Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon GwaihirAnt » 21. Jan 2012 21:50

Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde es mal mit nur einer Scheibe versuchen und die Kleinen beobachten... :-)

LG
GwaihirAnt
member
member
 
Beiträge: 26
Alter: 37
Registriert: 26. Feb 2009 15:16
Wohnort: 28279 Bremen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Erne » 28. Apr 2012 19:57

Berichte über einheimische Arten, um so mehr wenn sie zudem noch gut dokumentiert sind und besondere Beobachtungen niedergeschrieben werden,
für mich haben die was.

Markus wie würdest Du, mit den von Dir gemachten Erfahrungen, das Umzugsverhalten dieser Art bewerten?

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 28. Apr 2012 20:17

Danke Erne, freut mich, dass dir der Bericht gefallen hat!

Das beste Wort für das Umzugsverhalten dieser Art wäre wohl: durchwachsen.
Wir haben ja schon gesehen, wie schnell sie ein neues Nestmodul eingenommen haben, wenn das alte Nest zu klein war,
auch könnte ein Umzug mit mehr Arbeiterinnen, die älter sind, schneller laufen.
Weitere Steigerungsmöglichkeiten wären sicherlich, die Röhre zum neuen Nest vertikal statt horizontal verlaufen zu lassen, die Schwerkraft würde viele Larven darin verhindern und auch die Arbeiterinnen würden physikalisch "überredet",
mit eingeschaltetem Brüter wäre es wahrscheinlich auch überzeugender gewesen, die Arbeiterinnen wären aktiver und das neue Nest hätte noch einen zusätzlichen Bonus.

Aber ich weiche ab,
wie gesagt, die Ergebnisse können stark voneinander abweichen, ich hatte schon größere Kolonien mit mehreren hundert Arbeiterinnen, die plötzlich nachts umgezogen sind,
andere bewegten sich Monatelang nicht...

Nachhelfen kann man ja, wie sich gezeigt hat, bis zu einem gewissen Grad,
das alte Nest ameisenfrei, das bekommt man aber nur manuell,
und auf jeden Fall muss man auf die Säure achten!

Der Wattestopfentrick jedenfalls verlief überraschend gut, nur aufpassen,
dass keine Tiere eingequetscht werden, Larven können da natürlich nicht selbst ausweichen...

Hm, sorry, ich gerade momentan irgendwie immer wieder ins Schwadronieren...
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon mowalk » 10. Mai 2012 12:11

Hi Markus

Post mehr! Tu es!

Ich hab jetzt mehrere deiner Threads gelesen und muss sagen: Nicht nur sehr informativ aber auch sehr unterhaltsam (nicht lustig-unterhaltsam aber wärs ein Buch hätte ichs gekauft )!!


Hoff auf mehr Bauanleitungen und mehr vom Haltungsbericht.

Cheers
mowalk
member
member
 
Beiträge: 62
Alter: 30
Registriert: 10. Apr 2007 19:31
Wohnort: Aschaffenburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 10. Mai 2012 16:00

Momentan ist nicht viel los, könnte sich aber ändern, mal schaun... :grin:
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon uta » 15. Mai 2012 20:52

Verschoben aus dem Haltungsbericht - 19:24 Uhr

Lilly1986 hat geschrieben:Wow was für ne Anlage!
Wie viele Jahre hat es gedauert bis sie so groß war
und mit wie vielen bist du angefangen? =D>
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 16. Mai 2012 05:23

Danke Uta!

@Lilly: danke für die Lobenden Worte,
deine Fragen werden alle im Crashkurs im Anfangspost des Haltungsberichtes beantwortet!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Erne » 6. Jul 2012 21:28

Habe gerade Dein letztes Update gelesen.
Was ich davon halte, mache es kurz. =D> =D>

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 6. Jul 2012 21:36

Danke, schön dass es dir gefällt! :D

Bin übrigens auch gespannt, wie es bei deinen Lasiussen weitergeht:
viewtopic.php?f=137&t=10752&start=75
Ist ja bald ein Krimi! =D>

Ich habe noch ein kleines Bild der Arena angehängt,
gerade gemacht -
ich habe nur eine frisch überbrühte Mehlwurmpuppe reingeworfen und Minuten später vervielfachte sich die Arenaaktivität -
so deutlich habe ich das bisher noch nicht in erinnerung,
ob das Essen so dampft? :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Erne » 6. Jul 2012 23:38

ich habe nur eine frisch überbrühte Mehlwurmpuppe reingeworfen und Minuten später vervielfachte sich die Arenaaktivität -

Ne das glaube ich jetzt nicht, sieht eher so aus, als wenn sie ewig nichts zu Futtern hatten und die Wände (Glasscheiben) hochgehen. :roll:

Was mich besonders freut, das es Halter gibt die diese Art aufziehen zu richtig großen Völkern,
darüber berichten und aufzeigen was mit einer als "Anfängerameisenart" beschriebenen Art Interessantes möglich ist.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 7. Jul 2012 06:32

Futter in Form von Honig gibt es, wie geschrieben, ad libitum,
auf Deutsch: bis satt!
Proteinfutter in Form von Insekten gab es tatsächlich nur einen Tag lang nicht,
allerdings:
man vergleiche das besagte Bild mit der Arenaaufnahme im Haltungsbericht,
die Aktivität hat deutlich zugenommen...
seltsam,
so habe ich es noch nicht gesehen!

Danke noch mal fürs Lob! :grin:
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Gast - ehem. User » 7. Jul 2012 20:19

Ich bin ja immer wieder von deiner Kolonie und der Anlage begeistert, echt nützliche und kreative Ideen sind da integriert.
Benutzeravatar
Gast - ehem. User
member
member
 
Beiträge: 494
Alter: 36
Registriert: 8. Apr 2009 21:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 7. Jul 2012 20:31

Danke, das hört man gerne! :D
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon suckgasse » 20. Nov 2012 11:58

Grossartige Arbeit, Markus!

Werde mich auf jeden Fall von deiner "Honig-Tankstelle" inspirieren lassen und sie auch im Frühjahr einbauen. Werden wahrscheinlich Camponotus cruentatus, mal gucken, wie sie ihnen gefällt.
Benutzeravatar
suckgasse
member
member
 
Beiträge: 73
Alter: 25
Registriert: 15. Nov 2012 15:49
Wohnort: Oberbayern
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 7 mal

Re: Diskussion zu "(M)ein Haltungsbericht zu Lasius cf. niger"

Beitragvon Markus » 20. Nov 2012 15:38

Danke, schön, dass es dir gefällt!

Wobei ich zwei Sachen zu der "Tankstelle" sagen muss:
1. bei größeren Kolonien muss es da wirklich ad libitum geben, die Tiere müssen satt sein,
denn eine hungrige Kolonie, die sorgt für Gedränge, dabei werden dann Arbeiterinnen in den Honig gedrückt -
nicht sehr schön, denn die ersaufen; auch wenn eine größere Kolonie solche Ausfälle kompensieren kann,
2. ich bin mir nicht sicher, ob dies bei größeren Ameisenarten überhaupt nötig ist!?
Denn klar, es hat den Vorteil, dass kein zu großer Teil des Honigs an der Luft ist und sich so nicht mit Wasser aus der Luft vollsaugt und letztlich leichter frisch bleibt,
aber die Notwendigkeit, dass Tiere leicht im Honig ersaufen können und man deswegen nicht zu viel Oberfläche vorhanden sein sollte,
besteht ja bei größeren Tieren eigentlich nicht.
Außerdem funktioniert das System ja mit Oberflächenspannung,
welche wiederum nur mit kleineren Rohrdurchmessern klappt,
größere Tiere brauchen jedoch größere Röhren, oder zumindest kürzere, damit ein Einzeltier nicht reingeschoben wird!

Bei größeren Arten besteht da auf jeden Fall noch einiges an Erfahrungsknappheit - und wo Erfahrungswerte fehlen, experimentiert man ins Blaue!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lasius - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste