Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon Einhorn » 21. Jul 2017 17:35

Hallo alle zusammen,

ich halte seit März Lasius niger und habe dieses Jahr auch schon drei Gynen beim Schwarmflug gesammelt (Lasius niger und eventuell Lasius flavus).

Am Dienstag war Lasius niger Schwarmflug, aber da fielen mir schon einige mit gestreckterem Gaster auf. Heute fand ich so eine in meinem Badezimmer an der Wand. Ich möchte euch bitten mir zu helfen diese Gyne genau zu bestimmen, dabei interessieren mich besonders zwei Dinge:
- Könnte diese Art schädlich für meine Wohnung sein?
- Könnte es eine Art sein, die nicht claustral gründet? (Ist jetzt im RG)
- Und natürlich: Könnte es eine geschützte Art sein?
- Oder sehen Lasius niger einfach manchmal so aus?

Folgende Angaben kann ich machen:
- Farbe am ganzen Körper tiefbraun bis schwarz, die Beinenden haben ein deutlich helleres Braun
- Länge ca. 10 mm
- Innenstadt, Obergeschoss

Die Fotos sind natürlich nicht die besten, aber vielleicht ermöglichen sie schon eine gewisse Abgrenzung.

Bild
Bild
Bild

Dank im Voraus!
Einhorn
newbie
newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 19. Feb 2017 17:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon ANThomas » 21. Jul 2017 17:55

Lasius niger können sich schon mal durchaus so strecken.
Meiner Meinung nach sieht es auch nach einer Lasius niger aus.
Hast du nur eine Gyne gesehen, die so aussah?
Wenn das immer noch so ist, sollte es sich in den nächsten Tagen legen, sodass sie wieder normal aussieht.
Gründet claustral, ist nicht geschützt.
Ich denke Lasius niger könnte sich schon durchaus in Häusern einnisten, aber wohl eher mit geringer Wahrscheinlichkeit.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon Einhorn » 21. Jul 2017 18:07

Moin und danke erstmal ich möchte aber natürlich absolut sicher gehen.

Lasius niger würde mir keine Sorgen machen, im Gegenteil. Fotos sind natürlich nur Momentaufnahmen, aber das war kein zeitweiliges durchstrecken oder so und meine Königin sah nie so aus. Ich würde mich ja durchaus freuen, wenn es Lasius niger sind, aber sie sieht einfach so anders aus als meine Königin und die zuletzt gesammelten Herzoginnen. Einfach viel schlanker.

Ich habe mal etwas geguckt, käme Lasius umbratus möglicherweise in Frage? Schwärmen Lasius umbratus zusammen mit ihrer Wirtsart? Ich habe sicherheitshalber den Deckel auf die Arena gemacht :)

Welche möglicherweise schädlichen Arten oder nicht claustral gründenden Arten wären denn wahrscheinlich (Nordseeküste), damit ich mal gucken kann ob die auszuschließen sind?
Einhorn
newbie
newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 19. Feb 2017 17:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon ANThomas » 21. Jul 2017 18:26

Die Königin sieht nicht nach einer Lasius umbratus aus.
Sie ist eine claustralgründende Art, das ist sicher. :D
Also meine Lasius niger Königin, hatte schon einmal so eine Gaster, als sie bei einem Umzug durch ein enges Loch musste, dies war aber auch nur für ein paar Minuten.
Du kannst ja mal in den nächsten Tagen sehen, ob sie so bleibt oder ob sie sich so verändert, dass sie so wie eine normale Königin aussieht.
Du sagst, dass sie schlanker aussieht.
Dies ist wahrscheinlich bezogen auf ihre Gaster und der restliche Körper ist genau gleich oder wie?
Vielleicht kannst du mal ein vergleichsfoto machen von deiner normalen Königin, oder ist dies nicht möglich?
Sonst kannst du sie auch so vergleichen, ob alles andere gleich aussieht außer die Gaster die länglicher ist.
Wie gesagt für mich sieht es sehr stark nach Lasius niger aus, eine andere Art kommt mir auch nicht in den Sinn.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon Einhorn » 21. Jul 2017 19:06

Der schlankere Eindruck bezieht sich nicht nur auf den Gaster aber hauptsächlich. Das ist aber alles sehr subjektiv, deswegen interessieren mich klare Bestimmungsmerkmale, die ich eventuell die Tage mal (ich störe nicht gern ständig) mit der Lupe untersuchen kann.

Nachfolgend meine anderen Gynen (Wohl Lasius niger und/oder flavus, Hinweise hierzu auch sehr willkommen):

Königin Sara (Lasius niger aus dem Antstore):
Bild

Herzogin Wiebke (2x) (eventuell Lasius flavus?):
Bild
Bild

Herzogin Chrysalis (2x) (eventuell Lasius flavus?):
Bild
Bild

Herzogin Pistazia (vom Lasius niger Schwarmflug am Dienstag):
Bild
Einhorn
newbie
newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 19. Feb 2017 17:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon Markus » 24. Jul 2017 07:35

Schau mal hier rein:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Es ist tatsächlich sicherer, das selbst mit einem Mikroskop zu machen!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4591
Alter: 32
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 160 mal

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon Einhorn » 24. Jul 2017 17:38

Markus, vielen Dank, sowas habe ich gesucht, aber auf Deutsch garnicht und auf Englisch nur von anderen Kontinenten gefunden. Da muss ich mich wohl durchs Französisch kauen :roll:
Nächste Herausforderung ist dann natürlich so scharfe Bilder zu kriegen ohne die Dame komplett zu verstören, kriege ich schon irgendwie hin.

Also Thomas hat sicher schon Recht, denn sie (Herzogin Marceline) hat schon Eier gelegt und sieht jetzt etwas normaler aus, daher bin ich nun auch beruhigt und werde sie erstmal bis zum Wochenende in Ruhe lassen.

Mehr Lasius dürfen mir jetzt aber nicht mehr zulaufen, wollte ja irgendwann auch noch andere Gattungen :wink:

Vielen Dank euch beiden!
Einhorn
newbie
newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 19. Feb 2017 17:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon leonaE102 » 25. Jul 2017 05:06

Einhorn hat geschrieben:Der schlankere Eindruck bezieht sich Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar nicht nur auf den Gaster aber hauptsächlich. Das ist aber alles sehr subjektiv, deswegen interessieren mich klare Bestimmungsmerkmale, die ich eventuell die Tage mal (ich störe nicht gern ständig) mit der Lupe untersuchen kann.


Hallo,
Vielen Dank für cesbeles Bilder zu teilen.
Aber es gibt mir wirklich eine Gänsehaut.
leonaE102
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 29
Registriert: 25. Jul 2017 05:00
Land: France (fr)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon HookNick » 25. Jul 2017 18:42

Nochmal zur eigentlichen Gyne: Aussehen wie Lasius niger, aber Gaster länger und platter, deutet oft auf Lasius neglectus.

Ebenfalls würde ich hier gerne mal wieder folgendes erwähnen: Nicht jede Gyne die knapp 1cm lang ist und schwarz erscheint ist gleich eine Lasius niger.
Ohne Mikroskop kann man sie nur Lasius cf. niger nennen. Denn es gibt eine vielzahl von Arten, welche genauso aussehen und sich nur unter dem Mikroskop unterscheiden lassen. Also haut nicht immer sofort 'Lasius niger' raus. In diesen Fällen heißt es wissenschaftlich korrekt 'Lasius sp.' oder Lasius cf. niger'.
Benutzeravatar
HookNick
member
member
 
Beiträge: 444
Alter: 26
Registriert: 1. Mai 2015 16:40
Wohnort: Barsinghausen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Seltsame "Lasius" im Badezimmer

Beitragvon Einhorn » 25. Jul 2017 23:15

Wie ich nun lesen musste wäre Lasius neglectus nicht ganz unproblematisch, ebenso die Bestimmung.

Ich würde sie jetzt erstmal gründen lassen und hoffen, dass sich der Verdacht vielleicht anhand der Arbeiterinnen ausräumen lässt.
Einhorn
newbie
newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 19. Feb 2017 17:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(3)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast