Messor barbarus von Markus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 8. Dez 2012 11:34

08.12.2012: (Samstag)
Ein Blick ins Nest ergibt, dass dies gut feucht ist, aber nicht nass,
die Befeuchtung scheint also zu funktionieren;
wenn das weiterhin so gut klappt, behalte ich es auch im nächsten Jahr so bei!

Nunja, trotz der wohl jetzt höheren Feuchtigkeit haben sie fast den ganzen Rest der Körner ins Nest getragen...
Ist jetzt die Frage, was sie damit bezwecken!?
Höhere Feuchtigkeit müsste doch eigentlich höhere Keimung heißen, oder?
Naja, vielleicht fällt ihnen die Ameisenbrotherstellung so leichter,
wenn sie nicht mit Trockenheit kämpfen müssen,
können sie sicherlich auch Sekrete besser bereitstellen...

Die ersten vier Bilder zeigen die große Majorarbeiterin mit der Königin in der gleichen Kammer;
soweit ich das überblicken kann, ist deren Kopf größer, als der majestätische Hinterleib.
Dummerweise habe ich die Große noch nicht beim Körnerknacken gesehen,
wären sicherlich gute Bilder.

Und schon sind wieder Eier zu sehen, auf dem Weg in die Winterruhe,
toll! :roll:

Naja, auch das ist Ameisenhaltung, nicht immer funktioniert alles so, wie es soll!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal



Werbeanzeige: Messor barbarus



Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 3. Jan 2013 16:40

03.01.2013: (Donnerstag)
Beide Kolonien sind in der Winterruhe, Dellies Kolonie zeigt nun keine Außenaktivität mehr,
Favouritenkolonie nur noch geringe - im Vergleich zu der letzten Aktualisierung.
Letztere Kolonie hat ihre Körner fast alle in die Arena geschleppt;
im Nest sollte also genügend Feuchtigkeit herrschen -
überhaupt ist die Sterberate seit Einführung der neuen Bewässerungsmethode deutlich gesunken,
das sehe ich mal als gutes Zeichen!

Als Futter gibt es praktisch nur noch Körner, Insekten werden kaum noch gegeben,
im Winter finden sie ja auch in der Natur nicht mehr so viel!

Tja, viel ist nicht mehr zu sagen, es geht wieder Richtung Frühling,
auch wenn man sich hier wie im Herbst fühlt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 9. Jan 2013 16:17

09.01.2013: (Mittwoch)
Diese kleinen Schweinchen! :grin:

Als ich heute Morgen aufgestanden bin,
habe ich mal routinemäßig nach den Tieren gesehen -
oh Schreck; eine Arbeiterin lief außerhalb des Formicariums herum...

Die Scheibe hat sich irgendwie vom Formicarium gehoben, komischerweise nur in der Mitte,
Glas wird so aber über kürzere Zeit kaum seine Form verändern,
ich vermute mal, sie haben immer mehr Gips darunter gestopft,
was durch den veränderten Wassergehalt ebendieser ein schrittweises Anheben verursachte...

Wie dem auch sei, da habe ich schnell etwas Zewa dazwischengestopft,
damit sie nicht mehr weiterkamen und musste zur Uni;
in der kurzen Zeit passierte da natürlich nichts, dafür waren sie auch zu langsam,
also habe ich die Lücke heute mit Heißkleber verschlossen,
jedoch muss ich wohl bald ein neues Nest bauen...

Keine Angst, es sind nur drei Tiere entkommen,
die wurden mittels Exhaustor wieder in die Arena gesetzt!

Die Bilder Zeigen Nest und Aushub, denn sie haben auch Gips herausgeschmissen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 11. Jan 2013 16:09

Baubericht:
Wie bereits zuletzt angeklungen;
ein neues Nest ist vonnöten!

Glücklicherweise habe ich unabhängig von meinem Ausbruchsfund schon vor etwa einer Woche zu bauen begonnen,
dieses Mal wieder ein Ytongnestmodul mit Zementmantel -
kurz noch zu den Besonderheiten beim Bau:
erste wichtige Änderung war, dass die Ecken und Kanten des Ytongblocks, die im Zement ummantelt sind, abgerundet wurden,
so vermeide ich, dass es noch weite Ecken gibt, in die sie reingraben können,
im letzten Bild könnt ihr das Prinzip sehen, links die Ecke, rechts abgerundet, entsprechend haben sie weniger Platz,
so können sie nicht wie zuletzt einfach einen Tunnel graben, die weniger als fünf mm reichen dafür nicht,
zweitens wurden die Wände wirklich dünn gestaltet, auch der Boden ist so dünn, dass an manchen Stellen schon Zement durchscheint,
drittens habe ich eine andere Bewässerung eingebaut, dazu unter den Bildern mehr.

Das alles soll soll einerseits vermeiden, dass sie wieder graben, wieder eine Königin verschwindet und ich sie wieder mühevoll ausgraben muss,
außerdem soll die Bewässerung deutlich verbessert werden!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 9. Feb 2013 17:15

09.02.2013: (Samstag)
Heute morgen ist etwas passiert -
eine tektonische Verschiebung wenn man so will.
Das alte Nest der großen Kolonie hat sich verbogen, in der Mitte der Schwerkraft entgegen!

Das war auch der Grund, aus dem die Scheibe nicht mehr saß;
nun war es noch schlimmer geworden und ein Ausbruchsschutz nicht mehr gegeben -
eine Lektion darin, Zement immer flach zu lagern und nicht zu breit in der Schwebe zu halten!

Dank der Winterruhe gab' es jedoch keine Verluste,
nur eben schmissen sie den ganzen Müll seitlich raus
und bei Störung stürmen sie natürlich heraus.

Dass das ein unzumutbarer Zustand war, versteht sich von selbst!


Aus diesem Grunde wurden sie unverzüglich zwangsumgesiedelt,
klingt hart, ging aber nicht wirklich anders,
für einen sanften Umzug war die Zeit nicht da!

Also altes Nest abgestöpselt, neues Nest (diesmal wieder ein Ytong-Zementmantel) angestöpselt,
altes Nest in die Arena ausgeschüttet, auf den Bildern seht ihr den Zustand, als alle Ameisen aus dem alten Nest in der Arena waren:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 10. Feb 2013 10:48

10.02.2013:(Sonntag)
Tja, hier die Fortsetzung, die Bilder mit der 2 davor sind von etwa einer Stunde nach dem letzten Post,
die Bilder mit der 3 davor dokumentieren den Zustand von heute morgen;
die Kolonie ist also fast vollständig umgezogen!

Die ersten vier Bilder zeigen den Zustand des alten Nests,
ganz klar zu sehen, wie es sich gebogen hat!

Soweit von mir
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 20. Feb 2013 15:50

20.02.2012: (Mittwoch)
Kleines Umzugs/Winterruhe-Update,
offensichtlich läuft es gut! :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 1. Apr 2013 12:13

01.04.2013: (Montag)
Tja, Ostern und erster April...
Muss man nicht viel zu sagen, gelle? :grin:

Aber jetzt wieder ernsthaft:
habe sie gestern mal vom Kellerfenster nach dinnen geholt,
Großteil lebt immernoch, die Tiere in der Arena wurden nach einer Weile auch wieder munter,
auf dem Müllhaufen gab es zwar recht viele Tote, aber alles im Ramen der Mortalität,
die ich von Ihnen gewohnt bin!

Körnervorrat haben sie kaum angeknuspert,
weiß der Geier warum,
wie man sieht ist von der Brut nicht mehr so viel übriggeblieben...

Jedenfalls werde ich sie so langsam wieder auf höhere Temperaturen vorbereiten und gut füttern,
mal schauen was passiert!

PS.: Im letzten Bild könnt ihr die Königin sehen, wenn ihr sie entdeckt! :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 21. Apr 2013 12:07

21.04.2013: (Sonntag)
Die Dellie-Kolonie ist in der Zwischenzeit mal wieder an ihren angestammten Platz gezogen,
den kühleren Arenateil des Brüters!

Hat wieder eine Weile gedauert,
jetzt ist Aktivität in der Arena,
sie tragen Körner ein,
ab und zu gibt es ein Heimchenteil.

Auf den Bildern einige Kaugemeinschaften
und kaum sichtbare Brut zu sehen,
sie brauchen offensichtlich noch etwas Zeit!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 21. Apr 2013 12:20

21.04.2013: (Sonntag)
Die Winterruhe für diese Kolonie ist definitiv beendet,
jeden Tag gibt es zwei bis vier Heimchen (Hälfte morgens, andere Hälfte abends),
die werden auch gut angenommen,
da das Nest feucht genug ist, gehe ich nicht von überbordendem Durst aus,
offensichtlich brauchen sie also Proteine!

Auch Körner werden recht gut eingetragen,
keimende oder schimmelnde Samen im Nest habe ich jetzt nicht gesehen,
gelagert wird in der Arena -
soll mir recht sein!

Was leider auch zu sehen ist:
Dichte im Nest ist drastisch zurückgegangen,
ja, da gab' es mal wieder einige Arbeiterinnen,
die das Zeitliche gesegnet haben;
wie gehabt ist die Lebenszeit besonders der kleinen Tiere begrenzt...
aber natürlich liegt es auch mit daran,
dass die Aktivität in der Arena zugenommen hat!

Interessant ist, dass die eine Hälfte des Nests zur Brutlagerung genutzt wird,
während in der anderen Hälfte Futter zerkaut wird,
natürlich mit kleinen Überschneidungen,
aber recht genau in der Mitte getrennt.
Brut ist ja aus der Winterruhe nicht mehr viel vorhanden,
Eier wurden jedoch schon wieder fleißig gelegt!

Und wer hats außerdem gesehen?
Letztes Bild, schaut mal drauf:
sie sind wieder in den Ytong am fressen :roll:

Aber da sollten sie nicht weit kommen,
Ytongwand ist ja sehr dünn dieses Mal!

Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob da nicht einige Tiere eingezogen sein könnten...

Fazit: großer Bevölkerungseinbruch während der Winterruhe,
jetzt wird wieder Brut generiert, jetzt sollte es wieder bergauf gehen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 2. Jun 2013 11:07

02.06.2013: (Sonntag)
Viele Bilder,
wie in den anderen Haltungsberichten von verschiedenen Tagen,
der Bildtitel verrät das Datum,
anklicken und/oder in neuer Registerkarte betrachten erwünscht! :grin:

Die Kolonie ist ruig,
nicht zu schwach,
aber auch nicht zu keck;
das Ytongnest scheint sehr gut für sie zu sein,
ob nun von der Feuchtigkeit her
oder von besseren PH-Bedingungen oder sonstwas.
Graben tun sie bereits seit einiger Zeit,
dagegen hilft der Zementmantel.

Brut geht so,
nicht wie in den Hochzeiten,
aber auch nicht zu wenig...

Viel mehr gibt es nicht zu sagen,
Geschlechtstiere gibt es wohl keine,
irgendwas passt wohl noch nicht...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 13. Jul 2013 12:33

13.07.2013: (Samstag)
Viel ist nicht passiert in der Zwischenzeit,
die Kolonie stagniert...
Deswegen und wegen bereits in anderen Haltungsberichten genannten Gründen kommen weniger regelmäßige Beiträge hier...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 11. Nov 2013 16:53

11.11.2013: (Montag)
Vor etwa einer Woche gab' es einen Temperatursturz;
der Brüter wurde auf zwanzig Grad Zelsius runtergekühlt -
damit ist der Weg in die Winterruhe frei!

Zuvor gab' es einen Monat lang bereits keine Insekten mehr,
dennoch haben sie es irgendwie geschafft,
an Proteine zu kommen,
es starben kaum Arbeiterinnen,
gleichsam ständig Kaugemeinschaften im Nest -
und zwar keine Körner.

Ich habe sie ja im Verdacht,
den Müllhaufen im Nachhinein noch aufsuchen zu können...

Nun, auf den Bildern gab es vor einiger Zeit nach einer Weile Engpass wieder Körner.
Es wurde viel eingetragen und prontamente zerlegt,
sie hatten also Hunger!

Was ich jetzt nicht mehr gesehen habe, ist die Königin.
Allerdings sieht der Ytong auch noch so aus,
als wären wieder Höhlen darin...
Wie sie das bei dem geringen Platz geschafft haben sollen!?
Keine Ahnung.

Aber viel Spaß mit den Bildern,
und ach ja: bald ist Winterruhe! ^^
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 20. Okt 2014 19:36

20.10.2014: (Montag)
Jetzt hatte ich einige Zeit nichts zu berichten bzw. fand nur wenig Zeit für's Hobby,
aber es hat sich etwas getan;
leider ist Dellies Kolonie mittlerweile gestorben,
es kamen kaum Tiere nach und irgendwann waren sie trotz Futter und Bewässerung verstorben,
ich lasse mich nicht über etwaige Gründe aus, vielleicht war der Hinterleib der Königin ja wirklich beschädigt,
vielleicht war es auch einfach nur Pech,
aber dadurch wurden ein Nest und eine Arena frei!

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt,
hat die große Kolonie davon profitiert:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

Re: Messor barbarus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2014 20:27

24.10.2014: (Freitag)
Heute hatte ich eine Idee und da ich momentan oft genug viel um die Ohren habe,
habe ich mir mal einen Moment der Ruhe gegönnt,
um diese Idee zu verwirklichen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4499
Alter: 29
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 112 mal

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast