ameisen. Schau, also mal, ob Du eine Ameise dieser Gattung als Grössenvergleich findest, ist die, die Du gefunden hast eine Ecke größer, kannst Du Dir ziemlich sicher sein, eine Queen gefunden zu haben. :-)

>Wenn es tatsächlich eine Königin ist, was mache ich dann mit ihr?<

meine Lasius niger Queen halte ich in einem Reagenzglas mit Wassertank aus Watte und einem Verschluss aus Watte. Das RG habe ich abgedunkelt. Also stell das Glas mit Deiner Queen nicht auf die Fensterbank wo die pralle Sonne drauf knallt. Königinnen müssen sich nämlich sicher fühlen um Ihre Eier zu legen. Du solltest also Störungen vermeiden und die Kleine in Ruhe lassen, ebenso wird auch empfohlen, das RG mit roter Folie zu bekleben. Ameisen können diese Farbe nicht erkennen und denken es sei dunkel, allerdings kann man sie trotzdem weiter beobachten. Für Futter hast Du ja auch schon gesorgt. Achte nur darauf, dass es nicht anfängt zu schimmeln. Also überfüttere sie nicht, die Tierchen können auch an zuviel gutgemeinter Pflege sterben.Wenn Du das beachtest, heißt es "warten bis der Storch" kommt und Deine Kleine die ersten Eier gelegt hat. :-)

>Welches Futter sollte ich ins Glas tun?<

mit dem Zuckerwasser hast Du schonmal nix falsch gemacht. Deine Queen ist also königlich versorgt.

>Welche Temperatur sollte im Glas herrschen?<

da Du hier eine einheimische Art hast, reicht Zimmertemperatur vollkommen aus.


So Asgard, hoffe Dir geholfen zu haben.

Ciao

Edea
Edea
member
member
 
Beiträge: 54
Registriert: 7. Jul 2003 15:28
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Andi » 22. Jul 2003 21:58

Hallo Asgard , erstmal willkommen im Antstore Forum !
Bist du dir wirklich sicher das es sich um eine Königinn M.rubra handelt ? Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist schau doch mal im Shop von Antstore rein! Da stehen einige Bilder und Beschreibungen !
Andi
Andi
member
member
 
Beiträge: 97
Registriert: 26. Mai 2003 15:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Asgard » 22. Jul 2003 23:23

Also, das Tier ist auf alle Fälle größer als die anderen roten Ameisen, die hier rumlaufen. Viel größer ist es allerdings nicht, sieht aber deutlich anders aus. Ich habe aber gelesen, dass die Königinnen der Myrmica Rubra sehr klein sind. Nachdem ich eben im Internet nach Bildern gesucht habe muss ich sagen, dass mein Tier den Königinnen doch sehr ähnlich sieht - allerdings auch den Drohnen.

Kann es überhaupt sein, dass ich eine Königin habe, da Myrmica Rubra erst Ende August Schwärmzeit haben soll?
Wie lange dauert es durchschnittlich, bis eine Königin anfängt Eier zu legen?
Reicht die Zuckernahrung aus oder muss man der Königin auch (tote) Insekten geben?
Zuletzt geändert von Asgard am 23. Jul 2003 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Asgard
member
member
 
Beiträge: 49
Registriert: 22. Jul 2003 21:12
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Scooby » 22. Jul 2003 23:23

>Wie erkenne ich, ob es sich bei der Ameise um eine Königin handelt?<
Zudem erkennst Du eine Königin an ihrem sog. Königinnenbuckel. In einfachen Worten: Der Mittelteil der Ameise ist im Vergleich zu anderen sehr viel dicker, bzw. höckerförmig.
Benutzeravatar
Scooby
member
member
 
Beiträge: 499
Alter: 45
Registriert: 17. Mai 2003 08:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Markus » 23. Jul 2003 16:03

>Nachdem ich eben im Internet nach Bildern gesucht habe muss ich sagen, dass mein Tier den Königinnen doch sehr ähnlich sieht - allerdings auch den Drohnen.

Du weist, dass Drohnen nur zum Hochzeitsflug gut sind und deshalb auch nicht die Flügel verliehren müssen/können, um ein "einig Volk von Schwestern" zu gründen?
Worauf ich einfach hinaus will ist, dass wenn dieses Tier einen Königinnenbuckel (Flugmuskulatur) hat und keine Flügel ist es entweder keine Ameise oder eine Königinn, die ihre Flügel verlohren hat, es sei denn es ist eine Zwischenform, was ich bezweifle.
Die einzig wichtige Frage ist, ob sie befruchtet ist und unbeschädigt bzw. nicht eingeschränkt in der Eiproduktion.
Und da musst du nur Glück haben, welches ich dir selbstverständlich wünsche.

>Kann es überhaupt sein, dass ich eine Königin habe, da Myrmica Rubra erst Ende August Schwärmzeit haben soll?

Ich habe auch gestern erst zwei Myrmica Königinnen gesehen und gefangen, es ist schon möglich, sie müssen ja nicht direkt vom Schwärmflug sein.

>Reicht die Zuckernahrung aus oder muss man der Königin auch (tote) Insekten geben?

Bei Myrmica rubra reicht die Flugmuskulatur und die Fettreserve nicht, um alle Larven aufzuziehen, daher müssen sie gelegentlich Insekten Fangen, geb ihnen einfach kleinere, wenn du findest auch besonders weichhäutige.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4601
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 171 mal

Beitragvon Asgard » 23. Jul 2003 16:19

Na ja, ich bin mir mittlerweile 99%ig sicher, dass ich da eine Königin habe. Ich habe ihr vorhin eine kleine Fliege spendiert, an der sie jetzt gierig rumnagt.

Aber nochmal eine Frage: Wie lange dauert es ungefähr, bis die Königin mit dem Eierlegen beginnt???
Asgard
member
member
 
Beiträge: 49
Registriert: 22. Jul 2003 21:12
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Markus » 23. Jul 2003 16:25

Das ist von vielen Faktoren abhängig, kein Professor wird das genau berechnen können, jedenfallst wird es denke ich bald sein, es sei denn, sie ist unbefruchtet, dann legt sie höchstens unbefruchtete Eier, aus denen höchstens Drohnen werden können oder es ist nur ein ameisenimmitierendes Insekt, da hört man ja so einiges.
Beobachte sie einfach.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4601
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 171 mal

Beitragvon Scooby » 23. Jul 2003 16:26

Eine ganz genaue Antwort kann Dir niemand darauf geben, Asgard. Tut mir leid.
Im DURCHSCHNITT allerdings dürfte es sich, bei den richtigen Bedingungen (z.B. Temperatur, Dunkelheit, Ruhe...) auf ca. eine Woche belaufen. Kann aber auch früher sein!!! Bei meiner Pheidole Queen kamen die Eier bereits am Folgetag.
Also: Nicht die Geduld verlieren :-)
Benutzeravatar
Scooby
member
member
 
Beiträge: 499
Alter: 45
Registriert: 17. Mai 2003 08:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Edea » 23. Jul 2003 16:39

Hallo Asgard,

also meine L.n. Queen hat nach ca. 3 Tagen angefangen Eier zu legen. Mittlerweile sind es Larven. :-)
Edea
member
member
 
Beiträge: 54
Registriert: 7. Jul 2003 15:28
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Trajan » 24. Jul 2003 14:03

Also,ich würde sagen du solltest einfach warten!
Es gibt da zwar einen Durchschnittswert,der ist aber leider nur für Lasius niger!Am besten du erzählst uns wann sie angefangen hat Eier zulegen!
Trajan
member
member
 
Beiträge: 135
Registriert: 21. Mai 2003 12:38
Wohnort: in der Nähe von Münster
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Asgard » 29. Jul 2003 22:29

Die Königin wirkte ziemlich unglücklich. Ich habe sie daher wieder freigelassen und mir stattdessen eine Kolonie Myrmica rubra in meinem Garten ausgegraben. Zwei Königinnen sind mir dabei ins Netz gegangen.
Reichen Zuckerwasser und Insekten für die Kolonie als Nahrung? Brauchen sie zusätzlich zum Zuckerwasser auch normales Wasser?
Asgard
member
member
 
Beiträge: 49
Registriert: 22. Jul 2003 21:12
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Markus » 29. Jul 2003 22:58

>Die Königin wirkte ziemlich unglücklich. Ich habe sie daher wieder freigelassen und mir stattdessen eine Kolonie Myrmica rubra in meinem Garten ausgegraben.

Ameisen kennen eigentlich keine Gefühle, wie unglücklich, sie gehen einfach danach, ob es ihnen gut geht (Futter Umwelt) und aus, neben der Tatsache, dass die Königinnen im Vergleich zu den Arbeiterinnen sogar "dümmer" sind kannst du soetwas nicht beobachtet haben. ;-)
Und mit der Tat, sie freizulassen, hast du ihr Testament unterschrieben, sie hat kaum noch Reserven, nuss sich eine neue Gründerkammer anlegen und die Larven aufziehen und ihr stehen jetzt viele Räuber gegenüber (Spinnen), wenn sie überhaupt noch lebt.
Übrigens, dass sie still dasitzt ist kein Zeichen für Langeweile, sie spart nur Reserven.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4601
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 171 mal

Beitragvon gonzobey » 30. Jul 2003 09:45

Hallo Asgard!

Da muss ich leider Markus recht geben, aber in der Natur siehts für die Jungkönigin auch nicht besser aus, etwa nur 1% erreicht ihr Ziel, die Gründung einer Kolonie!

Ich finde das mit dem Ausbuddeln ist auch so eine Sache für sich! Sicherlich ist das der kostengünstigste Weg an eine Kolonie zu kommen, die zumal sogar schon etwas größer ist. Aber dabei sterben auch einige Tiere, vielleicht sogar Königinnen (Myrmica rubra ist ja polygyn). Das ist aber eine Entscheidung die jeder für sich treffen muss. Ich warte lieber auf den Hochzeitsflug und unterstütze die Königin bei ihrer Koloniegründung. Das dauert leider aber seine Zeit!

So nun aber zu Deiner Futterfrage:
Honigwasser und Eiweißnahrung in Form von "Ex-Lebendfutter" ist nötig und Wasser solltest Du ihnen auch zusätzlich geben. Ich nehme einfach Reagenzgläser, fülle Wasser ein und verschließe es mit Watte. Dann können die Ameisen sich Wasser holen, wenn sie es benötigen.
gonzobey
member
member
 
Beiträge: 146
Alter: 45
Registriert: 11. Okt 2003 08:51
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste