Crematogaster scutellaris Nest

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Crematogaster scutellaris Nest

Beitragvon messor_barbarus » 16. Dez 2013 14:35

Hallo, alle zusammen!

Ich werde in wenigen Tagen meine bestellte Crematogaster scutellaris Köningin bekommen, bei der es vermutlich noch etwas dauern wird, bis das eine kleine Kolonie entsteht. Trotzdem überlege ich mir schon, wie ich das Formicarium aufbauen möchte, wobei mein Wunsch ist, einen kleinen Baumstamm längs zu halbieren, zu schleifen, und innen Kammern auszufräsen, sodass ich ihn an der Frontscheibe des Terrariums anbringen kann, und man das Nest der Kolonie auch von innen sieht.
Nachdem ich in der Natur beobachten konnte, dass Crematogaster scutellaris so ziemlich jede Art von Totholz zernagt bekommt, und ich gerne vermeiden möchte, dass die Ameisen früher oder später eigene, nicht sichtbare Gänge und Kammern in den Baumstamm bauen, wollte ich mich bei euch erkundigen, ob ihr eine Idee habt, wie ich das Holz bearbeiten oder versiegeln kann, dass es "hart" genug ist, und den Mandibeln der Arbeiterinnen stand hält?

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Tipps und Ideen!
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 24
Registriert: 28. Jun 2009 11:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Crematogaster rogenhoferi



Re: Crematogaster scutellaris Nest

Beitragvon uta » 16. Dez 2013 18:17

Grüß Dich Messor barbarus,

Du könntest z.B. eine Korkplatte mit gefrästen Kammern zwischen Glasscheibe und halbierten Naturhartholz befestigen, so kann sich die Art nur durch die Korkplatte nagen.

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Crematogaster scutellaris Nest

Beitragvon messor_barbarus » 18. Dez 2013 07:55

Hallo Uta!

Gute Idee! Wie dick müsste bei Crematogaster scutellaris die Korkplatte denn mindestens sein?

mfg
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 24
Registriert: 28. Jun 2009 11:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Crematogaster scutellaris Nest

Beitragvon baumarkthammer » 18. Dez 2013 18:27

Die Korkplatte kannst du in etwa so dick machen, wie die Königin lang ist. Ich habe Crematoagster scutellaris zwar in weit dünneren Hölzchen leben sehen in der Natur und die meisten Gründungskammern kleiner Kolonien sind nur eben so breit, dass sich eine Königin darin drehen kann, aber ich würde mindestens zu einer solchen Dicke raten, wenn die ganze Konstruktion aufrecht stehen soll.
Wenige Ameisen sind so gut darin eine große Menge Arbeiterinnen auf kleinsten Raum zu quetschen, wie Crematogaster scutellaris.
Benutzeravatar
baumarkthammer
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1968
Alter: 27
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Crematogaster scutellaris Nest

Beitragvon uta » 18. Dez 2013 20:07

Hallo messor_barbarus,

Freut mich, dass Dir mein Vorschlag gefällt!

messor_barbarus hat geschrieben:Wie dick müsste bei Crematogaster scutellaris die Korkplatte denn mindestens sein?


Ergänzend zu Baumarkthammers Beitrag empfehle ich Dir folgendes:
Mindestens 6mm, wenn die Gänge durch die Platte gefräst werden.
10mm, wenn 5mm für die Gänge eingefräst werden.

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal




Werbeanzeige: Crematogaster rogenhoferi


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Crematogaster - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste