Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 23. Apr 2012 13:35

Ein weiterer Haltungsbericht aus meinem Hause. Für Lob, Tadel und Fragen bin ich immer offen.

Link zur Diskussion und Fragen: viewtopic.php?f=227&t=17484

Zuerst der Aufbau, der in der nächsten Zeit das Zuhause der nigriceps sein wird.

Das Nest ist ein Ytong, mit den Maßen 20cm breit, 15cm hoch, und 5cm tief. Es steht hochkant und wird von hinten mit einer 3W Heizfolie erwärmt. Natürlich nutze ich auch hier wieder das bewährte System, dass die Temperatur über einen Fühler im inneren des Ytongs gemessen und dann von einer Schalt-Steckdose geregelt wird. Ich orientiere mich mit den Temperaturen an den Werten aus ihrer Heimat Perth - Australien: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar.
Die Gänge im Nest sind ca 2cm hoch und 2cm tief.

Das Ytong-Nest ist über eine 27mm Schlauch-Konstruktion mit einem 35x25x20cm Glasbecken verbunden.
Als Ausbruchschutz habe ich einen etwa 4cm breiten Streifen aus Paraffinöl angebracht, der mit einem Dichtungsstreifen davon abgehalten wird herunter zu laufen. Außerdem habe ich einen Deckel auf dem Becken. So kann nichts mehr raus oder rein.

Im Deckel befinden sich zwei blaue LED-Lichter, um die dämmerungs- und nachtaktiven nigriceps auch dann noch sehen zu können. Mittags bis abends strahlt eine 40 Watt-Lampe seitlich ins Glasbecken und heizt dieses auch auf.

Die Arena ist mit Aquariensand befüllt, den ich zuvor gewaschen und getrocknet habe um alle Verunreinigungen der Herstellung zu entfernen. Außerdem habe ich Holzstücke aus dem Wald gesammelt und diese im Backofen "gebacken" um mögliche Schädlinge zu töten.
An der Rückseite und unter der Arena habe ich eine Styroporplatte befestigt, um die Temperatur besser im Becken zu halten.
So viel zum Aufbau.

Anlage1.jpg
Ytong-Nest und Arena


Anlage2.jpg
Ytong-Nest und Arena



18.04.2012: Die Kolonie kommt an.
Die Kolonie hat ca. 28 Arbeiterinnen und einen schönen Haufen Brut.

Nachdem ich sie in die Arena gestellt hatte und den Deckel ihrer Versand-Box öffnete kamen sofort einige Arbeiterinnen heraus und kundschafteten die neue Umgebung aus. Ich war wirklich erstaunt wie schnell sie dabei sein konnten. Durch die langen Beine machen sie wohl große Schritte, was sie schnell vorankommen lässt.

Das Ytong-Nest war schnell gefunden, doch bevorzugten sie vorerst die Box, in der sie kamen. Umgezogen sind sie dann in der Nacht. Leider konnte ich den Umzug nicht sehen.

An Wasser und Zucker-Wasser sind sie bis zum Umzug nicht gegangen. Auch den Mehlkäfer, den ich ihnen servierte wollten sie vorerst nicht.
Auch am nächsten Tag kamen sie nicht mehr aus dem Ytong heraus. Erst am Abend, als die Lampe aus war trauten sich zwei Arbeiterinnen in die Arena und tranken sich am Zucker-Wasser satt. Später wurde auch an einer überbrühten Schabe geknabbert. Wasser aus dem Wassernapf der Arena meiden sie. Es scheint als reiche ihnen die Befeuchtung des Ytongs als Wasserquelle aus. Ich werde ihnen jedoch auch weiterhin Wasser extra anbieten.

Zuletzt noch ein Video der Ankunft und ein paar Bilder:





Arbeiterinnen1.jpg
Versand-Box mit Arbeiterinnen und Brut in der Arena


Arbeiterinnen2.jpg
Arbeiterinnen mit Brut


Arbeiterin1.jpg
Arbeiterin in der Abendsonne einer 40W-Lampe
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus nigriceps



Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 24. Apr 2012 22:50

19.04.2012: Blick ins Nest

Nachdem die Kolonie über Nacht ins Ytong-Nest gezogen ist konnte ich heute noch ein paar Bilder machen, wie sie im Nest sind.

Die Königin ist mit etwa 5 Arbeiterinnen und den Larven auf einer Seiter der höchsten Kammer (3. Etage).
Etwa 10 Arbeiterinnen sind mit den Puppen auf der anderen Seite, auf der auch die Heizmatte angebracht ist. Vielleicht benötigen die Puppen mehr Wärme als die Larven.
Der Rest der Arbeiterinnen ist in der 2. Etage.

Larven.jpg
Larven


Königin_Larven.jpg
Königin mit Larven


Puppen.jpg
Arbeiterinnen mit Puppen


nigriceps.jpg
Arbeiterin
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 4. Mai 2012 22:16

22.04.2012: Fressaktion

Die Camponotus nigriceps kommen immer nur nachts oder wenn es dunkel ist raus. Und auch immer nur drei Stück höchstens.
Hier Bilder und ein Video einer Fütterung.
Ok, das Video ist etwas lang geworden, aber ich finde sie einfach interessant anzuschauen.
Auf dem Video ist erst eine, dann sind zwei und am Ende drei Arbeiterinnen am Fressen.

1.jpg
Arbeiterin frisst Mehlkäfer

2.jpg
Arbeiterin von hinten

3.jpg
Arbeiterin im Profil


Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 26. Okt 2012 13:31

Einige Zeit ist vergangen seit meinem letzten Bericht über die Camponotus nigriceps.
Den Sommer, welcher bei dieser australischen Art den Winter darstellt, hat die Kolonie gut überstanden. In dieser Zeit hatte ich die Heizungen runtergeregelt. Allerdings hat die sommerliche Hitze, die herrschte, dagegen gewirkt und Nest und Arena aufgewärmt. Doch bis auf wenige Verluste, die ich als natürliche Ursache ansehe, ist nichts passiert.

Nun ist es Herbst geworden und die Kälte lässt die Heizelemente deutlich öfter laufen.
Doch nun wird auch die Wohnung geheizt, was den Ameisen durchaus zugute kommen wird.

Es stimmt, dass sich diese Art recht langsam entwickelt. Die Kolonie hat im Moment 57 Arbeiterinnen. Ich bin gespannt was in der Wärmeperiode passiert.

nigriceps_Arbeiterin.jpg
Arbeiterin, Larve und im Hintergrund die Königin

nigriceps_im_Nest.jpg
Im Nest
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 8. Nov 2012 19:33

08.11.2012

Viel zu berichten gibt es nicht. Den Camponotus nigriceps geht es gut.
Sie sind ganz wild auf tierische Nahrung. Scheinbar sind die Larven sehr hungrig.

20121106_020138.jpg
Am Futter


Noch ein Video von heute, das das sehr geruhsame Leben im Inneren des Ytongs zeigt.



Ich berichte wieder wenn es etwas neues gibt.
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 15. Apr 2013 13:57

15.04.2013
Ein neues Jahr. Der Winter ist vorüber. Was gibt es neues zu berichten?
Die Kolonie hat den Winter trotz niedriger Temperaturen in der Wohnung gut überstanden. Jedoch habe ich mich entschieden, ihnen ein neues Nest anzubieten, um sie besser beheizen zu können. Ich habe ein liegendes Gipsnest gewählt. Da kann ich einfach die Heizmatte unter das Nest legen und die Wärme, die ja nach oben steigt, wird besser genutzt und geht nicht so verloren wie beim alten stehenden Ytongnest, bei dem die Heizmatte an der Rückseite klebte.

Das neue Gipsnest hat zwei Bereiche mit jeweils drei Kammern. Bisher ist für die Camponotus nigriceps erst ein Bereich zugänglich. Den anderen werde ich freigeben, wenn die Kolonie den ersten Bereich vollständig ausfüllt.

Anlage_camponotus_nigriceps.jpg
Die neue Anlage der Camponotus nigriceps


Anlage_mit_Legende_camponotus_nigriceps.jpg
Die neue Anlage der Camponotus nigriceps mit Legende


Altes_Nest_camponotus_nigriceps.jpg
altes Ytongnest der Camponotus nigriceps



Ich habe den Aufbau aus Schläuchen zwischen dem alten und neuen Nest, und zur Arena noch einmal neu bauen müssen, da den Camponotus nigriceps die Steigung in den Schläuchen wohl zu steil war. Sie kamen oftmals nicht vom Fleck. Sah ein wenig aus wie auf dem Laufband. Ich denke es lag an der Beschaffenheit der Schläuche, die ihnen keinen Halt gaben.

Im zweiten Anlauf habe ich es dann so gelöst, dass ich die Schläuche nur noch waagrecht angebracht habe. Eine lange Rampe, mit Holzboden und Schlauchhälfte als "Dach" überbrückt die Höhe. Außerdem habe ich noch ein Stück Schlauch, in dem sie senkrecht hochlaufen müssen innen mit Holz ausgekleidet. Auf dem Holz finden sie spielend Halt und überwinden so auch senkrechte Wände.

Holzverkleidung.jpg
senkrechter Schlauch mit Holzverkleidung


Rampe_camponotus_nigriceps.jpg
Rampe mit Holzboden und Schlauchdach


Arena_camponotus_nigriceps.jpg
Arena der Camponotus nigriceps
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 25. Apr 2013 09:11

25.04.2013
Da haben wir doch glatt den Jahrestag verpasst. Am 18.04. war es soweit. Die Kolonie ist nun seit einem Jahr bei mir. Was kann man zusammenfassend sagen?
Eine Art, die wirklich schön anzusehen ist und viel Spaß bereitet. Doch wer auf einen schnellen Anwuchs der Arbeiterinnenzahl hofft ist bei Camponotus nigriceps falsch. Zumindest am Anfang. Wie schnell es bei größeren Kolonien vorangeht bleibt abzuwarten. Die Entwicklung vom Ei zur Arbeiterin dauert eine gefühlte Ewigkeit.
In meiner Kolonie sind seit Beginn dieses Jahres einige Arbeiterinnen gestorben. Ich vermute aber, dass es sich um die Arbeiterinnen aus der Gründungszeit handelt. Somit ist die Größe der Kolonie wieder so, wie sie vor einem Jahr bei ihrer Ankunft war.

Aber: Es gibt Grund zu hoffen, dass es bald einige neue Arbeiterinnen geben wird. Es ist so viel Brut vorhanden wie noch nie. Und das in allen Stadien.

Doch auch in einer guten Entwicklung schaffen es nicht immer alle bis zur Arbeiterin. So auch heute. Eine Larve wurde aus dem Nest getragen und dort nun aufgefressen. Zum Wohle der Kolonie nur nichts verkommen lassen :wink:

Leider ist es schwierig, durch Schläuche zu fotografieren. Ich hoffe, ihr könnt trotzdem etwas erkennen.

nigriceps_fressen_Larve_1.jpg
Camponotus nigriceps fressen Larve

nigriceps_fressen_Larve_2.jpg
Camponotus nigriceps fressen Larve

nigriceps_fressen_Larve_3.jpg
Camponotus nigriceps fressen Larve
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 5. Mai 2013 12:31

05.05.2013
Heute haben sich die Mädels mal wieder von ihrer Modelseite gezeigt und mich schön fotografieren lassen.
Was Zuckerwasser und ein Heimchen so alles bewirken können ;)

nigriceps_8203.jpg
Zuckerwasser kann man immer trinken

nigriceps_8215.jpg
Heimchen werden gerne angenommen

nigriceps_8220.jpg
zwischendurch mal putzen

nigriceps_8223.jpg
ganze Stücke werden herausgebissen
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 20. Jun 2013 16:41

18.06.2013 Die Hitze rollt über Deutschland hinweg. Die Halter schwitzen. Die Ameisen freuen sich.
Die Camponotus nigriceps fühlen sich bei Temperaturen von 30°C und darüber (hier im Zimmer) sehr wohl. Sie fressen an Futtertieren wie nie zuvor.
Warum? Auch das offenbarte sich durch die Hitze. Sie scheinen im Schlauch vor dem Nest eine besonders warme Stelle gefunden haben und bringen über den Tag die komplette Brut an diese Stelle. Über die Nacht wird sie wieder ins Nest zurück getragen. Leider lässt es sich durch Schläuche nicht so gut fotografieren. Vielleicht erkennt ihr ja trotzdem was. Gegen Abend war der Bruthaufen doppelt so groß wie auf dem Bild. Da kommen wohl bald einige neue Mitglieder in die Kolonie :D

nigriceps_Brut.JPG
Brut im Schlauch

Nicht nur die Kolonie an sich wird größer, auch die Individuen an sich werden größer. Ob es nun schon Majore sind oder ob es noch größere Exemplare geben wird muss man abwarten.
Bei Gelegenheit poste ich ein Bild, wenn ich mal eine der großen draußen erwische. Meist sind sie bei der Brut im Nest.
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 10. Mär 2014 14:54

Der letzte Bericht ist schon wieder ewig her. Was hat sich in der Zwischenzeit getan?

Die Kolonie wird langsam größer. Sie fressen gut und entwickeln sich entsprechend ihrer Art recht gemächlich.

12.12.2013
Die Heizung im Nest war ausgefallen. Infolge dessen haben die Arbeiterinnen alle Puppen in die Arena direkt an die Scheibe getragen (direkt vor der Scheibe ist ein Wärmestrahler).
Eigentlich ist dies ein Ereignis, das man sich nicht wünscht. Und doch erkennt man die Puppen so deutlich besser als im Gipsnest.

nigriceps_Puppen_Scheibe1.jpg
Puppen werden an der Scheibe gelagert

nigriceps_Puppen_Scheibe2.jpg
Puppen werden an der Scheibe gelagert



28.12.2013
Zählung der Koloniestärke
Heute habe ich ein Bild vom Nest gemacht und die Arbeiterinnen gezählt. Mit den Arbeiterinnen, die in der Arena waren kommt die Kolonie nun auf ca 200 Individuen :)
Zählung.jpg
Zählung der Kolonie



Februar 2014
Die Kolonie hat meines Erachtens nun eine Größe erreicht, bei der man ihr etwas mehr Laufweg in die Arena zutrauen kann. Bisher waren es 30cm Schlauch vom Nesteingang zur Arena.
Nach der Umgestaltung ist es 1,50m. Kommt einem gar nicht so viel vor, doch wenn man nachmisst überrascht es. Die Arbeiterinnen müssen nun einmal um die Arena herumlaufen und den rechten Eingang der Arena benutzen. Da sie Schwierigkeiten mit der Steigung in Schläuchen haben habe ich auch hier wieder die Methode angewandt, die sich gut eingespielt hat: Einen Schlauch längs halbieren und dann auf zugeschnittenes Holzbrett kleben. Auf dem Holzboden können sie prima laufen und ich finde es sieht auch super aus. Immer wieder habe ich auch Lüftungsgitter eingebaut, damit die Luft im Schlauchsystem nicht stockt.

Ein Überblick der kompletten Anlage:
nigriceps_Anlage_1.jpg
Camponotus nigriceps komplette Anlage

nigriceps_Anlage_2.jpg
Camponotus nigriceps komplette Anlage

Die 19,6°C die auf dem Termometer zu sehen sind, ist die Zimmertemperatur.

Die Temperatur der einzelnen Elemente regele und kontrolliere ich immer noch mit je einer Thermo-Zeit-Schaltuhr mit Temperaturfühler.
Temperatur im Nest:
-morgens (06:00 - 12:00Uhr): 24°C
-nachmittags (12:00 - 21:00 Uhr): 27°C
-nachts (21:00 - 06:00 Uhr): 23°C

Temperatur in der Arena:
-morgens (06:00 - 12:00Uhr): 25°C
-nachmittags (12:00 - 21:00 Uhr): 28°C
-nachts (21:00 - 06:00 Uhr): 22°C

Das Gipsnest halte ich immer in kompletter Dunkelheit. Dafür habe ich ein Handtuch draufgelegt. Das gibt zum einen komplette Dunkelheit, sodass sich die Ameisen nicht vom Licht im Zimmer gestört fühlen. Zum Anderen gibt es eine gleichmäßigere Temperatur im Nest, dadurch dass die Wärme nicht so leicht über die Glasscheibe nach oben entweichen kann. Nur alle paar Wochen nehme ich das Handtuch herunter um mir einen kurzen Blick ins Nest zu gönnen.


10.03.2014
Heute war es wieder soweit und es gibt ein aktuelles Bild vom Innenleben des Gipsnests.
nigriceps_Gipsnest.jpg
Gipsnest am 10.03.2014
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 11. Mär 2014 15:03

Heute gibt es einige Bilder von der heutigen Fütterung. Hier habe ich eine argentinische Waldschabe verfüttert.

Camponotus_nigriceps_Futter_1.jpg

Camponotus_nigriceps_Futter_2.jpg

Camponotus_nigriceps_Futter_3.jpg
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 12. Mär 2014 13:21

Ein kleines Video der Kolonie beim Fressen einer Schabe.

Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 18. Mär 2014 20:52

18.03.2014 Heute gibt es neue Bilder.

Bei Anmerkungen und Fragen verweise ich dezent auf die Diskussion zu diesem Bericht: Diskussion

nigriceps_1.jpg

nigriceps_2.jpg

nigriceps_3.jpg

nigriceps_Nesteinblick.jpg

nigriceps_Nesteinblick_2.jpg
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 24. Mär 2014 17:05

24.03.2014 Bilder der heutigen Fütterung. Es gab argentinische Waldschabe und Heimchen.

nigriceps1.jpg

nigriceps2.jpg

nigriceps3.jpg

nigriceps4.jpg

nigriceps5.jpg
Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus nigriceps von Skywalker87 - Haltungsbericht

Beitragvon skywalker87 » 26. Okt 2014 16:13

26.10.2014 Es ist lange her, seit ich das letzte mal hier über meine Kleinen berichtet habe.
Und auch heute fällt der Beitrag ziemlich kurz aus. Heute gibt es ein kurzes Video mit der heutigen Arena-Tätigkeit einiger Arbeiterinnen.
Den kompletten Überblick über die Kolonie, sowie den Sommerbericht gibt es demnächst, wenn ich etwas mehr Zeit habe.

Benutzeravatar
skywalker87
member
member
 
Beiträge: 201
Alter: 33
Registriert: 14. Jul 2005 15:08
Wohnort: Wendlingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Camponotus nigriceps


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste