Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon Shattered95 » 16. Jun 2017 15:38

Hallo..

Seit einer Woche habe ich die Königin nicht mehr gesehen, dachte sie wäre irgendwo versteckt da die Kolonie echt super lief und gerade anfing richtig toll zu wachsen, außerdem haben die Ameisen echt viele Gänge gegraben.. (habe sie nun 4 Monate..) , jedenfalls habe ich heute was gesehen, ich weiß nicht ob es ein Stück des Thorax der Königin ist.. schaut ihr euch das Bild mal an? Habe die letzten drei Tage das erste Mal Hausfliegen verfüttert, vielleicht ist es auch ein Stück von einer Fliege?

Das Bild:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar


Wäre echt traurig wenn die Kolonie nun stirbt.. habe eigentlich alles richtig gemacht, nicht zu feucht, nicht zu trocken, nicht stören, keine Erschütterungen, kein Stress, kaum Licht im Nest, kein giftiges Futter etc...

War meine erste
Shattered95
member
member
 
Beiträge: 13
Alter: 47
Registriert: 5. Mär 2017 23:39
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Alpha Ants Gummistopfen 25 - 31 mm + 14mm Bohrung / 2 St.



Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon HarryAnt » 16. Jun 2017 16:55

Schwer zu sagen - kann ich persönlich nicht 100%ig identifizieren.

Eventuell kannst du das Teil rausnehmen und genauer anschauen mit der Handlupe ?

Es kann immer passieren, dass die Königin früh stirbt aus irgendwelchen Gründen (Krankheit, Vergiftung, Unfall, ...) die man oft nie wirklich ausmachen kann.
Aber bei einer Farm kann es auch gut sein, dass sie aktuell nur gut versteckt ist.

Drück dir die Daumen.
Wenn du z.B. in ca. 10 Tagen noch Eier entdecken kannst, hast du gewonnen :wink:


Lagern sie nach wie vor noch Teile der Brut draußen wenn ich das richtig sehe ?
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 488
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 32 mal
Danke bekommen: 146 mal

Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon Shattered95 » 16. Jun 2017 17:20

Ja könnte ich noch rausnehmen und anschauen, wüsste aber nicht wonach genau ich schauen sollte. Ja, ich habe gelesen dass die Königin manchmal einfach stirbt, z.B weil sie einfach nicht Gesund war oder sonst was.. aber wäre echt so schade, ich meine bei mir geht es jetzt grade ja erst richtig los, sind mir schon ein wenig ans Herz gewachsen..

Ich befürchte wirklich dass sie tot ist.. So viele Eier wie zuvor sehe ich jetzt nicht..

Zu deiner Frage, es war eine Zeitlang so dass sie komplett im Nest verschwunden sind, und ab und zu nach dem befeuchten haben sie einen Teil (nur einen Teil) der Brut entweder auf die angefeuchtete Fläche gelegt (vielleicht unten zu trocken gewesen zu der Zeit), ODER in das nicht verwendete Ende des Röhrchensystems, also dort wo man noch einen Schlauch anschließen kann zum verbinden wo bei mir nur eine Kappe drauf ist. Da haben sie oft Eier hingebracht, und vor einem Monat oder 8 Wochen war auch die Königin noch dort , also nicht auf dem Sand, sondern abseits..

Dann habe ich vor circa.. 3 Wochen ein Bewässerungsstäbchen eingeführt während sie ruhig waren, damit ich von unten die Granulate befeuchten kann damit die Feuchtigkeit von unten kommt und nicht von oben, daraufhin haben
die Ameisen sehr viel gegraben und dachte es würde besser laufen. Und irgendwann danach habe ich dann halt die Königin nicht mehr gesehen, wirklich komisch ..
Shattered95
member
member
 
Beiträge: 13
Alter: 47
Registriert: 5. Mär 2017 23:39
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon HarryAnt » 16. Jun 2017 17:35

Naja wenn du das Teil vor dir liegen hast unter der Lupe könntest du nochmal mit Bildern vergleichen ob das Muster zum Gaster oder Thorax von Lasius niger passt bzw. mit den verfütterten Fliegen vergleichen usw.

Und wie gesagt die Eier im Auge behalten.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 488
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 32 mal
Danke bekommen: 146 mal

Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon Shattered95 » 16. Jun 2017 17:38

HarryAnt hat geschrieben:Naja wenn du das Teil vor dir liegen hast unter der Lupe könntest du nochmal mit Bildern vergleichen ob das Muster zum Gaster oder Thorax von Lasius niger passt bzw. mit den verfütterten Fliegen vergleichen usw.

Und wie gesagt die Eier im Auge behalten.


Joa.. die Sache ist, die Königin hatte immer so ein schönes Glitzern, und das erkenne ich leider wieder.. Und zu einer Fliege passt das Teil auch irgendwie nicht.
Das schlimme, ich muss wissen was ich falsch gemacht habe, und wie du schon sagtest, bei Ameisen weiß man es so gut wie nie, vorallem da Lasius niger ja doch robuste Tierchen sind.. ._.

Könnte ich versuchen die Königin zu ersetzen? Und wie lange hätte ich Zeit bis die Kolonie ohne die Königin stirbt?
Shattered95
member
member
 
Beiträge: 13
Alter: 47
Registriert: 5. Mär 2017 23:39
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon HarryAnt » 16. Jun 2017 18:37

Die Kolonie kann auch ohne die Königin viele Monate, sogar Jahre, weiter leben.
Sie werden weiter Gänge graben, Futter such & eintragen und sich um die vorhandene Brut kümmern.

Aber die Kolonie wird natürlich nicht weiter wachsen und nach und nach kleiner werden bis sie quasi ausstirbt.

Eine Adoption einer neuen Königin bei dieser Art ist schwierig aber es wurde schon erfolgreich durchgeführt.
Oft wird die Kolonie dabei heruntergekühlt um die Aktivität auf ein Minimum zu reduzieren.
Ziel ist quasi eine Geruchsangleichung ohne Aggressivität ...

Ein Risiko das die Gyne nicht akzeptiert und getötet wird hat man bei sowas immer.

Eventuell beim Schwarmflug eine fangen und einen Versuch starten.

Oft wird auch schnell neu begonnen und mit der noch vorhandenen Brut "gepusht" - die Arbeiterinnen kommen in dem Fall nicht zur Verwendung.

Aber vergewissere dich erst ob deine Königin tarsächlich das Zeitliche gesegnet hat.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 488
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 32 mal
Danke bekommen: 146 mal

Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon Shattered95 » 16. Jun 2017 19:19

HarryAnt hat geschrieben:Die Kolonie kann auch ohne die Königin viele Monate, sogar Jahre, weiter leben.
Sie werden weiter Gänge graben, Futter such & eintragen und sich um die vorhandene Brut kümmern.

Aber die Kolonie wird natürlich nicht weiter wachsen und nach und nach kleiner werden bis sie quasi ausstirbt.

Eine Adoption einer neuen Königin bei dieser Art ist schwierig aber es wurde schon erfolgreich durchgeführt.
Oft wird die Kolonie dabei heruntergekühlt um die Aktivität auf ein Minimum zu reduzieren.
Ziel ist quasi eine Geruchsangleichung ohne Aggressivität ...

Ein Risiko das die Gyne nicht akzeptiert und getötet wird hat man bei sowas immer.

Eventuell beim Schwarmflug eine fangen und einen Versuch starten.

Oft wird auch schnell neu begonnen und mit der noch vorhandenen Brut "gepusht" - die Arbeiterinnen kommen in dem Fall nicht zur Verwendung.

Aber vergewissere dich erst ob deine Königin tarsächlich das Zeitliche gesegnet hat.


Habe auch gelesen dass durch die Unterkühlung, die Tiere nicht mehr so aggressiv sind, und man darauf achten sollte, aggressive Arbeiterinnen zu entfernen, ich werde es .. probieren denke ich. Wie du schon sagtest, in 2 Wochen sollte langsam der Schwarmflug der Lasius niger beginnen und ich habe noch keine Ahnung wo ich suchen soll, aber ich denke so schwer wird das schon nicht sein.
Wenn ich welche finde probiere ich das mal mit der Adoption, ansonsten bleibt mir nichts anderes als von vorne anzufangen.

Und bin mir mittlerweile ziemlich sicher dass sie tot ist, habe den mittleren Teil der Königin gefunden, und wie gesagt futtern die Ameisen gerade den "Gaster" oder spielen damit rum..
Shattered95
member
member
 
Beiträge: 13
Alter: 47
Registriert: 5. Mär 2017 23:39
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ist meine Lasius niger Königin gestorben?

Beitragvon gaiglkorbinian » 16. Jun 2017 20:02

Lasius niger beim Schwarmflug zu fangen ist wirklich nicht schwer. Ich kann da wirklich nochmal alle warnen: schließt eure Fenster wenn es losgeht, oder baut Fliegengitter hin. Ich spreche da aus Erfahrung. Vor ein paar Jahren war bei uns mal das Fenster im Wintergarten offen und dann war die komplette Wand schwarz vor Königinnen. Meine Eltern haben dabei dann auch noch den Staubsauger ruiniert...
Zu allen, die noch nie Königinnen gefangen haben kann ich sagen, dass ihr nur diese einsammeln solltet, die schon ihre Flügel abgeworfen haben, oder es gerade tun. Wenn die Flügel noch dran sind, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie noch nicht begattet sind.
gaiglkorbinian
member
member
 
Beiträge: 210
Alter: 18
Registriert: 18. Sep 2016 12:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 26 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Alpha Ants Gummistopfen 25 - 31 mm + 14mm Bohrung / 2 St.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste