Tipps und Tricks zu Formica fusca

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Tipps und Tricks zu Formica fusca

Beitragvon Viper86 » 4. Aug 2015 17:26

Hallo,

ich habe mir vor ca 2 Wochen eine Kolonie Formica fusca, sowie ein schönes Nest und eine dazu passende Arena besorgt .
Ich hätte nun gerne ein paar Tipps und Empfehlungen von euch.

Als ich das Reagenzglas in die eingerichtete Arena legte, dauerte es keine 5 Minuten bis dieses leer war und die etwa 15 Ameisen starke Kolonie direkt unter ein Stück Baumrinde zog, anstatt ins schön vorbereitete Nest. Bis vor einem Tag sah ich dann maximal eine Arbeiterin in der Arena die alle Eingänge verbaute und Fliegen ins Nest trug. Heute habe ich zum ersten Mal wieder 3 Ameisen zur selben Zeit in der Arena gesehen.

Meine erste Frage ist nun, ob dieses Verhalten normal ist, dass sich beinahe alle Arbeiterinnen um die Nestpflege kümmern und nur eine Ameise die Arena erkundet und nach fressbaren sucht?

Die zweite Frage wäre, wie ich die Kolonie dazu bringe ins vorgesehene Nest umzuziehen? Das die Arena trocken sein muss ist mir bewusst (alle Einrichtungsmaterialien waren trocken, bis auf ein Stück Moos), jedoch habe ich noch nie eine Ameise im Schlauch, geschweige im Nest gesehen.

Meine dritte Frage bezieht sich auf das Futter. Ich habe nun erfolgreich Fliegen, Spinnen und Motten (diese wurden nur teils gefressen und lagen auch schon mal einfach in einer Ecke der Arena) verfüttert. Ich dachte mir darauf hin das ich mir einfach Heimchen kaufe. Diese wurden aber nicht einmal angerührt. Sind diese für die Ameisen einfach noch zu groß? Was verfüttert ihr? Und was verfüttert ihr wenn die Kolonie groß ist und erheblich mehr als nur 3-4 Fliegen benötigt?


Hoffe ihr könnt mir ein paar Antworten auf meine Fragen geben.

Zum Abschluss stelle ich euch noch ein paar Bilder rein, damit das Thema nicht allzu trocken wird ;)

lg
Viper86
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Bilder: 0
Registriert: 6. Jul 2015 20:27
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tipps und Tricks zu Formica fusca

Beitragvon Moudebouhou » 4. Aug 2015 17:40

Hallo,
Viper86 hat geschrieben:Meine erste Frage ist nun, ob dieses Verhalten normal ist, dass sich beinahe alle Arbeiterinnen um die Nestpflege kümmern und nur eine Ameise die Arena erkundet und nach fressbaren sucht?

Bei einer Kolo, die so klein ist, kann das durchaus sein.
Viper86 hat geschrieben:Die zweite Frage wäre, wie ich die Kolonie dazu bringe ins vorgesehene Nest umzuziehen? Das die Arena trocken sein muss ist mir bewusst (alle Einrichtungsmaterialien waren trocken, bis auf ein Stück Moos), jedoch habe ich noch nie eine Ameise im Schlauch, geschweige im Nest gesehen.

Das liegt wahrscheinlich schlicht und einfach daran, dass das "Territorium" der Ameisen, also wo sie erkunden, noch nicht so weit geht. Je größer die Kolo, desto weiter entfernen sich die Ameisen vom Nest. Liegt das RG noch in der Arena? So eine kleine Kolo kann gut noch dort leben, also würde ich das Nest abschließen und versuchen, den Ameisen das RG schmackhaft zu machen.

Moudebouhou
Benutzeravatar
Moudebouhou
member
member
 
Beiträge: 215
Alter: 16
Bilder: 0
Registriert: 25. Jan 2015 10:35
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 99 mal
Danke bekommen: 31 mal
Ameisen: Haltungsbericht(7)

Re: Tipps und Tricks zu Formica fusca

Beitragvon Viper86 » 4. Aug 2015 17:41

Leider schaffe ich es nicht meine Bilder hochzuladen, da diese zu groß sind.
Gibt es noch andere Möglichkeiten die Bilder einzufügen?
Viper86
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Bilder: 0
Registriert: 6. Jul 2015 20:27
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tipps und Tricks zu Formica fusca

Beitragvon Viper86 » 4. Aug 2015 17:46

Alles klar, dann wäre meine erste Frage beantwortet.

Ich habe das Reagenzglas bis gestern in der Arena gelassen. Dieses interessierte die Ameisen aber nicht. Vermute das das derzeitige Nest bessere Voraussetzungen bietet.
Soll ich das jetzige Nest feucht halten damit sie sich wohl fühlen?

lg
Viper86
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Bilder: 0
Registriert: 6. Jul 2015 20:27
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tipps und Tricks zu Formica fusca

Beitragvon ANThomas » 27. Jul 2016 18:41

Hallo,
bei mir war das Problem mit der Größe auch da.
Ich habe die Bilder mit Paint geöffnet auf Größe ändern geklick und 1000 PIXEL eingestellt.
Danach konnte ich die Bilder einfügen.
Viel Glück :D
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 15
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 15:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Tipps und Tricks zu Formica fusca

Beitragvon Racer321 » 27. Jul 2016 20:09

Hallo.

Habe letztes Jahr auch Formica Fusca bestellt (Königin + ca. 20 Arbeiterinnen) und im Frühjahr in mein Formicarium umgesetzt. Ich habe damals alle Dekorationen aus dem Becken entfernt, damit sie eigentlich nur das Ytong Nest zur Wahl hatten. Sind dann auch innerhalb von 24 stunden umgezogen. Anfangs hatte ich vereinzelt Tote zu beklagen. Hab das Nest dann so gut wie nicht mehr befeuchtet, da das meine erste Vermutung war. Scheint auch das Problem gewesen zu sein. Seit dem befeuchte ich so gut wie nicht mehr. Wasser ist ja immer vorhanden.

Meine kolonie ist mittlerweile auf geschätzte 50 - 60 Arbeiterinnen angewachsen. Ist aber schwer zu sagen, da sich die meisten im Loch zum Ausgang verstecken. Brut ist in allen Stadien vorhanden.

Um auf deine Fragen einzugehen:

Zur ersten Frage:
Auch bei meiner Kolonie sehe ich eher selten Ameisen außerhalb des Nestes. Mal hier eine beim Trinken und da eine oder zwei am Honig. mehr als drei Ameisen hab ich noch nie gleichzeitig draußen gesehen. Futter wird schnell eingetragen und der Eingang wieder mit Tannennadeln verschlossen (Tannennadeln werden übrigens sehr gerne verwendet). Im Nest ist immer was los. Brut wird von einem Ende zum nächsten getragen und des öfteren bricht regelrechte Panik aus, wenn ich in das Nest schaue. Bin echt begeistert von meinen neuen Mitbewohnern (sind meine ersten Ameisen).

Zur zweiten Frage:
Ich würde auch ein bisschen warten. Eine Freundin von mir hat ebenfalls Fusca zeitgleich mit mir geholt. Diese haben sich anfangs am Eingang des Schlauches eingelebt. Hat ewig gedauert, bis sie dann endlich ins eigentliche Nest umgezogen sind. Oder du kannst versuchen die Rinde aus dem Becken zu nehmen, falls das möglich ist.

Zur dritten Frage:
Ich habe auch schon viel versucht. Manches mehr, manches weniger Erfolgreich. Auch bei mir haben sie Futter (es war glaube ich eine art Wespe) eingetragen und später lag es fast unberührt in der Arena herum. Am liebsten essen sie frisch erlegte Stubenfliegen. Diese werden eingetragen (die warten glaub immer, bis ich wegschaue) und dann gemütlich im Nest verspeißt. Honig und Zuckerwasser werden gerne angenommen. Kellerasseln ebenfalls. Obst wird fast komplett ignoriert. Käfer mögen sie auch nicht sonderlich und generell bevorzugen sie eher handlichere Beute. Ich denke, dass Heimchen für kleine Kolonien zu groß sind und desshalb ungern angenommen werden (ist aber nur eine Vermutung).

Bin auch noch viel am experimentieren. Hab mal versuchsweise getrocknetes Baumharz ins Becken. Das haben sie jedoch links liegen lassen.

Mal schauen was noch so alles passiert. Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. Anbei noch ein paar Bilder von meiner Kolonie.

Sehe gerade, dass dein Tread ja schon älter ist. Wie hat sich deine Kolonie entwickelt?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Racer321
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 10. Dez 2015 19:22
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Formica - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste