Odontomachus spec. (Schnappkiefer) mein Haltungsbericht!

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Odontomachus spec. (Schnappkiefer) mein Haltungsbericht!

Beitragvon Stefan86 » 31. Mai 2008 15:45

Odontomachus spec. (Schnappkiefer)

[glow=red]Zur Art:[/glow]

Name: Odontomachus spec
Heimat: Ost Asien
Kaste: ---
Aussehen der Königin: Farbe: braun; schlank
Aussehen der Arbeiterin: Farbe: braun, schlank
Aussehen der Soldaten: ---
Nestbau: unter Rindenstücken, unter Moos bewachsenen Boden unter Wurzeln
Nahrung: Honigwasser, Insekten
Temperatur: 20 - 25 °C; hält keine Winterruhe
Luftfeuchtigkeit: 70-80%
Anzahl der Becken: 1 Becken ist ausreichend
Formicariengröße: mindestens 30x20x20 cm
Bodenbeschaffenheit: Torf und moosartiger Boden und Rindenstücke
Bepflanzung: ---
Formicarienzubehör: Lampe, Heizung, Luftbefeuchter
Haltungsklasse: 2
Risikoklasse: 2
Gefahren: ---
Besonderheit: Können ihre Mandibeln (Mundwerkzeuge) blitzschnell zuschnappen lassen.

[glow=red]Zu meiner Kolonie:[/glow]

Ich habe mich entschieden neben meinen Messor barbarus und Pheidole pallidula noch 1-2 Exoten zu halten.
Ich habe mich für diese Art entschieden weil sie einfach interessant schon vom hören und lesen ist,
und weil sie sehr schön aussehen meiner Meinung nach.

Die Kolonie habe ich bei Antstore erworben und es handelt sich um eine Gyne + 2 Arbeiterinnen
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 0

Ich hoffe und denke aber das es bald soweit ist das die Gyne die produktiv sein soll bald Eier legen wird,
sie sind natürlich etwas anspruchsvoller als unsere Europähischen Arten aber das macht es ja
so interessant.

[glow=red]Zum Aussehen:[/glow]

Die Gyne ist dunkelbraun bis fast schwarz die Arbeiterinnen dagegen sind Hellbraun bis fast
schon Orange mäßig gefärbt. Auf jeden Fall sehr schön aussehend und die Gyne ist dadurch auch gut
von den Arbeiter zu unterscheiden, natürlich auch dadurch das sie kräftiger gebaut ist.
Sie sind so ca. 0,8 - 1,1 cm lang aber ganz ganz schmal, was mich erstmal in einen Schock
Zustand versetzt hat weil ich dachte das sie viel größer und kräftiger sind, aber nun ja sehr schöne Tiere auch trotz der Größe!

[glow=red]Zum Becken:[/glow]

Sie leben in einem kleinen Rg welches erstmal das Heim bleiben soll, dieses Rg liegt in einem 20x10x10 cm Becken.
Das Becken ist erstmal nur ganz gering mit Sand-Lehm- Humus gefüllt und soll auch erstmal für die Gründung so bleiben,
nachher kommen sie in ein Kork Nest in ein größeres Becken.

[glow=red]Zum Futter:[/glow]

Sie haben in ihrem Heim ein kleines Schälchen mit
Honig-Fruchtzuckerwasser, und immer frische lebende Drosophila Groß welche immer Nachts erbeutet werden,
und total zerfetzt werden. Sieht witzig aus, erst ist die Fliege im Nest und am nächsten Tag oder ein paar
Stunden später ist sie komplett leer gelutscht und nur noch unerkennbare fetzen übrig.
Sie fressen diese Drosophila sehr gern und haben eigentlich immer welche im Nest.

Wenn ich mal eine kleine Fliege oder ähnliches im Zimmer fliegen sehe dann kommt mal eine
Solche rein, bin mal gespannt wie sie darauf reagieren und ob ihnen diese auch so gut schmeckt.
Ich werde aber hauptsächlich bei Drosophila bleiben weil diese einfach Prima ankommen.


[glow=red]Nach der Ankunft und dem reinsetzen in das Becken:[/glow]

Da gibt es eigentlich gar nicht so viel zu berichten, ich habe das Rg in das Becken gelegt
und den Stopfen abgemacht. Ich konnte sehen das Gyne und Arbeiterinnen immer bis zum Eingang kahmen
aber weiter auch nicht, scheinen sehr scheu zu sein aber nicht auf Licht, verhalten sich ganz normal.
Die dominatere Arbeiterin von beiden hat schon eine Drosophila gejagt und gefangen, welche schon im Nest liegt.(Die Gyne lutscht diese gerade wieder aus, sie wird nie satt und ich hoffe das sie dann bald fleißig Eier legt)
Mir ist aufgefallen das die eine Arbeiterin die Jägerin und Erkundschafterin ist und die andere warscheinlich
nachher nur für die Brut-und Gynenpflege zuständig ist. Die eine sitzt nämlich immer im
Nest un hockt die ganze Zeit bei der Gyne während die andere jagt.

Das erstmal zu meiner Kolonie und jetzt ein paar Bilder, und natürlich berichte ich jetzt regelmäßig von
dieser wunderschönen Art!

Bis dahin und einen schönen Sonntag euch allen! 8)

Natürlich auch hier noch der Diskusionslink:
Dateianhänge
P1010159.JPG
P1010160.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 16:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Odontomachus hastatus (trap-jaw)



Beitragvon Stefan86 » 2. Jun 2008 01:11

Juhuuuuu, Ich bekomme endlich Nachwuchs, das erste Ei ist da! \:D/ :sign_welcome: :happy01: :geek: :musik03: :musik11: :musik04:

Ich habe meine kleinen jetzt mal einen ganzen Tag nicht gesehen und auch in Ruhe gelassen,
ich sah vorhin nach ihnen doch konnte ich leider nichts entdecken. Als ich eben nach ihnen schaute und das
eine ganze Weile konnte ich endlich das erste Ei entdecken. Es lag in nähe der Watte und als ich
dann mit Lich rein leuchtete nahm eine der Arbeiter das ei zwischen die Mandibeln.
Jetzt sind meine Zweifel auf eine unbegattete Gyne verflogen, und jetzt kann es endlich los gehen und ich kann endlich beruhigt
aufatmen das sie produziert und das die Kolonie wächst. Seid dem sie in dem Becken sind,
wo sehr hohe Temperaturen herschen und wo die Luftfeuchte sehr hoch ist, scheinen sie sich
ersichtlich wohl zu fühlen das merkt man daran das die Gyne anfängt zu legen.

Wie schon im Diskusionsthread geschrieben freue ich mich diese Art zu halten und groß zu ziehen,
ohne verkaufen oder sonstige Spielchen. Denn es macht mir selber auch keinen Spass mehr
und ich will ja auch was sehen.

Naja aber egal, sie hat jetzt das erste Ei gelegt und legt hoffentlich noch weiter und das die eier groß und
stark werden und es schöne muntere Arbeiterinnen werden.

Fotos davon kann ich leider nicht machen, dafür ist das Ei zu klein man würde es gar nicht sehen. (schade :( )
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 16:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 5. Jun 2008 09:32

Jipiiiii, 3 weitere Eier entdeckt!!! \:D/

Ich war jetzt 2 Tage nicht Zuhause und die Ameisen hatten mal völlig ihre Ruhe, und keiner hat gestört.
Als ich eben nach Hause kam musste ich natürlich gleich mal nach ihnen schauen und siehe da,
die Gyne hat 3 weitere Eier gelegt. So sind es jetzt also 4 Eier, es geht also gut voran.
Ich habe jetzt mal wieder 4 Drosophila Fliegen rein getan, und dann die rote Folie wieder über das Rg gestellt.
Nun werde ich sie wieder in Ruhe lassen, und das sie sich schnell entwickeln.

Noch kurz zur Temperatur und Luftfeuchte:

Im Becken herrschen Täglich ca. 26,5°C - 28,8°C dauerhaft, und in der Nacht fallen sie nur auf 24,5°C-25,5°C ab.

Die Luftfeuchte liegt immer zwischen 60%-85% je nach dem wie der Lüfter an geht, der dafür
sorgen soll das es nicht anfängt zu schimmeln und sich keine Staunässe bildet!
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 16:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Odontomachus hastatus (trap-jaw)


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste