Kleine Gartenrunde

Hier können Ameisen Bilder und Videos präsentiert werden. Bitte keine Diskussionen.

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 23. Mai 2020 12:07

Küken:

Zum Wochenausklang noch etwas, das herumzuppelt.
Ich habe heute mal in die Nistkästen gelugt, zumindest in die, wo man ohne Aufmachen reinsehen kann.


Das erste Appartement kennt ihr noch aus diesem Thread:
kleine-gartenrunde-t17643-90.html#p174340
Dateianhänge
0.JPG
Hier sind Kohlmeisen am Brüten.
Es ist unglaublich, was hier alles an Insekten eingetragen wird!
Drei Küken zu erkennen, sind sie in den letzten Wochen wirklich extrem schnell gewachsen.
Ich vermute mal, dass sie bald flügge werden.
1.JPG
Hier zu sehen ist eigentlich unser Briefkasten und eine Röhre, die ich für die Zeitungen angebracht habe.
Allerdings flogen auf einmal Blaumeisen ein und aus - gut dass ich das durch Zufall gesehen hatte.
So konnte ich die Röhre abmontieren und quasi Elle um Elle höher hängen.
Das war behutsam und in Kombination mit Filmaufnahmen nötig,
damit sie kapierten, wo das Nest jeweils war.
Hängt man es zu hoch, suchen sie auf dem Boden nach dem Nest
oder versuchen, in den Briefkasten zu gelangen.
Ohne das Umhängen wäre allerdings irgendwann durch einen Zeitungsbogen ein Ende gesetzt worden...
2.JPG
Hier zu sehen, dass es geklappt hat;
sie bauten danach ihr Nest fertig
und kurz darauf waren auch schon die kleinen Gierschlünde da.
3.JPG
Interessanterweise gewöhnen sie sich nach und nach auch an einen.
In der Einfahrt wurde und wird ja durchaus auch mal häufig bzw. länger gearbeitet.
Auch wenn sie zunächst zögern, fliegen sie schnell wie gewohnt ein und aus.
4.JPG
Gut zu sehen sind fünf Köpfe, die nach dem ersten Klicken auch in die Kamera schauten.

Wenn sie fertig gebrütet haben und das Nest verlassen ist;
also wahrscheinlich zu Weihnachten, ^^
Soll hier eine Ersatzröhre hin, die sie besiedeln können.
Ich hoffe, dass dann die angenommen wird und das Revier freigehalten.

Dann können Zeitungen wieder wie geplant abgegeben werden. ;)


So, wieder eine kurze Reihe,
ich hoffe es hat Spaß gemacht
Markus
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4601
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 171 mal



Werbeanzeige: Kleines Fettblatt



Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 1. Jun 2020 20:21

Am Feiertag einige Bilder von der Terasse:

Ich denke mal, diese Bilder sind relativ selbsterklärend.
Die Pflanzen sind ganz gut angewurzelt, hatten zwischendurch teilweise trotz Bewässerung etwas mit der Trockenheit zu kämpfen, aber jetzt treiben sie alle aus.

Dazwischen kann man einmal die Bewässerung sehen, die ich momentan noch regelmäßig laufen lasse, später dann nur noch wenn sie die Blätter hängen lassen.
Aber die Zisterne wird schon mal genutzt ;)

Außerdem ist Phacelia angewachsen, die ich ausgestreut hatte, bevor die eigentliche Planung angefangen hatte, weil ich befürchtete, dass ansonsten den Sommer über Steinboden das Bild bestimme.
Da werden die Bienen sich auch freuen, jedoch werde ich bei den Kriechpflanzen etwas ausdünnen müssen, da diese noch nicht konkurrenzstark genug sind
und Phacelia ist nicht winterhart (sollte also nächstes Jahr höchstens noch Gründüngung sein).

Gut ist, dass man bei dem Blütenangebot viele Blütenbesucher sehen kann,
darunter interessanterweise mehr Solitärbienen, als ich erwartet hätte.


Damit wünsche ich viel Spaß
und einen guten Wochenstart
Markus
Dateianhänge
CIMG7751.JPG
CIMG7753.JPG
CIMG7759.JPG
CIMG7762.JPG
CIMG7763.JPG
CIMG7765.JPG
CIMG7766.JPG
CIMG7769.JPG
CIMG7803.JPG
CIMG7832.JPG
CIMG7851.JPG
CIMG7858.JPG
CIMG7862.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4601
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 12. Aug 2020 22:54

Hallo zusammen,

dieses Mal habe ich wieder etwas mehr Ameisenbezogenes im Petto.
Also wie immer viel Spaß beim Bildergucken:
Dateianhänge
CIMG8062.JPG
Hier zu sehen ein Topf in der Treppe Mitte Juli.
Eigentlich sollte hier eine Pflanze wachsen, die ich als Andorn identifiziert hatte,
bei der ich mir nun aber nicht mehr so sicher bin.
Zu dieser hat sich, ganz beabsichtigt eine Hand voll Borretschpflanzen gesellt.
Diese dominiert auf den Bildern eindeutig den Topf,
allerdings hat die eigentliche Pflanze, abgesehen von leichtem Mehltau,
keine Probleme damit.
CIMG8063.JPG
Borretsch ist eine beliebte einjährige Blütenpflanze.
Das „einjährige“ hatte mich bis jetzt davon abgehalten, sie zu halten.
Bisher war ich eher auf Stauden und Sträucher im Garten spezialisiert.
CIMG8064.JPG
Die Pflanzen sind essbar, allerdings sparsam, da leicht giftig.
Besonders die Blüten gefallen mir, da diese leicht süß schmecken.
Richtig beliebt sind sie hier bei Honigbienen, welche richtig lange dran saugen.
CIMG8625.JPG
Hier ein Bild von letzter Woche, wie ihr sehen könnt, ist der Pott umgezogen
und steht jetzt neben der Zisterne (für die ich aufgrund der Wasserknappheit dankbar bin).
Wie ihr seht, hat sich der Borretsch zur Seite gelegt
und bis auf einen Halm, der mitgebeugt wird,
freut sich die Pflanze, mit der er vergesellschaftet war.
CIMG8626.JPG
Zurück zum Borretsch:
der ist fast völlig verblüht und damit beschäftigt, Samen auszubilden.
Die letzten Blüten waren schon rot, also praktisch verblüht –
ein Effekt, den man auch mit Zitronensaft erzeugen kann, so wie bei Blaulauge.
CIMG8627.JPG
In diesem Falle konnte ich etwas bei den Samen beobachten.
Als ich diese nämlich ausschlug, um sie zu gewinnen, fiel mir etwas auf:
CIMG8639.JPG
Sie hatten ein Anhängsel, das mir allzu bekannt vorkam und zack:
CIMG8629.JPG
Hingen schon die ersten Ameisen dran.
CIMG8633.JPG
Es handelt sich also um Elaiosomen.
CIMG8630.JPG
Das sind Anhängsel, die nährstoffreich sind
und damit eine interessante Futterquelle für Ameisen darstellen
https://ameisenwiki.de/index.php/Myrmekochorie
CIMG8641.JPG
Dass Borretsch diese ausbildet, hatte ich wohl all die Jahre ignoriert.
Aber es ist gut zu wissen und so gibt es noch einen zweiten Anreiz,
die Pflanze in seinem Garten anzubauen.
Deswegen habe ich auch gleich einige Exemplare gesichert fürs nächste Jahr.

Ich habe einige Elaiosomen abgerissen, das geht mit dem Fingernagel.
Diese habe ich meinen Camponotus in die Arena gelegt und rasch waren sie weg.
Einige Tage später lagen sie ausgelutscht in der Arena.
(Das Trennen erfolgt, um ein Keimen im RG zu vermeiden!)

Mein Tipp wäre ein großer Pflanzentopf mit reichlich Kompost in die Erde gemischt.
In kleinen Töpfen hatten die Pflanzen bei mir immer den Nachteil,
zu spät und zu langsam zu wachsen und
nur sehr kleine blühfaule Exemplare auszubilden.
Außerdem hilft es, sie im Haus früh vorzuziehen und (nach Frösten)rauszustellen.
Vorkeimen auf feuchtem Papiertuch zwischen zwei Tellern im Warmen klappt gut.
Dann kann man die Pflanzen auchleichter vereinzeln.

So, hoffe ihr hattet Spaß
Grüße aus der Eifel
Markus
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4601
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 171 mal

Vorherige



Werbeanzeige: Kleines Fettblatt


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Foto und Video Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste