Eventuelles Problem mit Pachycondyla apicalis

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Eventuelles Problem mit Pachycondyla apicalis

Beitragvon der Petto » 13. Mär 2007 18:49

Hallo leute, habe hier vielleicht ein kleines Problemchen mit meinen Pachycondyla apicalis, die kleinen entwickeln sich zwar prächtig, und ich habe die Kolonie seit ca. 5-6 Monaten (bin mir nicht mehr so sicher wann ich die kleinen gekauft habe ^^ sry) auf jeden fall kann ich die Anzahl der Arbeiterinnen schon ewig nicht mehr zählen, aber nun hab ich 2 geflügelte Tiere Gibsteil meines Kombinestes entdecken können, sie sehen weniger wie männchen aus, eher wie Arbeiterinnen mit Flügeln sprich Prinzessinen.. kann das sein? oder läuft da was schief? weiß jemand ab welche Koloniengröße Pachycondyla apicalis versucht zu schwärmen?????

Um die Koloniengröße etwas besser zu definieren habe ich mal die vier für mich sichtbaren Kammern durchleuchtet und ungefähr 6-7 Tiere pro Kammer entdeckt und ca eine HANDVOLL!! (ca 20-30) Puppen. Ein eipaket so groß wie die Queen selbst die ich leider seit 2 wochen nicht mehr zu gesicht bekommen habe usw....

Hoffe mir kann jemand helfen!

Ps den restlichen Kolonien gehts prima!!
der Petto
member
member
 
Beiträge: 82
Alter: 33
Registriert: 21. Jan 2005 17:27
Wohnort: Hermeskeil
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon delirium » 13. Mär 2007 19:09

Wo ist da jetzt genau dein Problem?

Deine Kolonie hat Geschlechtstiere gebildet und wird vielleicht bald schwärmen. Das ist nicht schlimm und eben ganz natürlich.
Benutzeravatar
delirium
member
member
 
Beiträge: 859
Alter: 34
Registriert: 18. Apr 2005 16:06
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Gaster » 13. Mär 2007 19:13

Hi Petto,
wie groß sind die geflügelten Tiere denn? Du weißt ja, wie groß die Königin ist, kannst dann also auch sagen, ob es sich um Jungköniginnen handelt, oder nicht, oder? Männchen der Ponerinen sehen den Königinnen ja auch etwas ähnlich, aber sie sind schon sichtbar kleiner, vor allem der Kopf hat eine andere Form. Ich konnte bis vor einer Weile übrigens wespenartige Insekten im Becken meiner Pachycondyla apicalis sehen. Diese sahen leicht wie die Ameisen selbst aus, jedoch nur ca. halb so groß. Außerdem waren sie teilweise rot gefäbt. Wie auch immer, mittlerweile wurden sie alle gefressen. :devil02:
Ich kann dir leider nicht sagen, wie groß die Kolonie sein muss, um Geschlechtstiere zu produzieren. Ich denke jedoch, dass deine dazu noch zu klein ist. Mach dir aber keine Sorgen, 'gibt doch keinen Grund dazu, oder etwa doch? Entweder es sind andere Insekten, oder deine Kolonie ist eben doch schon großgenug!

Also :cya: und pass auf deine Pachys gut auf, sind nämlich die tollsten Ameisen der Welt! :P
Gaster
 

Beitragvon steven3000 » 13. Mär 2007 20:00

@ gaster
die Männchen der pachycondyla apicalis sind rötlich bis orange, also gut aufpassen, nicht das deine königin das zeitliche gesegnet hat!

@ der Petto
es sind geschlechtstiere keine frage. und es sind weibchen!
du solltest versuchen die tiere aus dem nest zu entfernen. sie werfen nach einiger zeit ihre flügel ab und dann könntest du die begattete königin von den anderen nicht mehr unterscheiden
vielleicht könnte es dadurch zu problemen in der kolonie kommen , aber dies weiß ich nicht genau.

grüsse steven3000
steven3000
member
member
 
Beiträge: 85
Alter: 43
Registriert: 9. Jul 2005 19:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon der Petto » 13. Mär 2007 20:46

@ Alle: Danke für eure Antworten.
@delirium: das Problem besteht darin, dass mir die Kolonie viel zu klein für Geschlechtstiere vorkommt. Zudem hab ich die Queen eben längere Zeit nicht gesehen, was vllt auch daran liegt, dass sie ihren Bau stark vergrößert haben!

@Gaster die Tiere sehen eben genauso aus wie normale Arbeiterinnen eben nur mit flügeln, die eigentliche Queen ist doch schon etwas (max 1-2 mm) größer bzw. dicker.

@steven3000 Vielen Dank für deinen Beitrag hat mir wirklich weiter geholfen! Nun bin ich mir sehr sehr sicher, dass es sich um geflügelte Weibchen handelt.... entfernen wird ein Problem, wenn sich die kleinen nicht an die Oberfläche begegnen, denn das Nest ist ne Kombination aus Gipsnest und Ameisenfarm mit Erde drin... naja da kann ich schlecht buddeln, sonst stürzt alles ein.!
der Petto
member
member
 
Beiträge: 82
Alter: 33
Registriert: 21. Jan 2005 17:27
Wohnort: Hermeskeil
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Gaster » 13. Mär 2007 21:13

Hi Steven,
keine Angst, ich kann ganz sicher sagen, dass es keine Ameisen sind. :grin:
Sie sehen nur ein wenig so aus, und ein Anfänger könnte sie eventuell für eine solche halten. Aber trotzdem danke, dass du versuchst, mir Angst zu machen. :teeth:
@Petto: Wenn es weibliche Tiere sind brauchst du dir ja wenigstens keine Sorgen darum machen, ob die Königin noch lebt, oder nicht.


...Jan

Ps: Steven, du hast eine Email von mir, glaub ich.
Gaster
 

Beitragvon steven3000 » 13. Mär 2007 21:35

@gaster

wenn du noch eines dieser wesen hast kannst du sie mir ja schicken ich wird sie gern mal sehen. kann auch tot sein.
pachycondyla apicalis männchen sind wirklich rötlich orange!!!

grüsse steven

du hast eine e-mail
steven3000
member
member
 
Beiträge: 85
Alter: 43
Registriert: 9. Jul 2005 19:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Gaster » 13. Mär 2007 21:37

Ja, ich glaube schon, dass sie diese Färbung haben, aber es sind sicher keine Ameisen. Wenn ich nochmal welche entdecken sollte werde ich dir welche schicken.


MfG Jan
Gaster
 


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast