Acromyrmex cf. octospinosus - Acromyrmex spec. (Argentinien)

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Acromyrmex cf. octospinosus - Acromyrmex spec. (Argentinien)

Beitragvon Martin S. » 5. Dez 2006 21:35

Hallo Leute,

in letzter Zeit hatten wir des öfteren die Anfrage nach den Unterschieden zwischen Acromyrmex cf. octospinosus und der Acromyrmex spec. (Argentinien).

Zur Info:
Wir beziehen unsere Acromyrmex von mehreren Lieferanten aus Südamerika und in letzter Zeit hatten wir 3 unterschiedliche Acromyrmex Arten bekommen.
Die eine wurde uns von einem fachlich kompetenten Lieferanten zugesandt, der uns schriftlich zusicherte, dass es sich um eine Acromyrmex octospinosus handelte. Eine weitere Acromyrmex Art erhielten wir von einem Hobby-Myrmecologen, der vermutete, dass es eine Acromyrmex octospinosus sei, die aber bei näherem Hinsehen etwas anders gefärbt war.
Aus dem etwas kühleren Argentinien stammt eine etwa 0,5-1 mm kleinere und dunklere Art.

Leider ist meine Kamera nicht sehr gut, aber im unteren Bild seht Ihr Acromyrmex spec. (Argentinien) (oben) sowie die Acromyrmex cf. octospinosus (unten)

Gerne können Interessierte sich die Unterschiede zwischen unseren beiden Acromyrmexarten in unserem Laden in Berlin ansehen.

Ergänzend möchte ich sagen, dass wir alle Arten nach bestem Wissen und Gewissen bestimmen. Leider ist mir noch kein Bestimmungsschlüssel bekannt, in dem man die Gyne mit hundertprozentiger Sicherheit bestimmen kann.
Daher können wir auch keine Garantie auf hundertprozentige Richtigkeit der Bestimmung geben. Auf der sicheren Seite wären wir, wenn wir bei jeder Art "spec." angeben würden. Aber wir haben uns entschieden, die Arten nach bestem Wissen und Gewissen in die Beschreibung einzutragen, möchten aber auch ehrlich und offen mit diesen Fakten umgehen.

Unter anderem erwähne ich dieses, da wir mehrfach mitbekommen haben, dass es Leute gibt, die in diesem Zusammenhang ohne Kenntnis dieser o.a. und anderer Fakten, im Hintergrund Dinge verbreiten, die vermutlich einem anderen Ziel dienen.

Gruss Martin :)

EDIT: 07.12.2006 14:00
Dateianhänge
acro-spec-und-octospinosus.jpg
Oben = A. spec. argentina
Unten = A. cf. octospinosus
Zuletzt geändert von Martin S. am 7. Dez 2006 14:37, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Martin S.
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 2674
Bilder: 34
Registriert: 11. Dez 2002 15:58
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 68 mal
Blog: Blog anschauen (32)
Ameisen: Haltungsbericht(7)



Werbeanzeige: Acromyrmex cf. octospinosus



Acromyrmex falscher Name

Beitragvon earlant » 6. Dez 2006 11:05

Acromyrmex spec. argentina ist ein falscher Name!

Sehr geehrter Herr Sebesta,

Hiermit möchte ich Sie dringend bitten, die Bezeichnung „Acromyrmex spec. argentina“ in Ihrem Verkaufsangebot und hier im Forum zu löschen!
Bekanntlich haben gerade falsche Informationen ein besonders zähes Leben und sind unter Laien kaum noch auszurotten; Beispiel gibt es in den Foren zuhauf.

Die Auszeichnung Ihrer unbestimmten Acromyrmex-Art sieht leider einer korrekten wissenschaftlichen Bezeichnung zum Verwechseln ähnlich.
„Acromyrmex spec.“ alleine besagt, dass es sich um eine unbestimmte Acromyrmex-Art handelt, und genau das ist der Fall.

„Acromyrmex spec. argentina“ suggeriert, dass es sich um eine Unterart dieser (oder einer) Acromyrmex spec. handele. Und das ist definitiv falsch, zumindest irreführend!

Ihre etwas abweichend gefärbte A. octospinosus aus Argentinien könnte so als „A. octospinosus argentina“, also als eine Unterart der normalen A. octospinosus, benannt sein, ist es aber nicht: Wissenschaftler nehmen an, dass sich unter dem Namen „A. octospinosus“ ohnehin mehrere (kryptische) Arten verbergen, die nur noch nicht so weit bearbeitet sind, dass man sagen kann, welche darunter die „richtige“, ursprünglich als solche beschriebene Art ist, und welche davon zu unterscheiden und noch mit neuen Namen belegt werden (= wissenschaftlich gültig beschrieben werden) müssen.

Konkret: Nennen Sie bitte alles, was Sie als „Acromyrmex octospinosus“ verkaufen, künftig korrekt „Acromyrmex cf. octospinosus“ (cf heißt „confer“, lat. für „vergleiche“, und weist darauf hin, dass die Tiere der beschriebenen Art A. octospinosus sehr ähnlich sind, man aber nicht sicher sein kann, dass es wirklich diese Art ist).

Ich empfehle weiterhin, jeweils die Herkunft möglichst genau anzugeben, also (mindestens):
„Acromyrmex cf. octospinosus (aus Venezuela)“ (Venezuela nur als Beispiel genannt).
Und: „Acromyrmex spec. (aus Argentinien)“.

Die gebräuchlichen Angaben „Südamerika“, „Argentinien“, „Indonesien“ usw. sind ohnehin wenig informativ für den Halter, denn sie geben keinerlei Hinweise auf die für die Haltung geeigneten Klimabedingungen:
Schon Argentinien erstreckt sich von 22 Grad südlicher Breite, also dem voll tropischen Bereich, bis Feuerland auf 55 Grad , was auf der Nordhalbkugel der Breite von Flensburg oder Moskau entspricht, Klimabedingungen also, wie sie zwischen Nordeuropa und der Zentralsahara zu finden sind! Hinzu kommt noch die Meereshöhe, die z.B. in Argentinien von Meeresniveau bis auf mehr als 6.000 m variiert.

Ich verstehe zwar, dass man mit derart ungenauen Angaben es erschwert, dass Konkurrenten oder direkt-importierende Halter auf die Spur der eigenen Lieferanten geführt werden. Aber solche Angaben machen auch den Eindruck von bedauerlich geringen geografischen Kenntnissen!

Ebenfalls wünschenswert wäre, nachdem Sie schon Ihr Verantwortungsbewusstsein hinsichtlich Naturschutz bekunden, ggf. der Hinweis darauf, dass Ihre Acromyrmex spec. vielleicht aus Klimabereichen stammen, die denen in unserem Mittelmeergebiet, oder gar in Mitteleuropa entsprechen können.
Es gehört ja erschreckend wenig dazu, dass eine an sich tropische Art bei uns im Freiland für Ärger sorgen kann. Das hat der Ausbruch der Acromyrmex cf. octospinosus in Köln im August dieses Jahres doch deutlich gezeigt.

Es macht durchaus einen Unterschied, ob die Tiere aus der Umgebung von Salta, Cordoba, Buenos Aires oder Bahia Blanca stammen, oder gar von noch weiter südlich.

Mit besten Empfehlungen,
Earlant
Benutzeravatar
earlant
member
member
 
Beiträge: 639
Registriert: 23. Okt 2005 19:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Martin S. » 7. Dez 2006 14:04

Hallo Earlant,

vielen Dank für Ihre Ausführungen.

Ich bin mir dessen schon bewusst, dass mein obiger Beitragsinhalt in den Augen mancher Ameisenhalter irritierend sein mag.

Ich sehe es jedoch nicht als Schwäche an, mit diesem Thema in die Öffentlichkeit gegangen zu sein, sondern möchte damit auch signalisieren, dass ich offen in der Kommunikation, ehrlich in der Sache, gesprächsbereit und nicht unfehlbar bin.

Ich gehöre nicht zu denjenigen, die dieses lieber im verborgenen, per Telefon fernab der Öffentlichkeit, mit den Ameisenintressierten abhandelt, da ich meine, dass es für alle Beteiligten konstruktiver und im Ergebnis produktiver ist, und es uns alle gemeinsam weiter bringt, wenn wir uns hierüber offen austauschen.

Wie Ihren Ausführungen zu entnehmen ist, ist eine konkrete Bestimmung von Acromyrmex octospinosus durch die Vielzahl verschiedener Unterarten, die teilweise wissenschaftlich auch noch nicht mit neuem Namen belegt worden sind, derzeitig ohnehin nur ansatzweise möglich.

Ich denke, diese Tatsache ist sowohl für die Ameisenhalter allgemein, als auch für mich als Shopbetreiber ein nicht unwichtiger Fakt. Wir werden in absehbarer Zeit ohnehin die Shopbeschreibungen neu strukturieren und überarbeiten.

Gruss Martin
Benutzeravatar
Martin S.
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 2674
Bilder: 34
Registriert: 11. Dez 2002 15:58
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 68 mal
Blog: Blog anschauen (32)
Ameisen: Haltungsbericht(7)




Werbeanzeige: Acromyrmex cf. octospinosus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Acromyrmex - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste