Haltungsbericht Diacamma rugosum

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungsbericht Diacamma rugosum

Beitragvon Purifier » 21. Nov 2007 21:07

Weil ich immer noch finde hier genug Platz zu haben war mal wieder die Überlegung da mir eine neue Kolonie zu kaufen. Und so schwankte ich zwischen Diacamma rugosum und Polyrhachis illaudata. Da ich aber schon einmal ein paar Polyrhachis hatte entscheidete ich mich für die Diacamma.


Infos zur Art:
Name: Diacamma rugosum
Heimat: Südost Asien
Aussehen der Königin: Farbe: schwarz mit Silberglanz, etwa 10-12 mm groß
Aussehen der Arbeiterin: Farbe: schwarz mit Silberglanz, etwa 10-12 mm groß
Nestbau: Legen Erdnester in feuchtem Lehmboden unter Steinen an
Nahrung: Lebende Insekten, Honigwasser
Temperatur: Lieben es sehr warm und feucht, 22-28°C
Luftfeuchtigkeit: feuchttropisch
Besonderheit: Ein Führerin führt andere Arbeiterinnen im Tandemlauf zur Futterquelle. Sie jagen kleine Beutetiere in dem diese mit einem Stachel gestochen werden.

Meine Bestelliste bei Antstore:
1 x Blütenpollen 10g 0,50 €
1 x Thermometer-Hygrometer Messgerät 9,98 €
1 x Pinky Maden 50ml / 100 Stück 1,10 €
1 x Paraffinöl 10ml 0,79 €
1 x Keramikheizstrahler 60 W 19,00 €
1 x Dichtungsklebeband 5m x 8mm x 1mm 3,50 €
4 x Gummistopfen 25,0 - 31,0 mm 1,19 €
1 x Abdeckung Glas + Gitter 40x30 cm 16,40 €
- Versand: Verpackungszuschlag
1 x Glasbecken 40x30x20 cm mit 27mm Bohrungen 30,80 €
- Versand: Verpackungszuschlag
1 x Diacamma rugosum 82,90 €
- Größe: Königin + 26-50 Arbeiterinnen
- QK: Qualitätsklasse 2
- Versand: Winterverpackung + Heatpack 36 Std
1 x Thermo Socket Set - Porzellanfassung hängend E27 14,95 €


Noch zuhause habe ich von JBL Terra-Erde sowie roten Wüstensand. Ich hoffe mit dem 60W Heizstrahler ein Wohlfühlklima für meine kleinen schaffen zu können....das Formikarium steht näher zur Heizung als meine Messor spec. oder Camponotus cf. crassus, wird also auch positive Wirkung haben....

Nun ja, nun warte ich gespannt bis Freitag. Hoffe da kommt mein GLS Mann und bringt mir ein schön grosses Päckchen. Bilder mache ich sobald ich meine Ants samt Becken habe....

Hier geht es zum Diskussion-Thread
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 23. Nov 2007 09:39

Und heute morgen war es dann soweit. Um 8.25 Uhr kam mein GLS Mitarbeiter die Türe herein und brachte mein Paket \:D/
Voller Vorfreude packte ich es gleich behutsam auf und fand die kleine Transportbox mit meinen neuen kleinen.

Eine wirklich sehr schöne und relativ grosse Art! Gezählt habe ich sie noch nicht, das werde ich machen wenn ich sie in das Becken setzte. Bis jetzt habe ich nur 3 oder 4 Transportleichen gesehen. Hoffen wir das es dabei bleibt :)

Nun muss ich leider meinen Feierabend abwarten bis ich mit dem Einrichten meines Beckens anfangen kann. So lange müsst ihr auch noch ohne Bilder auskommen.
Aber der Abend kommt schneller als man denkt und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude ;)


Edit: Ich habe sie jetzt die ganze zeit hier neber meinem Arbeitsplatz und beobachte sie. Durch das Heatpack das nun unter der Box liegt sind sie nicht mehr ganz so ruhig und zeigen eine wesentlich höhere Aktivität.
Sie scheinen vom Transport relativ durstig zu sein. Ich sehe viele Arbeiterinnen am Kondenswasser schlürfen. Nicht mehr lange meine kleinen dann habt ihr euer Becken mit Wasser, Honig und ein paar Proteine.
Apropos Proteine: Die 2 Pinkiemaden die ich ihnen angeboten habe wurden gleich erjagt, gestochen und ins Nest gebracht. Schon eine halbe Stunde später war von den Maden nichts mehr zu sehen. :shock:
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 23. Nov 2007 20:22

So. Becken eingerichtet, Ameisen liegen darin und nun warte ich darauf das der grosse Umzug startet. Ich habe ihnen zum besseren überqueren 2 Holzstifte hingelegt.
Bis jetzt hat sich allerdings noch keine Arbeiterin aus der Transportbox getraut. Hoffe das wird sich bald ändern.....

Also Transportleichen haben sich bis jetzt in grenzen gehalten (6 Stück an der Zahl) hoffe auch das es nicht mehr werden.
Die Anzahl kann ich leider noch schlecht schätzen da sich viele unter den Blättern verstecken. Allerdings schätze ich schon so zwischen 40 und 60 Stück....

Und dann mal noch jede Menge Bilder....
Dateianhänge
DSC00892.JPG
Juhu das Paket samt Inhalt
DSC00893.JPG
Ich sehe meine kleinen zum ersten mal. Wirklich schöne grosse Tiere!
DSC00900.JPG
Die Zutaten für eine schöne Diacamma Heimat
DSC00901.JPG
Der zukünftige Standort meiner kleinen...
DSC00902.JPG
Gewusel vor dem Eingang des RG
DSC00903.JPG
Hier ist die leicht goldene Färbung sehr schön zu erkennen.
DSC00904.JPG
Das Nest
DSC00905.JPG
So, fertig eingerichtet
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 23. Nov 2007 20:26

Und noch mehr Bilder....
Habe mir Kesslers Ratschlag zu Herzen genommen ;)
Dateianhänge
DSC00908.JPG
Fütterungszeit.....diese Pinkiemade hat ihr leben gelebt ^^
DSC00910.JPG
Die provisorische Leiter....
DSC00911.JPG
Weils so lecker war gibt es noch einen Mehlwurm ^^
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 24. Nov 2007 02:32

Also ihre provisorische Brücke haben sie nie benutz. Also habe ich den Transportbehälter etwas eingeschnitten. Und siehe da es dauerte keine 20 Mins bis die ersten Arbeiterinnen wagemutig das neue Territorium erkundet haben.
Es war sehr interessant zu beobachten: die Arbeiterinnen die draussen unterwegs waren sind aufgescheut zurück in den Transportbehälter mit weit geöffneten Mandilben. Sie sind zu mehreren Arbeiterinnen gelaufen und haben sie (für mich sah es aus als hätten sie sich Kopnüsse gegeben :lol ) auf etwas aufmerksam gemacht. Und so sind immer mehr Arbeiterinnen im neuen Becken auf Ausflug gegangen und haben auch sehr schnell den Y-Tong entdeckt.


Zur Zeit sind ca. 20 Arbeiterinnen in einer Kammer des Y-Tongs und scheinen bald die Königin herein führen zu wollen.....es werden immer mehr...

Ich fürchte irgendwie das die Gänge etwas zu eng bemessen sind :(


Und nun wieder mehrere Bilder. Auf einem habe ich einmal die Kammern und Gänge hervorgehoben....


Ach ja: die Transportleichen konnte ich nun besser zählen. Es sind insgesamt 7
Dateianhänge
DSC00912.JPG
Die erste Arbeiterin die das Becken erkundet
DSC00913.JPG
Hier sieht man das Tor zur neuen Welt
DSC00915.JPG
Die Leichen :(
DSC00914.JPG
Arbeiterinnen knabbern am Mehlwurm
DSC00916.JPG
Für Martin: Teil 1 des Nestes
DSC00917.JPG
Für Martin: Teil 2
DSC00918.JPG
Für Martin: Teil 3
DSC00919.JPG
Hier einmal das gesamte Nest. In schwarz die Kammern sowie Gänge und in gelb die Durchgänge in das Becken....
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 24. Nov 2007 09:45

Heute Nacht war Möbelpacken angesagt. Der Umzug meiner Ameisen fand statt. Natürlich wie immer und auch bei all meinen anderen Kolonie während ich geschlafen habe :?
Mittlerweile sind immer so 4 bis 6 Arbeiterinnen draussen unterwegs und erkunden fleissig. Durch die gestiegene Temperatur (dank meines 60W Heizstrahlers) sind sie wesentlich agiler und flinker.
Der Hauptteil der Kolonie ist in der Kammer links unten. Aber auch in allen anderen Kammern sind so 4 oder 7 Arbeiterinnen. Der Mehlwurm den es gestern gab wird immer noch zerlegt und das in mehreren Kammern. Da waren die Pinkiemaden wesentlich schneller verputzt :lol:
Aber gut zu wissen das wenn ich über mehrere Tage weg sein sollte ihnen am besten ein paar Mehlwürmer ins Becken legen sollte.

Die Königin ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Sie scheint sich nicht so sehr von der Grösse von den normalen Arbeiterinnen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 24. Nov 2007 14:23

Nach Feierabend war dann Fütterungszeit und ihnen beim jagen zu zu sehen ist sehr interessant. Bis jetzt haben sie noch alleine gejagt, wird aber daran liegen das es nur kleine Pinkiemaden sind die es gilt zu erbeuten.
Ihren Stich setzten sie auch nur unter Umständen ein. Wenn sie die Beute gescheit nehmen können und diese sich nicht gross wehrt nehmen sie sie so mit.
Aber wehe die beute windet sich oder bewegt sich, dann gibts ruck zuck nen Stich ^^
Dateianhänge
DSC00922.JPG
2 Pinkiemaden 1 Arbeiterin 0 Überlebenschancen
DSC00925.JPG
Und da ist die Made entdeckt
DSC00924.JPG
Sie setzt zum Stich an
DSC00927.JPG
Und der Abtransport
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 24. Nov 2007 15:10

Ich habe gerade meine erste Arbeiterin überbrühen müssen :priest:
Sie hatte etwas komisches am Kopf und der Antenne. Am Anfang dachte ich es sei etwas von der Erde da es eine rötliche Farbe hatte und wie kleine Körner aussah. Allerdings bewegte sie sich auch noch unkontrolliert und orientierungslos und ein Bein zog sie hinterher. Also hab ich sie in einem kleinen Glas etwas "gewaschen" allerdings half dies nicht.
Als sie dann auch noch anfing diese Stelle am Y-Tong zu reiben dachte ich mir das mir das Risiko zu Gross ist das sie die Kolonie ansteckt oder schlimmeres passiert.

Also steigt die Leichenzahl auf 8....
Dateianhänge
DSC00930.JPG
Hier sieht man die Grösse der Arbeiterin. Fast alle haben die gleiche Körpergrösse...
DSC00931.JPG
Das Hauptnest....irgendwo is die Königin ^^
DSC00937.JPG
Nochmal das Nest...zur Zeit wird die Nahrung zerlegt
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 25. Nov 2007 16:00

Also gestern gab es dann insgesamt 4 Pinkiemaden und die restlichen 2 Mehlwürmer zu essen. Heute habe ich ihnen 2 Mehlwürmer (in einem Stück) angeboten. Allerdings scheint ihnen das ganz schön zu schaffen zu geben. Sie wurden zwar ins Nest transportiert aber bis jetzt haben sie noch keine Schwachstelle an den Mehlwürmern gefunden.....
Hoffe sie geben noch nicht so schnell auf und lassen die Würmer im Y-Tong liegen. Dann hätte ich ein Problem.

Was mir aber aufgefallen ist und ein wenig sorgen bereitet: Ich habe noch keine Brut entdeckt. Weder Eier noch Larven. Ich hoffe das die Königin auch begattet ist :?
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 26. Nov 2007 21:17

So. Temperatur- sowie Luftfeuchtigkeitsangaben folgen bald. Ich schreibe gerade so ca. 4x am Tag die Werte auf und mache dann einen Schnitt.

Also was gibts neues?! Noch nicht viel. Ich habe die Heizmatte die an meinen Messor spec. gelehnt war jetzt an die Scheibe des Nestes gelehnt. Damit unterschiedliche Temperaturen im Nest herrschen und es ihnen nicht zu warm wird. Die Heizmatte läuft rund um die Uhr.
Doch durch die Heizmatte konnte man eine gesteigerte Aktivität im Nest beobachten.

Im Moment sind sie dabei die Teile der Mehlwürmer zu verarbeiten die ich ihnen im laufe der Tage gegeben habe. Somit sind nicht mehr all zu viele im Becken unterwegs....
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 27. Nov 2007 23:59

Also ich glaube ihnen ist es erst mal genug mit Mehlwürmern :lol:
Sie haben fast alle Teile (ich hab sie mittlerweile zerschnitten, da sie etwas Probleme haben ganze Mehlwürmer zu "verarbeiten") aus dem Nest entfernt. Gut dann wird es jetzt mal eins bis zwei Tage nichts geben :P

Und heute sah ich dann leider eine weitere tote Arbeiterin im rechten Eck des Beckens. Somit sind wir dann bei 9 toten Arbeiterinnen.

Ich hoffe sie fangen bald an Eier zu legen ^^


Edit: Hab ich noch ganz vergessen zu erwähnen: im Moment tragen sie immer mehr lockere und kleine Steinchen des Wüstensandes vor den Eingang und in die Kammern des Y-Tongs.....
Und die Heizmatte habe ich jetzt etwas anders hingestellt da sie die Kammern zu schnell austrocknet die ich für die Brut feucht halten will.....
Dateianhänge
DSC00943.JPG
Becken mit Heizmatte
DSC00944.JPG
Becken mit Heizmatte von der Seite.
DSC00945.JPG
Wieder einmal eine Arbeiterin von mir.
DSC00948.JPG
Die beiden Eingänge....man sieht die Mehlwürmer Teile die verschmäht werden.
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 28. Nov 2007 20:45

Gibt wieder mal ein paar Neuigkeiten:

Im Englischen Forum wurde besprochen wie eine Messor Kolonie das Kondenswasser im Nest trinkt aber das Wasser in der Arena verschmäht. Als ich gestern wieder einmal den Y-Tong befeuchtete konnte ich das selbe Verhalten beobachten. Viele Arbeiterinnen standen in der Kammer direkt unter dem Wasserreservoir und tranken das Wasser scheinbar aus dem Y-Tong. :-k
Ich hoffe das ist nicht in irgend einer Weise schädlich. Habe den Y-Tong bevor ich ihn ins Becken gelegt habe gründlich mit Luftdruck abgeblasen und mit Wasser abgewaschen....

Ach ja. Und Mittlerweile haben wir die 10. tote Arbeiterin :sad01:
Sie liegt in der Arena auf dem Boden und bewegt noch etwas die Beine und Antennen. Schätze aber nicht das sie die Nacht überlebt :(

Ich hoffe das liegt an dem Transport und nicht an meiner Haltung. Kann bis jetzt nicht erkennen das ich etwas falsch mache....


Edit: So, habe jetzt für all meine Kolonien eine Liste geführt mit Uhrzeit und Temperatur sowie Luftfeuchte. Also hier kommts:

Nachts: 22,5°C und 83% Luftfeuchte
Tagsüber: 26°C und 80% Luftfeuchte.

Dazu muss gesagt werden das diese Angaben aus dem Becken sind, von einem Thermo-/Hygrometer der direkt neber dem Y-Tong platziert ist. Also wiviel es nun genau im Nest sind kann ich nicht sagen. Aber durch die Heizmatte wird auch im Nest eine schöne wärme herrschen. Die meisten Arbeiterinnen sind auch in der hälfte in dem die Heizmatte ist.


Nun die Frage: hören sich die Werte gut an???
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 30. Nov 2007 12:56

Nach 2 Tagen fasten gab es jetzt mal wieder 3 Pinkiemaden. Wurden gleich erbeutet und werden gerade fachgerecht zerlegt.
In meiner Diskussionsecke wird gerade das Thema wegen der Königin behandelt. Es können sich ruhig noch weitere anschliessen wenn sie was wissen ;)
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 3. Dez 2007 00:52

Da Dermitdencamponotus noch gerne ein paar Bilder haben wollte folgen später mal wieder welche.

Nun gut, was gibt es neues?! Mittlerweile sind tagsüber wenn der Heizstrahler an ist immer ca 3 bis 5 Arbeiterinnen im Becken unterwegs. Dabei stehen eine oder 2 direkt vor dem Eingang und scheinen ihn zu bewachen.

Sie scheinen ein gutes Gefühl zu haben was die Luftfeuchte angeht. Denn jedesmal wenn ich den Deckel abnehme zum Füttern etc. rennen sofort alle Arbeiterinnen zurück ins Nest. Und ich öffne den Deckel wirklich mit äußerster Vorsicht, also an Erschütterungen kann es nicht liegen.

Ich füttere ihnen täglich so 3 bis 6 Pinkiemaden die schnell erbeutet und abtransportiert werden.

Sie tragen immer mehr Erdteilchen in das Nest und legen es in die Kammern und Gänge. Ich stelle auch noch einmal ein Bild des Nestes mit den einzelnen Bereichen hoch.



Juhuuuuuuu!!!! Endlich habe ich Brut entdeckt!!!!!!!!

\:D/ \:D/ :headbang: :drink06:

Ein riesiger Stein fällt mir vom Herzen! Eine Arbeiterin hat ein kleines Paket an Eiern zwischen ihren Mandibeln. Schätze mal es sind so 4 bis 6 Stück. Ich bin überglücklich!!
Dateianhänge
DSC00960.JPG
DSC00961.JPG
Ich habe die Heizmatte extra nicht an die 2 rechten Kammern gelehnt damit diese für die Brut feucht bleiben....
DSC00962.JPG
DSC00963.JPG
DSC00964.JPG
Das Nest samt Eingängen
DSC00965.JPG
DSC00966.JPG
Das mittlerweile gut gefüllte Nest. Sieht nur auf dem Bild so eng aus, die haben noch genügend Platz ;)
DSC00966b.JPG
Ja, man kann ja alles auf dem Bild lesen ;)
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Purifier » 3. Dez 2007 12:38

Hier noch einmal ein paar Bilder. Habe ihnen gerade wieder 3 Pinkiemaden gegeben.
Dateianhänge
DSC00967.JPG
Die Wachen vor dem Eingang.
DSC00968.JPG
Etwas vergrössert...
DSC00969.JPG
Der 2. Eingang.
Benutzeravatar
Purifier
member
member
 
Beiträge: 927
Alter: 35
Registriert: 14. Nov 2006 21:02
Wohnort: Sinsheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diacamma - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste