rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Beitragvon Kuemmerz » 1. Jun 2018 17:20

Hallo,

ich habe gestern eine Königin gefunden, kann jedoch leider nicht die Art bestimmen.
Habe versucht die Größe zu messen, durch das RG aber etwas schwierig, es müssten ca. 12mm sein.

Forum 1.JPG


Forum 2.JPG


Forum 3.JPG


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, möchte für die Gründung etc. natürlich die best möglichen Bedingungen schaffen, was widerum nur durch die korrekte Artbestimmung möglich ist.

Vielen Dank vorab und liebe Grüße!
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 81
Alter: 30
Registriert: 1. Jun 2018 15:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 11 mal



Werbeanzeige: ant escape protection lacquer 10ml



Re: rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Beitragvon Barristan » 1. Jun 2018 17:35

Das ist eine Manica rubida Königin gefunden. Könntest Du evtl. noch etwas mehr zum Fundort, Funddatum, Wetter usw. sagen, oder am besten Du trängst den Fund gleich hier ein: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 295
Alter: 35
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 73 mal
Danke bekommen: 78 mal

Re: rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Beitragvon Kuemmerz » 2. Jun 2018 10:03

Hallo Barristan,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hilft mir enorm weiter.
Somit weiß ich jetzt, dass es sich um eine semiclaustral gründende Ameisenart handelt und ich entsprechend zufüttern muss.
Ich habe zwei Königinnen gesammelt und eine von beiden hat bereits drei Eier gelegt.
Ich hoffe, dass ich zumindest eine Königin zur erfolgreichen Gründung verhelfen kann.

Nun zu den Daten des Sammelns:

31.05.2018
10.30Uhr
1.100 Meter Höhe

Koordinaten:

N47.957905
E15.676846
Beim Aufstieg zur Reisalpe an einem trockenen lehmigen Wegrand hat eine der beiden Königinnen gerade versucht ein Loch zu graben.
Es war ein sehr warmer Tag, geschätzt um diese Uhrzeit vermutlich schon 22-24°C und etwas schwül mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Gewitter.

Im weiteren Verlauf der Wanderung habe ich noch einige Camponotus Gynen gefunden, teils geflügelt teils ohne. Ich vermute herculeanus, davon ebenfalls zwei gesammelt.
Später auf der Route habe ich noch zwei weitere Manica rubida Gynen gefunden, die ich jedoch nicht gesammelt habe.
Darüber hinaus noch ca. 10 Waldameisenköniginnen, evtl. Formica polyctena?!?

Ich hoffe die Daten helfen dir zur Vervollständigung der Karte.

Ich werde evtl. in einem Haltungsbericht den Fortschritt der beiden M. rubida Gründungen fortführen.

Liebe Grüße!
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 81
Alter: 30
Registriert: 1. Jun 2018 15:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 11 mal

Re: rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Beitragvon Barristan » 2. Jun 2018 20:08

Vielen Dank,

habe es schon hinzugefügt.

Könntest Du noch ein Bild von der Camponotus Gyne posten, dann könnte man sagen, ob es ligniperda oder herculeanus ist. Oder Du schaust selbst: https://www.ameisenwiki.de/index.php/Da ... onotus.jpg

Das erste Gastersegment ist bei Camponotus ligniperda rot, bei Camponotus herculeanus nicht.

Dann würde ich den Fund nämlich auch gleich noch eintragen ;)
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 295
Alter: 35
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 73 mal
Danke bekommen: 78 mal

Re: rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Beitragvon Kuemmerz » 3. Jun 2018 08:50

Hallo Barristan,

ich vermute nach wie vor, dass es sich um C. herculeanus handelt, sicher bin ich mir jedoch nicht.
Soweit ich weiß kann man ligniperdus und herculeanus nicht nur anhand der Farbgebung unterscheiden, da es hier auch zu Varianten kommen kann.

Anbei die zwei Gynen (beide bereits Eier gelegt):

Hercules1.JPG


Hercules2.JPG


Auch meine beiden Manica rubida Königinnen haben bereits Eier gelegt =D>

rubida.JPG


Hat jemand einen Tipp für mich wie oft und welche Mengen ich ca. zufüttern soll?
Hätte solange keine Larven da sind jeden zweiten Tag einen kleinen Tropfen Honig angeboten und sobald Larven vorhanden auch Eiweis.
Ich weiß, dass sich M. rubida großteils zoophag ernährt, eine Honiglösung ist dennoch einfacher zu verabreichen und die Ernährung dieser Art ist wohl auch noch nicht ausreichend erforscht.

Liebe Grüße
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 81
Alter: 30
Registriert: 1. Jun 2018 15:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 11 mal

Re: rote Knotenameisen-Königin - welche Art?

Beitragvon Barristan » 3. Jun 2018 09:35

Ja die Arten kann man auch anhand anderer Merkmale unterschieden, allerdings hat man es bei den Königinnen eben leicht. Ich würde sagen, dass es Camponotus ligniperda ist, da man bei dem Bild von oben gut die rötliche Färbung des ersten Gastersegments erkennt.

Ich habe selber Manica rubida gehalten (bekam drei Königinnen aus Polen 2016). Proteinnahrung ist schon sehr wichtig, aber natürlich frisst eine Königin ohne Larven nicht viel.

Hervorragend eigenen sich für semi-claustral gründende Kolonien Fruchtfliegen. Du kannst dir im Zooladen einen Zuchtansatz kaufen und wenn die geschlüpft sind, frierst du sie einfach ein und bewahrst sie in einem luftdicht verschließenden Behälter im Gefrierschrank auf, dann halten sie sehr lange.

Mehr über die Haltung findest du auf Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Allerdings hat der polnische Sammler die Kolonie gepuscht, daher hatte es die Königin deutlich einfacher mit der Gründung.
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 295
Alter: 35
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 73 mal
Danke bekommen: 78 mal




Werbeanzeige: ant escape protection lacquer 10ml


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast