Diskussion LeoBeo´s Tropenbecken für Odontomachus spec.

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Diskussion LeoBeo´s Tropenbecken für Odontomachus spec.

Beitragvon LeoBeo » 21. Mai 2008 15:23

Habt ihr Ideen? Vorschläge? Fragen?

zu meinem Bericht
http://www.antstore.net/viewtopic.php?p=76784#76784

Immer her damit ^^
Benutzeravatar
LeoBeo
member
member
 
Beiträge: 45
Alter: 37
Registriert: 25. Apr 2007 19:13
Wohnort: Unterfranken
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon NoMa » 21. Mai 2008 20:44

Hallo LeoBeo,

das Becken ist dir wirklich gut gelungen.

Das mit der Seramis-Grundschicht hatte ich auch erst überlegt, aber dann verworfen, weil der Humus schon so ein guter Feuchtigkeitsspeicher ist.

Die Idee mit der Wasseranzeige ist aber sicher praktisch. Funktionieren die Teile nur mit Seramis-artigen Granulaten?

Hast du die Pflanzen aus dem Shop zu dem du mir einen Link in den Polyrhachis dives Diskussionsthread geschrieben hast?

Falls möglich solltest du versuchen, dass eine Wurzel eine möglichst große Kontaktfläche zur Humusoberfläche hat. Dort haben die Odontomachus spec. bei mir ihr erstes Nest gebaut.

Man kann es auf den Bildern schwer erkennen, aber falls an den Klebstellen viel Solikon rausquillt, also in den inneren Eck-Kanten, dann solltest du das vielleicht noch mit dem Cutter-Messer entfernen. Sonst könnte es den Ameisen möglich sein dort hoch zu klettern. Denn klettern können sie, nur eben nicht an Glas.

MfG NoMa
Benutzeravatar
NoMa
member
member
 
Beiträge: 283
Alter: 36
Registriert: 5. Dez 2006 13:41
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon LeoBeo » 21. Mai 2008 21:31

Danke

Der Wasserstandsmesser funktioniert einfach nur nach dem Schwimmer Prinzip, aber bei Humus habe ich etwas angst gehabt, dass er schnell verstopft.

Die Pflanzen habe ich für 1 € aus dem Baumarkt, werde mir dort aber bestimmt mal eine schöne kaufen. Evtl pflanze ich noch so eine mini Orchidee die es im Moment überall gibt.

Die Wurzeln müssen erst kräftig wachsen, aber es ist genug Moos und Holz drin.

Das Silikon habe ich schon raus geschnitten, aber es ist immer noch so eine dünne Schicht auf der Scheibe.
Aber wie schon geschrieben habe ich ja noch Zeit bevor die Ameisen kommen.
Benutzeravatar
LeoBeo
member
member
 
Beiträge: 45
Alter: 37
Registriert: 25. Apr 2007 19:13
Wohnort: Unterfranken
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast