Hilfe - Königin in Gefahr

Tipps zum Ameisensammeln und importieren.

Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon boris riepert » 10. Mai 2012 17:22

Hallo
Ich habe erneut ein Problem. Ich habe eben beim Müllrausbringen eine Königin gefunden hilflos und allleine :(.
Ich habe diese dann mit reingenommen und zu meiner Königin, die grade in der Gründungsphase ist, reingetan. Jetzt kommt das Problem!!!
Die Königin hat die Prinzessin angegriffen und hat ihr versucht einen Flügel abzureißen.
Ich habe sie versucht aus dem Schlauch rauszukippen, aber dies schlug fehl, worauf die Königin in den Gasbeton Stein geflüchtet ist.
Meine Frage ist, ob es noch ne Überlebenschance für die Königin gibt????
MfG
Riepert

Edit Uta
boris riepert
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 21
Registriert: 29. Mär 2012 10:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: HilfE prinzessin in Gefahr

Beitragvon Markus » 10. Mai 2012 17:33

Von welcher Gattung reden wir?

Und wieso glaubst du, eine unbegattete Gyne hätte irgend eine Chance in Haltung?
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: HilfE prinzessin in Gefahr

Beitragvon boris riepert » 10. Mai 2012 17:38

Es handelt sich hierbei um Die Art Lasius niger und die Könign ist noch beflügelt
Mfg
Riepert
boris riepert
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 21
Registriert: 29. Mär 2012 10:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: HilfE prinzessin in Gefahr

Beitragvon Wulf » 10. Mai 2012 17:46

Genau kannst du das bei der neuen nicht sagen. Lasius niger? Es kann sein das es auch Lasius flavus ist. Sehen beide gleich aus.
Wenn sie unbegattet ist, so stirbt sie eigentlich bald. (oder lebt noch einige Wochen, aber sterben wird sie.)
Wulf
 

Re: HilfE prinzessin in Gefahr

Beitragvon boris riepert » 10. Mai 2012 17:52

Kann ich nichts machen ????
Ich will nicht als Ameisen Mörder da stehen
MfG
Boris
boris riepert
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 21
Registriert: 29. Mär 2012 10:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: HilfE prinzessin in Gefahr

Beitragvon Wulf » 10. Mai 2012 18:00

Jeder [ameisen halter] Ameisenhalter hat schon mal ne Ameise getötet, ob mit Absicht oder nicht es ist normal. Ich selber habe schon drei Gynen auf dem Gewissen. Auch durch solche Fehler. Man lernt aber [drauß.] daraus.

[Edit: Erne}
Wulf
 

Re: HilfE prinzessin in Gefahr

Beitragvon baumarkthammer » 10. Mai 2012 18:14

Weder Lasius niger noch Lasius flavus schwärmen zur Zeit, beide haben im Freien erst Geschlechtstierlarven. Die Schwärmzeit sollte im Normalfall erst in etwa 2 Monaten anfangen.
Momentan schwärmen meine ich nur die sozialparasitären Arten.
Die geflügelte Gyne würde ich einfach wieder freilassen.

Gruß
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 27
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon Mitar » 18. Aug 2012 17:36

Sag mal hast dich in irgendeiner Form über dein Hobby informiert?
Das was du da machst ist schlicht Tierquälerei!
2 Königinnen in ein Nest zu stopfen führt automatisch zum Kampf.
Eine unbegattete Könnigin ist zum sterben verurteilt .
Und wenn du nichtmal eine Lasius niger Gyne von einer Lasius flavus unterscheiden kannst , ist einfach nur peinlich!
Ich hoffe für die Tiere, dass du kein Amseisenhalter wirst!
Lg
Mitar
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 21
Registriert: 18. Aug 2012 17:25
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon Fiiiume » 18. Aug 2012 23:42

Sei mal nicht so unfreundlich, dieses Forum ist nicht da um Leute die "neu" oder auch sonst was in der Ameisenhaltung sind fertig zu machen....
Außerdem heißt geflügelte Königinn nicht gleich, dass sie unbegattet ist, ich selbst habe auch eine Lasius niger Gyne (mit Flügel), die jetzt
seit heute ihre erste "eigene" Arbeiterinn hat.

Und jeder hat mal klein angefangen, so ziemlich keiner kann hier sagen, dass er noch keine Fehler in der Ameisenhaltung gemacht hat
und ob es jetzt 1 oder 2 Gynen weniger da draußen hat ist letztendlich auch egal..

MfG
Benutzeravatar
Fiiiume
member
member
 
Beiträge: 130
Alter: 25
Registriert: 24. Jul 2009 21:27
Wohnort: 76448 Durmersheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon Ameisenfreund » 19. Aug 2012 08:26

Mitar hat geschrieben:Und wenn du nichtmal eine Lasius niger Gyne von einer Lasius flavus unterscheiden kannst , ist einfach nur peinlich!


Nein, dass ist nicht peinlich, da er Anfänger ist und sich Lasius niger und Lasius flavus Königinnen sehr ähneln.
Du hast zwar recht, dass es zum Kampf führt und das eine der beiden Königinnen wahrscheinlich dabei sterben wird, aber in der
Natur gibt es auch Kämpfe unter Ameisenköniginnen. Und ich wette, dass auch du mindestens 1 Königin auf dem Gewissen hast, hat
nämlich fast jeder. Und das berechtigt dich nicht, ihn so nieder zu machen.

Fiiiume hat völlig recht.

mfg
Ameisenfreund
Ameisenfreund
member
member
 
Beiträge: 606
Alter: 21
Registriert: 29. Jun 2012 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 5 mal

Re: Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon Kurax » 15. Sep 2012 20:22

@ Mitar: Man kann sehr wohl zwei Königinnen zusammen gründen lassen auch Lasius flavus oder Lasius niger. Es gibt Haltungsberichte, in denen mehrere Königinnen einige Zeit miteinander gelebt haben.
Der Bericht war auf einer Hompage werde mal suchen, weiß jemand welchen Bericht ich meine? Der Autor ist hier im Forum auch aktiv, jedenfalls war der Link hier irgendwo.
Kurax
member
member
 
Beiträge: 182
Alter: 27
Registriert: 7. Aug 2011 17:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon Erne » 15. Sep 2012 20:44

Ist für uns Ameisenhalter immer interessant, was so geht?
Wobei in der Haltung durchaus Verhaltensweisen zu beobachten sind, die möglicherweise deutlich vom Leben eines Ameisenvolkes in der Natur abweichen können.

viewtopic.php?f=137&t=10752&start=90

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Hilfe - Königin in Gefahr

Beitragvon Kurax » 16. Sep 2012 09:25

Ja die Website vom 2. Link ist das gewesen, aber ein anderer Bericht meine ich.
Kurax
member
member
 
Beiträge: 182
Alter: 27
Registriert: 7. Aug 2011 17:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Ameisen - selber sammeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast