Bild des Tages

Hier können Ameisen Bilder und Videos präsentiert werden. Bitte keine Diskussionen.

Re: Bild des Tages

Beitragvon skywalker87 » 29. Mär 2014 23:19

In der heutigen Sonne war auf diversen Bauten der Waldameisen ordentlich was los.

Waldameisen1.jpg

Waldameisen2.jpg
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 31
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Bild des Tages

Beitragvon Ameisenfreund » 20. Apr 2014 13:13

Wo ich oben doch gerade Waldameisen sehe, so sehen plattgefahrene Waldameisen aus:
DSC02118.JPG
Ameisenfreund
member
member
 
Beiträge: 606
Alter: 20
Registriert: 29. Jun 2012 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 5 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon weenux » 27. Mai 2014 14:51

Das graue Wetter lädt geradezu dazu ein, die Ameisen daheim zu fotografieren. Hier vier Bilder von drei meiner Kolonien =)

Beste Grüße,
Benjamin
Dateianhänge
DSC05847sssss.jpg
Tote Ameisen lassen sich super in Szene setzen. Auch längere Belichtungszeiten sind so möglich. Hier Odontomachus monticola
DSC06005.JPG
Lasius flavus bei ihrer Nestaktivität. Links eine frisch geschlüpfte Arbeiterin. Recht Schwesternliebe
DSC06015.JPG
Schwarzer Sand ist ein hervorragender Bodengrund für helle Ameisen
DSC05865.JPG
Eine (leider) tote Gyne (Camponotus ligniperdus)
Benutzeravatar
weenux
member
member
 
Beiträge: 106
Alter: 27
Registriert: 4. Apr 2011 12:11
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 21. Jul 2014 22:09

Neoponera villosa beim Einsammeln von Honiglösung. Die Tiere haben eine einmalige Färbung, die mit genug vom richtigem Licht auch gut zur Geltung kommt. Auch ist schön zu sehen, wie sie zu ihrem englischen Trivialnamen kommen: Hairy Panther Ant
Leider haben sich einige Milben an den Mandibeln versammelt. :(

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 31. Jul 2014 13:54

Diese Formica fusca Kolonie hat ganz vergessen, dass Formicinae eigentlich keine Nacktpuppen haben.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Zur Erklärung: Die Kolonie lebt unter einem schwarzen, etwa 1cm dickem Stück Gummi. Diese werden bei mir in der Gegend ausgelegt um die Reptilienpopulation abschätzen zu können. Die Matten werden in drei Abschnitten ausgelegt, sonnig, halbschattig und "hier verirrt sich nichtmal ein Salamander hin"-schattig.
Unter den voll der Sonne ausgesetzten Matten sammeln sich ungewöhnlich große und königinnenreiche Formica fusca Kolonien. Alle von diesen Kolonien haben vorwiegend Nacktpuppen, diese auf dem Bild hat sogar nur Nacktpuppen. Ich vermute, dass das daran liegt, dass die Arbeiterinnen die Brut sehr häufig umlagern müssen. Diese Matten speichern sehr gut wärme und heizen sich sehr schnell auf, am Tag haben sie einen ganz eigenen und komplett von der Bodenbeschaffenheit der Umgebung unabhängigen Temperaturrythmus. Ich vermute also, dass die Puppen bei dem ganzen hin und her tragen einfach keine Zeit haben einen Kokon zu spinnen.
Etwas ähnliches habe ich mal auf der tschechischen Seite des Riesengebirges gesehen, eine Formica fusca die hauptsächlich Nacktpuppen hatte. Dort wahrscheinlich durch die besonders wechselhaften Wetterbedingungen ausgelöst.

Wie häufig diese Matten kontrolliert werden, kann ich leider nicht sagen, aber es wird wohl auch einen Einfluss darauf haben, dass die Brut dieser Kolonie keine Kokons hat.

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon derameisige » 31. Jul 2014 16:00

@ Baumarkthammer:
http://www.ameisenwiki.de/index.php/Brut#Kokonpuppen
Nacktpuppen und Kokonpuppen gemischt
Oft beschrieben sind Nacktpuppen bei Ameisenarten wie z. B. Formica fusca, wo Nacktpuppen besonders in den heißen Sommermonaten auftreten. Bei Lasius-Arten, die normalerweise nur Kokonpuppen ausbilden, können in der Haltung, besonders im Reagenzglas, Nacktpuppen auftreten. Ursache dafür ist das Fehlen von Bodenpartikeln, an denen die Larve ihre Spinnfäden festheften kann.

lg, derameisige
derameisige
member
member
 
Beiträge: 405
Alter: 78
Registriert: 12. Jan 2008 18:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 19 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 31. Jul 2014 16:52

Hallo derameisige,

dieser Erklärungsversuch für das Phänomen ist mir durchaus bekannt. Der Auffassung war ich ebenfalls lange Zeit.
Es ist jedoch keine ausreichende Erklärung für die Beobachtungen, die ich bei mir gemacht habe. Zumal das Gebiet recht nahe am Optimalhabitat von Formica fusca liegen sollte. Die Bodenbeschaffenheit ist weder besonders Steinig noch hart, es ist mehr als genug Material zur Verpuppung vorhanden und im Frühling lassen sich Nacktpuppen auch nicht finden. Grund für das Fehlen der Nacktpuppen im Frühling wird wohl sein, dass die Temperatur unter den Matten noch ganztägig keinen Wert überschreitet, wegen dem die Ameisen umziehen würden.
In der Haltung mag das anders sein, aber ich halte eher an meiner Erklärung fest, da sie mir in dem beobachteten Fall einfach mehr Aufschluss liefert. Zumal ich diese Kolonien schon recht lange und ausgiebig beobachte.

Es erschließt sich mir einfach keinerlei Grund dafür, warum im Frühling das Verpuppungsmaterial noch ausreichend sein sollte, während an der selben Stelle im Sommer so wenig Material vorhanden sein sollte, dass Kolonien komplett auf das spinnen eines Kokons zu verzichten scheinen.

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon derameisige » 31. Jul 2014 19:37

Hallo Baumarkthammer,

Die Erklärung betr. mangelnder Bodenpartikel etc. im AWiki steht ja auch nur für Lasius.
Ich hatte gedacht, du kämst selbst darauf: Es sind ja nicht die Puppen, die den Kokon spinnen, sondern die Larven im letzten Stadium, noch vor Ausscheidung des Meconiums und Übergang in die Vorpuppenphase. Deshalb sitzt das Meconium dann als schwarzer Fleck hinten im Kokon.
Wie es funktioniert, dass F. fusca sich auch ohne Kokon verpuppen kann, ist leider nicht ganz geklärt.

lg, derameisige
derameisige
member
member
 
Beiträge: 405
Alter: 78
Registriert: 12. Jan 2008 18:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 19 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 31. Jul 2014 20:53

derameisige hat geschrieben:Die Erklärung betr. mangelnder Bodenpartikel etc. im AWiki steht ja auch nur für Lasius.

Achso, ich habe das wohl etwas falsch verstanden. Ich habe deinen Beitrag als Kritik gesehen, was er, wie mir nach nochmaligem Durchlesen auffällt, nicht ist. :oops:


derameisige hat geschrieben:Ich hatte gedacht, du kämst selbst darauf: Es sind ja nicht die Puppen, die den Kokon spinnen, sondern die Larven im letzten Stadium, noch vor Ausscheidung des Meconiums und Übergang in die Vorpuppenphase. Deshalb sitzt das Meconium dann als schwarzer Fleck hinten im Kokon.

Das ist und war mir durchaus klar.

Wo wir hier schon länger beim Thema Nacktpuppen bei Formicinae sind.
Ich ziehe gerade eine größere Menge Camponotus herculeanus auf, dabei ist ebenfalls eine Königin, welche Nacktpuppen aufgezogen hat. Bei Camponotus habe ich hingegen noch nie etwas von Nacktpuppen gelesen.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Die selben Parameter wie dutzende andere, die allesamt normale Kokonpuppen haben.
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 11. Aug 2014 16:18

Die Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia (Clerck, 1757)).
Eine so skurril aussehend und heißende Spinne, dass man sich einfach nicht für ein Bild entscheiden kann.
Die Bilder lichten die Spinne interessanter weise weit ab von weißen Blüten auf der Pirsch nach Rhododendronzikaden (Graphocephala fennahi
(Young, 1977)) ab.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 24. Aug 2014 16:29

Mein heutiger Post ist ganz meinen Lieblingstieren aus früher Jugend gewidmet. Damals konnte ich sie nie finden und heute mit massiv gewachsener Erfahrung im Suchen von Tieren wundere ich mich häufig wie groß dann tatsächlich die Population ist. Blindschleichen sind auf sonnenbeschienenen Feldern massig anzutreffen.

Hier ein Baby vor der Umfärbung.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hier eine hochträchtige Blindschleiche einige Wochen her gefunden.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Und hier eine Ansicht, wie man sie unter alten Stücken Plastik häufig findet.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar


Ich will nebenbei aber auch noch anmerken, dass Reptilien so wie Insekten druckempfindlich sind. Einige male musste ich schon feststellen, dass Biologiestudenten welche hier in der Gegend manchmal Tagesausflüge unternehmen, Steine einfach nach dem Hochheben wieder fallen lassen. Am nächsten Tag kann man dann dutzende geschützte Tiere tot unter Steinen finden. Besonders bei Ringelnattern sehr schade.
Denkt also daran die Tiere zu verscheuchen, bevor ihr den Stein wieder hinlegt. Mit einem kleinen Pinsel lassen sich Blindschleichen etwa wunderbar entfernen, ohne sie so zu verängstigen, dass sie den Schwanz abwerfen.

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 25. Aug 2014 17:58

Gestern als kurz die Sonne in diesem verregneten Herbst rauskam, konnte ich einen Goldglänzenden Rosenkäfer beim Schlupf aus seinem Kokon beobachten.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Sehr seltene Tiere, hier an der Ruhr, deswegen war sich sehr froh diesen beim Schlupf in freier Natur beobachten zu können. (Habe allerdings etwas geholfen, etwas Kokon wurde von mir zu Fotozwecken entfernt).

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 2. Sep 2014 09:16

Kurzflügler. Haben eine große Population am Waldrand, oder woanders sieht man sie vielleicht einfach nicht.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon baumarkthammer » 15. Sep 2014 12:11

Eine Formicoxenus nitidulus Arbeiterin auf einem Nest einer noch nicht näher bestimmten Formica sensu stricto Art. Zu sehen ist auch ein Brocken Harz, der an der senkrechten Nestwand (ein morscher Baumstumpf) befestigt wurde.
Das Nest befand sich auf einer Insel auf dem Flötefjord. Diese Inseln waren klassischer Weise nur von großen Formica sensu stricto Nestern bewohnt, sehr selten konnte man auch andere Formica finden.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Ein Bericht über den Ausflug folgt unter Umständen.
Gruß
Kaj


EDIT: Ich wurde gerade von Merkur informiert, dass es sich bei den fotografierten Tieren nicht um Arbeiterinnen handelt, sondern um Geschlechtstiere.
Die helleren Tiere mit den nach außen geschwungenen Fühlerkeulen sind Männchen und die dunkleren und größeren Tiere sind Intermorphen.
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 26
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Bild des Tages

Beitragvon Barristan » 11. Okt 2014 18:53

Paar Bilder von der heutigen Fütterung (Polyrhachis dives)
Dateianhänge
IMG_2036.jpg
IMG_2059.jpg
IMG_2038.jpg
IMG_2065.jpg
IMG_2047.jpg
IMG_2053.jpg
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 294
Alter: 35
Registriert: 12. Mär 2014 19:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 73 mal
Danke bekommen: 78 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Foto und Video Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast