Camponotus japonicus - Hilfe bei Haltung

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Camponotus japonicus - Hilfe bei Haltung

Beitragvon AnnaKante » 17. Apr 2016 11:09

Erstmal ein "Hallo" an alle Ameisenfreunde hier im Forum!
Wie die Überschrift schon sagt, brauche ich Hilfe, Tipps und Anregungen zur Haltung von Camponotus japonicus. Dabei will ich so genau wie möglich schildern was sich so alles zugetragen hat seit die Ameisen bei mir sind. Ich hatte schon einmal eine Kolonie Lasiun Niger, die ich leider abgeben musste, da ich in die Stadt gezogen bin und dort im Winter nicht für konstant niedrige Temperaturen sorgen konnte. Nun hat es mich einfach nicht losgelassen und ich habe mich für Camponotus Japonicus entschieden, da sie relativ einfach zu halten sein sollen und im Winter im ungeheizten Zimmer bleiben können.
Die Hardware besteht aus einer kleinen Arena 25cmx15cmx15cm, daran angeschlossen eine Ameisenfarm L 25cmx15cm und ein großes Ytong Nest. Das Ytong Nest ist bis auf die beiden ersten Kammern mit Sand aufgefüllt und beide Nester sind teilweise beheizt. Dabei realisiere ich Temperaturen zwischen 28°C und Raumtemperatur in beiden Nestern. Direkt an der Scheibe der Ameisenfarm L sogar 30°C da dort aber oft Ameisen an der Scheibe sitzen und sich wärmen, denke ich, dass es ihnen gefällt. Ich befeuchte relativ wenig, da die Raumfeuchte meist bei 60%-65% liegt und ich den Eindruck hatte, dass die Ameisenfarm L gemieden wird wenn ich den Sand befeuchte. Alle Hardware incl Ameisen sind von Antstore. Bilder kommen auch.
Bei mir angekommen sind Anfang Oktober letzten jahres die Königin zusammen mit 10 Arbeiterinnen und ohne Brut. Ich habe dann das RG in die Arena gelegt und extra abgedunkelt und dann hieß es abwarten. Der Eingang vom RG wurde relativ schnell zugebaut und dann ist die nächsten vier Monate nicht viel passiert, ausser dass innerhalb der ersten Monate drei Arbeiterinnen verstorben sind. Diese waren aber sehr klein und da dachte ich es wären vllt Pygmäen gewesen, die ihr Lebensende erreicht hatten. Honig wurde immer gut angenommen, aber gerne auch mal Traube oder Apfel. Eiweiß habe ich auch immer angeboten in Form von Mehlwürmern, Schokoschaben und Pinkey Maden was die ersten Monate eher nur sporadisch angenommen wurde. Wasser ist natürlich auch immer da und wird regelmäßig frisch gemacht.
Anfang Februar habe ich die Heizung langsam hoch gefahren und einige Wochen darauf ist mir dann aufgefallen, dass die Kleinen ganz heimlich ins Ytong Nest umgezogen sind. Eiweiß wurde ab da verstärkt angenommen und die Aktivität nahm zu. Es war aber die ganze Zeit keine Brut zu sehen, weswegen ich auch schon an Antstore geschrieben hatte um nach Hilfe und Infos zur genauen Herkunft der Ameisen zu fragen. Leider konnte man mir das auch nicht genau sagen, da die Lieferanten das wohl nicht ordentlich angeben und haben mich auf das Forum und die FAQs verwiesen. Vor einer Woche ist mir dann endlich eine Larve aufgefallen die gehegt und gepflegt wird, wobei ich natürlich hoffe, dass es bald noch viel mehr werden. So ganz augenscheinlich geht es den Kleinen gut und ich tue auch alles nach bestem Wissen und Gewissen damit es den Ameisen gut geht. Leider ist vor drei Tagen eine weitere Arbeiterin gestorben und eine weitere liegt seit gestern Abend ganz lethargisch in der Arena und bewegt sich kaum noch.
Ich bin mit meinem Latein am Ende, ich habe so ziemlich alles gelesen was Google auf den ersten 20 Seiten ausspuckt, wenn es nicht gerade Japanisch oder Kyrillisch war, dazu noch das ein oder andere Buch, aber alle Theorie hilft nichts wenn es an der Praxis scheitert. Wenn sich also jemand mit der Art auskennt oder sonstige Tipps oder Anregungen hat bitte haut in die Tasten, wenn ich noch Fragen offen gelassen habe natürlich auch!
Vielen dank schonmal im Voraus!
Dateianhänge
IMG_20160417_102916a.jpg
AnnaKante
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18. Sep 2015 16:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus japonicus



Re: Camponotus Japonicus - Hilfe bei Haltung

Beitragvon HookNick » 17. Apr 2016 18:06

Ich halte diese Art nun seit ein paar Monaten und es scheint ihnen gut zu gehen.
Mir fällt zwar grade kein besonderer Tipp ein, aber ich kann dir ja sagen wie ich sie halte.

Ich halte sie bei Zimmertemperatur, bei 20-25°C.
Die Luftfeuchtigkeit ist relativ gering, bei 30-40%.
Nest: L-Farm 25x15 mit Gipsnesteinsatz.
Arena: 25x15x15 Arena-Center

Bekommen habe ich sie vor einigen Monaten mit 15-20 Arbeiterinnen.
Nun sind es 150-175 Arbeiterinnen und eine große Menge Brut.
Meine Kolonie ist ebenfalls vom Antstore.
Winterruhe habe ich ihnen keine gegeben.
Befeuchtet habe ich nur am Anfang einmal.
Benutzeravatar
HookNick
member
member
 
Beiträge: 444
Alter: 28
Registriert: 1. Mai 2015 15:40
Wohnort: Barsinghausen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Camponotus Japonicus - Hilfe bei Haltung

Beitragvon Moonman » 17. Apr 2016 18:29

Hi,

auch ich hatte, ja leider hatte, die Art ein paar Jahre.
Die Haltung ist erstmal wirklich einfach, alleine wegen der minimalen Winterruhe.
Aber aller Anfang ist schwer! Sie starten echt langsam, auch brauch die Brut deutlich länger für Entwicklung als kleine Ameisen Arten.
Das mal Arbeiterinnen sterben ist vollkommen normal, diese leben leider nicht lange und gehen dann von alleine aus dem Nest um zu sterben. Man kann so das Gefühl haben das es der Kolonie schlecht geht, muss es aber nicht, solange Brut vorhanden ist, ist es ein gutes Zeichen!

Meine hatten ca. von Oktober bis April die Brutaufzucht minimiert / pausiert. es fängt nun also erst an. Sie haben keine Winterruhe, aber sie ziehen sich zurück und die Aktivität sinkt stark in den Wintermonaten.

Ich rate dir durchzuhalten! Keine großen Veränderungen oder Experimente zu machen. Gib ihnen zeit. wie gesagt, der Frühling ist gerade erst gekommen und auch eine art "ohne" Winterruhe kann eine passive Phase im Jahj haben, dazu zählen die Camponutus Japonicus dazu.

Hier mal der Link zumeinen Haltungsbericht, wenn du ihn noch nicht gefunden hast, dieser kann eventuell auch helfen: camponotus-cf-japonicus-goldameise-t16173.html
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 34
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Camponotus Japonicus - Hilfe bei Haltung

Beitragvon AnnaKante » 17. Apr 2016 19:13

Danke für die schnellen Antworten!

@HookNick
Das hört sich klasse an, genau so soll das sein! Schön dass es bei dir läuft! Vllt ist es den Kleinen bei mir ja zu warm....

@moonman
Ja, habe deinen Haltungsbericht gelesen und verfolgt und es tat mir leid, als ich lesen musste, dass deine Königin gestorben ist! Würde evtl die Temperatur etwas reduzieren und sonst natürlich einfach abwarten.

So long:-)
AnnaKante
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18. Sep 2015 16:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus japonicus - Hilfe bei Haltung

Beitragvon AnnaKante » 14. Mai 2016 12:22

Hallo alle zusammen,

es hat sich etwas getan, was mich beunruhigt. Seit meinem letzten Post ist erstmal nicht viel passiert bis gestern. Ich musste gestern beobachten, dass meine Königin aus dem Nest gelaufen ist und in der Arena unterwegs war. Sie hat sich dann in dem Anschluss der aus der Arena heraus führt nieder gelassen und sitzt seit dem dort. Mit Arbeiterinnen und der Larve.
Ich habe an dem System nichts verändert ausser, dass ich vor einigen Tagen als es so warm war die Heizung abgeschaltet hab. Hatte aber immer min. 22°C im Nest und 40-50% Luftfeuchte. Ich habe auch nochmal ein abgedunkeltes RG mit Wasser in die Arena gelegt als zusätzliche Nestmöglichkeit.
Da muss ja irgendwas ganz gehörig nich gepasst haben wenn die Königin das Nest verlässt. Ich werd sie nach wie vor in Ruhe lassen und hoffen sie finden einen Platz der ihnen gefällt.

Wünsche allen ein schönes Pfingswochenende!
AnnaKante
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18. Sep 2015 16:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus japonicus - Hilfe bei Haltung

Beitragvon AnnaKante » 4. Jul 2016 13:50

Hallo alle zusammen,
es gibt erfreuliche Nachrichten. Nach langem hin und her sind die Ameisen wieder in das RG gezogen und seit dem wohnen sie dort. Bis vor zwei Wochen war auch noch keine Brut zu sehen. Gerade eben hab ich mal nachgeschaut und siehe da, ein riesen Haufen Eier!:-D Was hab ich gemacht? Ich hab als erstes mal die Bedingungen an die von von HookNick angepasst, d.h. ich habe die Heizung entfernt und einen Gipseinsatz in die Farm eingepasst. Da sie ja immer noch in dem RG sitzen ist meine Erklärung: Proteinmangel.
Vor ca einer Woche ist mir eine Fliege auf die Nerven gegangen die ich dann auch gefangen hab und sie tot zu den Ameisen gelegt hab. Es hat ca 30 Sekunden gedauert, bis die erste aus dem RG gekommen ist und sich sichtlich gefreut hat. Die Fliege wurde sofort eingetragen. Das gleiche am nächsten tag, was mir komisch vorgekommen ist, da ich sie so aktiv noch nicht erlebt hab. Auf Pinkymaden und Schokoschaben waren die kleinen nie wirklich scharf, jedoch wurde immer viel an Mehlwürmern rumgenagt. Jetzt habe ich einfach mal ein Proteinjelly auf Zuckerrübenbasis besorgt und Fliegen, was auch richtig gut angenommen wird und siehe da, es gibt Brut.
Kann es sein, dass Mehlwürmer einfach zu wenig Protein enthalten vllt. durch minimalistische Fütterung?
Es scheint auf jeden fall bergauf zu gehen mit meiner kleinen Kolonie, was mich sehr freut!
Viele Grüße!
AnnaKante
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18. Sep 2015 16:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Camponotus japonicus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste