Fragen zu einem Tropenbecken

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon HarryAnt » 11. Mai 2017 17:30

Diese Art bildet ja sowieso keine allzu großen Kolonien (ca. 80 bis max. 300 oder so) und ob sie ein echtes (also eigenständiges) Zweignest innerhalb eines geschlossenen Formicariums gründen würden ist fraglich - dazu ist es denke ich einfach zu wenig Fläche.
Vorteil wäre theoretisch, das beim Tod der Gamergate eine andere (danach geschlüpfte) Arbeiterin Ihren Platz einnehmen kann --> ewig lebende Kolonie (theoretisch !)

Bzgl. Terrarium kann ich die großen Zooläden (Kölle, Dehner) und Ebay empfehlen:

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 458
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 30 mal
Danke bekommen: 131 mal

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 11. Mai 2017 17:50

@HarryAnt Das die Kolonie ewig lebt würde aber nur funktionieren, wenn sie Zweignester bilden und Inzucht betreiben.
Und das ist dann sehr unwahrscheinlich. :(
Eine Sache habe ich jedoch noch nicht verstanden.
Da sich keine neuen Ameisen zu Gamergaten entwickeln können, wird die Kolonie schnell sterben, da die Arbeiterinnen nicht so lange leben wie eine normale Königin, oder?

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon HarryAnt » 11. Mai 2017 19:39

@HarryAnt Das die Kolonie ewig lebt würde aber nur funktionieren, wenn sie Zweignester bilden und Inzucht betreiben.
Und das ist dann sehr unwahrscheinlich

Eigentlich reicht Inzucht - Zweignester sind nicht nötig.
Voraussetzung ist halt, das zum Zeitpunkt des Sterbens der Gamergate Brut da ist und mind. 1 Männchen (oder mind. innerhalb der Brut ein Männchen schlüpft).

Da sich keine neuen Ameisen zu Gamergaten entwickeln können, wird die Kolonie schnell sterben, da die Arbeiterinnen nicht so lange leben wie eine normale Königin, oder?

Wie meinst du das ?
Die Gamergate lebt länger als die Arbeiterinnen, aber es kommen ja immer wieder neue Arbeiterinnen.
Wenn die Gamergate stirbt übernimmt (wenn alles gut läuft) eine neue Arbeiterin ihren Platz --> Voraussetzung (siehe oben) es kommt zu einer Begattung im Nest oder in Nestnähe.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 458
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 30 mal
Danke bekommen: 131 mal

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 12. Mai 2017 16:07

Warum lebt denn eine Gamergate länger als die Arbeiterinnen?
Sie war ja auch mal eine Arbeiterin.

Ich meinte, dass es keine weitere Gamergate geben wird da du geschrieben hast, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass sie Inzucht betreiben.
Weiß vielleicht jemand wie alt so eine Gamergate werden kann?
Danke wieder für die Antworten.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon HarryAnt » 12. Mai 2017 16:33

Die Gamergate wird aus dem selben Grund älter weswegen sie auch die Königin ist - die zwei Hubel am Thorax.

Wie wahrscheinlich das mit der Inzucht ist kann ich dir nicht sagen.
Ich würde dir empfehlen mal bei Antstore nachzufragen oder z.B. hier:

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar Der müsste das wissen und kann dir sicher auch noch einiges mehr dazu sagen.

Alter Gamergate max. 5-6 Jahre, Schnitt 2-3 Jahre soweit ich weiß.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 458
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 30 mal
Danke bekommen: 131 mal

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 12. Mai 2017 16:57

Ich habe Herrn Kalytta eine Mail geschickt und werde hier auch posten, was er geantwortet hat.
Dass man die Ameisen nur 2-6 Jahre halten kann, finde ich nämlich sehr komisch.
Danke auch noch einmal für die Antworten.
Weitere Tipps sind natürlich auch gern gesehen.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 13. Mai 2017 16:35

Bis jetzt wurde noch nicht auf meine E-Mail geantwortet, jedoch denke ich, dass er bald Antworten wird.
Jedoch habe ich dann noch eine Frage an euch.
Ist es schlimm, wenn nachts das Licht aus ist und die Temperatur dann auf ca. 20 Grad abfällt?
Tagsüber wird es dann wieder Warm und die Ameisen können sich aufwärmen.
Wäre das so OK, oder muss ich auch nachts eine Heizmatte, wenigstens am Nest anbringen?
Und noch eine Frage.
Mit was würdet ihr euer Tropenbecken heizen?
Mit Heizmatten oder mit einer Wärmelampe?
Dank schon einmal für die Antworten.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon gaiglkorbinian » 13. Mai 2017 17:35

Ich würde mit Heizmatte aufwärmen. Soweit ich weiß sind die Energiesparender, weil man besser punktuell heizen kann und man kann sie auch in der Nacht laufen lassen, ohne dass einen das Licht nervt, wenn man eigentlich schlafen möchte.
gaiglkorbinian
member
member
 
Beiträge: 207
Alter: 18
Registriert: 18. Sep 2016 13:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 25 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon HarryAnt » 13. Mai 2017 19:30

Kommt halt drauf an wie groß & professionell du es machen willst.

Auch ist die Frage ob & und was für Pflanzen du drinnen hast.

Nach oben gibt es keine Grenze mit aktiver Regen- und Nebelanlage und einer Kombination von verschiedenen sensor- & zeitgesteuerten gesteuerten Heizlampen, Infrarot, & Heizmatten.


Ich persönlich würde für das Nest eine kleine regelbare Heizmatte nehmen und im Nest ein Terrarien Thermometer mit Fühler einbauen. So das ein Teil des Nestes punktuell beheizt wird und ein Übergang von warm zu kühler (feucht & trocken) innerhalb vom Nest entsteht.
In der Arena könnte man noch eine Heizlampe mit Zeit Schaltuhr anbringen, die dann in bestimmten Intervallen an und aus geht - je nach Ameisenart und Pflanzen aber kein Muss.
Es gibt auch Keramiklampen die ohne Licht heizen falls dich das Licht stört oder Infrarot Lampen mit schwachem roten Licht.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 458
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 30 mal
Danke bekommen: 131 mal

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 5. Jun 2017 00:45

Mein Tropenbecken ist nun fast fertig.
Ich habe jedoch noch eine Frage.
Ist Heißkleber der schon vollständig getrocknet ist immer noch giftig?
Denn den habe ich für die Rückwand benutzt.

Ps.: Es wird auch ein Haltungsbericht folgen, sobald ich die Ameisen bestellen werde (Diacamma rugosum). Könnte noch etwas dauern. :grin:

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon Pascal1242 » 5. Jun 2017 11:53

Was ist das denn für eine Rückwand?
Ich wüsste glaube ich das der nicht mehr Giftig ist.
Ich weiß nicht ob ein Heißkleber so viel Feuchtigkeit aushält
Pascal1242
member
member
 
Beiträge: 238
Alter: 13
Registriert: 6. Nov 2016 12:27
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 5. Jun 2017 12:44

Mein Rückwand ist folgende: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

(so eine ähnliche)

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon Pascal1242 » 5. Jun 2017 16:47

Ok und du bist dir sicher das es nicht bespritz ist?
Weil auch die Rückwände wurde manchmal auch bespritz.
Die sind meistens für Geckos etc.

MFG
Pascal
Pascal1242
member
member
 
Beiträge: 238
Alter: 13
Registriert: 6. Nov 2016 12:27
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon ANThomas » 5. Jun 2017 20:02

Ob die bespritz sind weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Ich dachte es wäre selbstverständlich bei Terrarienrückwände.
Und noch eine Frage, ist es OK, wenn Diacamma rugosum 28- 29 Grad im Terrarium haben.
Die Zimmertemperatur wäre wieder zu wenig und mit der Wärmelampe (25 Watt) nur diese Temperatur.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 392
Alter: 13
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 65 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Fragen zu einem Tropenbecken

Beitragvon HarryAnt » 5. Jun 2017 20:20

Die Temperatur ist prinzipiell schon ok.
Wo misst du den ? In der Regel ist die Temperatur ja nicht überall gleich und sie können sich innerhalb der Arena und innerhalb des Nestes ihre Spots (wärmer/kälter & feuchter/trockener) wählen.


Du kannst die Temperatur ja durch Lampen-Abstand vertikal, um positionieren der Lampe horizontal, andere Watt Zahl, einsetzen einer Zeitschaltuhr oder sogar einer Steuereinheit mit Sensor beeinflussen.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 458
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 30 mal
Danke bekommen: 131 mal

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste