donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon donbilbo » 24. Okt 2008 18:11

Hier kann Diskutiert werden.
Zum Bericht
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon The_Paranoid » 24. Okt 2008 18:16

Sehr schöner Bericht. Sehr schöne Fotos. Von der Aufmachung her mal was ganz Neues ;)

Werd ihn auf jeden Fall weiter verfolgen. Dir noch viel Spass mit deiner neuen Kolonie.
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 35
Registriert: 9. Mär 2006 20:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 26. Okt 2008 17:21

Wirklich schöner Bericht
naja was mir auffällt
Dir gings also genauso wie mir :)
obwohl ich jetzt schon ein paar Unterschiede im Vergleich zu meiner Kolonie herausgelesen hab
zue rsteinmal erscheint mir deine Kolonie deutlich größer
denn deine scheinen Futetr noch schneller als meine zu verschlingen
aber es kann auc sein das ich einfach mehr reinpacke und auch zur gleichen zeit an verschiedenen Orten anbiete
aber solche Ameisen straßen vom Baumstamm hatte ich nicht meine ist zwar auch vorhanden aber bei weitem nicht so breit :D
auch tragen sie bei mir keine Futtertier stückchen ein
sie zerschneiden und vertilgen gleich am Napf Ort
nur Katzenfutter wurde teilweise in kleinen Brocken reingeschleppt.
aber es ist wirklich unglaublich wie sie sich aufs Futetr stürzen habe icha cuh nicht für möglich gehalten
wenn ich Honig anbiete sitzen die Ameisen oft zu dritt übereinander ertrunken ist mir bis jetzt augenscheinlich noch keine teilweise säubern sie nach dem Mal die Ameisen, die in den Honig gefallen sind.
Ach ja und Fütterungen unter den Arbeiterinnen konnte ich auch schon zur genüge beobachten
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon donbilbo » 26. Okt 2008 17:45

Die Frage die ich mir stelle ist wie viel Futter mögen sie wohl wirklich benötigen und wieviel schleppen sie einfach nur aus Instinkt ins Nest. Ich biete ihnen erstmal nicht mehr so viele Insekten an, will nicht dass es im Nest vor sich hingammelt. :(
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 26. Okt 2008 17:53

Ich bin auch grad dabeid as herauszufinden
habe heute mal übertrieben viel Futter reingepackt mal schauen was draus wird wenn alels genommen wird dann bekommen sie morgen nichts zur Zeit sieht es so aus als würde es in die Richtung sie beanspruchen alles gehen obwohl bestimmt gerade 1000-3000 Ameisen bei mir am Futter sind Sonnen sich immer noch so 100-200 aufem Nest und 500- 1000 laufen mindestens im Becken herum naja
wie gesagt bei mir werden keine Futtertier stücken ins Nest getragen deshalb hab ichd a weniger Sorge außer sie fressen so vield as sie mir das Nest voll kotzen :D
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 2. Nov 2008 13:06

Hallo
naja bei mir ist es im NEst BEcken auch relativ leer seitdem ich dort kein Futter anbiete dafür ist immer eine Straße ins Futterbecken vorhanden auch wenn es keine Nahrung gibt dort sitzen eh immer ich möchte meinen 200- 500 Arbeiterinnen
es ist wirklich erstaunlich wie unterschiedlich die beiden Kolonien in manchen Punkten sind
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon donbilbo » 2. Nov 2008 13:21

Hast du eventuell Temperatur und Luftfeuchtigkeit aus deinem Futterbecken für mich?
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 15. Nov 2008 18:23

Hallo
im Futterbecken messe ich nicht.
Hab mir gerade die Bilder außem Antstore nochmal angeschaut auf diesen ist das Nest sehr viel dunkler als bei mir so finde ich.
Nur wenn ich es besprühe dann hat es natürlich eine dunkle Farbe ungefähr so wie das auf den Bildern.
Welche Farbe hat dein Nest?
Hat sich die Farbe mit der Zeit verändert?
Gebaut haben sie bei mir am Nest auch noch nicht :( *enttäuscht*
haben sie das bei dir getan?
Ich habe mich dazu entschlossen jetzt doch regelmäßiger eher stark zu befeuchten, denn die Feuchtigkeit bzw. das Wasser perlt ja fast schon vom Nest ab. Die unteren Schichten sind danach teils gar nicht nass wenn man durch die kleinen Löcher guckt und dabei mit ner Lampe leuchtet.
Bis denn
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon donbilbo » 16. Nov 2008 16:23

Also bei mir bauen sie nicht und haben sich auch generell zurückgezogen. Es sind vielleicht insgesamt 50 Ameisen draussen, nur wenn ich frisches Futter oder Honigwasser reingebe erwacht die Kolonie. Inzwischen haben sie einen beachtlichen Müllhaufen angelegt, das ist auch das einzig Positive.
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 16. Nov 2008 18:25

Nur 50 draußen ???
Da beobachte ich ganz anderes bei mir sind immer um die 200 draußen wenn es kein Futter gibt,
wenn ich was reinpacke werden es schnell mehr.
Ja mit nem Müll haufen tun sie sich bei mir nen bissel schwer. So richtig viel ist da eigentlich noch nicht angefallen ich sammel alle zwei Tage nen paar Tote Tiere und die Reste der Insekten raus.
Naja einerseits bin ich ja dann beruhigt das sie bei dir auch nicht bauen andererseits muss das ja trotzdem nicht unbedingt positiv sein :(
Naja ich hoffe das sie in einem Monat wenigstens irgendwie bauen.
Wie hälst du es eigentlich mit der Befeuchtung?
MfG
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Erne » 16. Nov 2008 18:33

Ihr seit schon weiter als ich, bin immer noch am beobachten, um zu klären, was für eine Anlage ich ihnen bauen muss.
Sieht fast so aus, dass diesen Ameisen das völlig egal ist.
Das Nest habe ich in einen Zylinder gepackt, bis heute keine Befeuchtung und keine extra Heizung oder Licht, derzeitige Haltungstemperatur 24°C.
Die Arena immer noch der Transportbehälter, in dem sie geliefert wurden.
Humuserde für den Nestbau, Fehlanzeige, keinerlei Anzeichen, das sie am Nest bauen.
Für mich normal, gehe davon aus das sie einen großen Teil ihrer Außendienstmannschaft beim Einsammeln des Nestes verloren haben.
Gibt jetzt noch keinen Bedarf das Nest zu erweitern.
Weitere Beobachtung, besonders lebhafte Ameisen, die ihren Lebensraum besonders gründlich absuchen, um zu erkunden, ob es da noch mehr gibt?
Jedes Insekt, das ich ihnen gegeben habe, zerlegt und abtransportiert.
Glas, Kunststoff für sie dabei kein Problem.
Weiter trinken sie mehr als reichlich Zuckerwasser, Honigwasser.
Alles in allem eine muntere Truppe, wo ich mir vorstellen kann, sie auch in einer weiträumigen Anlage zu halten.
Meine Vorstellung ist es zurzeit, viele kleine Becken über längere Schläuche verbunden und ein größeres Becken, angepasst für das Nest.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4480
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 16. Nov 2008 18:40

:D 24 Grad da würde ich auch nicht heizen XD
ich bekomm schwer temperaturen von 21 Grad hin auf der NEst oberfläche hat es dabei vll gerade so 24 :D
Ja das mit der Mannschaft schwirrt mir ja auch im Hinterkopf herum trotzdem wollte ich mich informieren xD
Marmelade gebe ich ihnen übrigens doch nich mehr damit sauen sie mir zu viel rum
sie haben zu lange gebrauhtd as zuf ressen sodass das Gelee eher etwas härter geworden ist, sind immer noch beschäftigt damit.
Sie schneiden kleine stücke raus die klebrig sind und verteilen sie um die Uhrglasschale #-o
Vll lass ich das mit dem befeuchten nun auch wieder wie du schon sagst is eigentlich völlig egal.
Machts gut
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Erne » 16. Nov 2008 18:59

Mit 24°C müssen sie bei mir zurechtkommen, ist gerade die Raumtemperatur bei mir.
Scheint sie nicht zu stören, was da angebracht ist, müssen wir noch beobachten.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4480
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon Mr Kanister » 17. Nov 2008 22:04

Wirklich eins ehr sehr mutiger Entschluss
hoffe das die Kolonie das überlebt.
Als ich dein Update las hatte ich auch kurz mit dem Gedanken gespielt mein Nest zu öffnen
aber ich lass es lieber ist mir zu gefährlich.
Ist jetzt wirklich interessant zu schauen wie sie sich weiter entwickeln.
MfG
Mr K
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: donbilbo Crematogaster rogenhoferi Diskussion

Beitragvon donbilbo » 17. Nov 2008 22:40

Eine Beobachtung die ich mache wärend ich sie immernoch umsiedel ist, dass sie fast nur Eier haben. Es scheint also wohl mangels Ernährung auf dem Transport eine Generation zu fehlen. Die Eier wurden offensichtlich alle in Gefangenschaft gelegt. Ich denke also diese Art ist sehr robust.
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Crematogaster - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste