C. nicobarensis: Adaption einer neuen Gyne

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: C. nicobarensis: Adaption einer neuen Gyne

Beitragvon andreasdrechsel@web.de » 7. Jan 2021 14:11

An die Camponotus-Erfahrenen: seit ca. 3 jahren führe ich eine C. Nico-Kolonie, die mittlerweile aus einem ziemlich vollem 60x30 Korknest und sechs Arenen besteht. Nun tauchen immer mehr Beflügelte auf und die Anzahl der Eier und Larven wird immer geringer. Wahrscheinlich ist die Gyne gestorben. Werde die nächste Zeit weiter beobachten. Meine Frage: hat schon jemand eine Fremde Gyne in eine große Kolonie integrieren können und wenn ja, wie?
Vielen Dank!
Andreas
andreasdrechsel@web.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 20. Mai 2019 21:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke



Werbeanzeige: Iso-Cube 30x30x30



Re: C. nicobarensis: Adaption einer neuen Gyne

Beitragvon Graf Alex » 19. Jan 2021 08:09

Tatsächlich ist es mir gelungen eine neue Königin in eine größere C. barbaricus (1500W) zu integrieren. Dafür habe ich die Kolonie erst einmal 3 Monate ohne Königin herumstehen lassen. Danach habe ich die neue Gyne eingeführt und sie wurde schnell und fast gewaltfrei angenommen. Jedoch habe ich diese Praktik auch schon oft bei L. niger ausprobiert und war nie erfolgreich. Wenn du Zugriff zu einer C. nicobarensis Gyne hast, einen Versuch ist es wert :mrgreen:
Graf Alex
member
member
 
Beiträge: 21
Alter: 22
Registriert: 6. Jan 2021 14:53
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: C. nicobarensis: Adaption einer neuen Gyne

Beitragvon andreasdrechsel@web.de » 19. Jan 2021 09:05

Hallo Alex Graf!
Deine Antwort hat mich sehr gefreut. Jetzt wüsste ich nur gerne:
- Hast Du die Königin vor dem Einsetzen irgendwie vorbereitet, dass sie vorher das Geruchsmuster der Kolonie annehmen konnte?
Meine Idee dazu wäre z. B., sie in eine kleine, beidseitig mit Drahrgaze verschlossene PVC-Röhre zu verbringen. Diese würde ich für einige Tage auf das Nest legen. Stelle mir vor, dass erstmal große Aufregung im Staat ausbrechen wird. Wenn die dann abgeklungen wäre, würde ich die Röhre an einer Seite öffnen.
- Hast Du den Eindruck, dass ein Volk ohne Königin nach mehreren Monaten ihre Xenophobie abbaut?
Diese Frage würde ich gerne generell in das Forum stellen.
Ein Forist berichtete von seiner Erfahrung, dass das gehäufte Auftreten von geflügelten Ameisen und die Reduktion von Eiern und Larven bei ihm schon mehrmals aufgetreten wäre und dass sich nach gewisser Zeit dies sich wieder in den „Normalzustand“ gewandelt hätte.
Habe mich entschlossen, noch bis März zu warten, bis es wieder etwas wärmer wird. Dann, falls bis dahin keine Situationsveränderung eintritt, werde ich mir eine Königin beschaffen.
Wie es dann mit meiner Kolonie weitergegangen sein wird, werde ich hier berichten.
Danke nochmals für Deine Antwort!
Bleibt negativ!
Andreas
andreasdrechsel@web.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 20. Mai 2019 21:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: C. nicobarensis: Adaption einer neuen Gyne

Beitragvon Graf Alex » 21. Jan 2021 11:41

Tatsächlich habe ich die Königin direkt in die (große) Arena gesetzt, wo sie dann panisch umherrannte und ab jnd zu Kontakt mit Arbeiterinnen aufnahm. Ich musst.e sie dann kurz hinausnehmen und wo anders wieder hineinsetzen, weil die Agreßionen zu groß wurden. Ca 10 min später wurden erste Arbeiterinnen friedlich Und einige geleiteten die Gyne hinein.
Ich glaube das das wesentliche ist, die Kolonie ejnige Monate ohne Gyne zu halten, weil dann die Adoptionsbereitschaft steigt.

Ps: Disclaimer: bin kein Experte auf dem Gebiet und benutzte eine selber entwickelte Methode.
Graf Alex
member
member
 
Beiträge: 21
Alter: 22
Registriert: 6. Jan 2021 14:53
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: C. nicobarensis: Adaption einer neuen Gyne

Beitragvon andreasdrechsel@web.de » 21. Jan 2021 22:18

Vielen Dank und freundliche Grüße

Andreas
andreasdrechsel@web.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 20. Mai 2019 21:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke




Werbeanzeige: Iso-Cube 30x30x30


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast