Meranoplus bicolor erfahrung.

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Meranoplus bicolor erfahrung.

Beitragvon Osiel Samma » 18. Aug 2004 16:18

ich habe diese kolonie vor ungefähr 3 wochen erhalten,hmm naja eigentlich meine mutter,weil ich im kölner zoo war um mir die blattschneider ameisen,und spinnen angucken wollte.der arme kölner zoo ist ja richtig verpestet von diesen blöden pharao ameisen :( .
naja egal.als ich dann nacher zu hause angekommen war,habe ich ein Rg in meinem 1,30m formicarium gesehen,und war ganz froh das ich sie endlich sehen konnte.meine mutter hat schon das Rg aufgemacht,und nahrung hingestellt.die ersten gingen auf entdeckungs tour und waren auch schon nach 2-3 minuten ihr Ytong am angucken.

mich hat es total überrascht das die ameisen schon nach 1stunde in ihr Ytongnest umziehen wollten.

nur eins hat mich am anfang gestört,meine mutter hat ja
meinen arbeiterrinnen nahrung(honigwasser)hingestellt.
aber nur ganz selten haben die davon getrunken.

also hab ich die schüssel rausgenommen und erneuert,aber bevor ich das gemacht habe,musste ich erst mal meine mutter fragen was sie in diese flache schüssel reingeschüttet hat.

dann hat sie mir gesagt das sie wasser mit honig vermischt hat,das war ja auch okay,nur dann habe ich zucker hinzugefügt,und sie kamen in massen um dieses leckere honig-zuckerwasser zu schlürfen.

als ich den zerteilten mehlwurm hinein gelegt habe, kamen schon wieder ganz viele und haben in zerteilt und ins nest getragen.als ich dann am nächsten morgen aufgewacht bin,habe ich nur noch die hülle gefunden von dem wurm.dann hab ich mal ins nest geguckt und riesige larven,die grösser als die arbeiterinnen waren.
dann war mir natürlich auch klar,warum die ameisen so schnell den wurm gefressen haben.

aber dann kam ein schock.
und zwar ich habe tatsächlich drohen puppen gesehen.
ich wollte es zwar nicht wahr haben,aber es ist so.
ich wollte dann nur auf nummer sicher gehen,ob es auch normal sein das bei ungefähr nur 100 tieren
schon geschlechtstiere bilden.also habe ich martin sebesta angrufen und er hat mir gesagt das diese kolonie schon gross genug sei.

ich war erst mehr als überrascht,das es so schnell geht,aber ich habe mich jetzt einfach damit abgefunden und werde mir etwas gutes ausdenken was ich dann machen soll.

EDIT:wie ich ja schon gesagt habe,habe ich ja drohnen entdeckt,und eine ist vor vier tagen geschlüpft.

und vorgestern habe ich ungefähr 10-12 königinnen larven endeckt.also kann man sagen das sich meine kolonie prächtig entwickelt.
Zuletzt geändert von Osiel Samma am 24. Aug 2004 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Osiel Samma
member
member
 
Beiträge: 180
Alter: 30
Registriert: 25. Apr 2004 15:44
Wohnort: Sindorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Meranoplus bicolor





Werbeanzeige: Meranoplus bicolor


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast