Diacamma species, Informationen

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Diacamma species, Informationen

Beitragvon earlant » 13. Dez 2006 16:48

http://www.antstore.net/viewtopic.php?t ... sc&start=0

In diesem thread wurden an etwas versteckter Stelle ein paar Informationen zu Diacamma gegeben. Im Ameisenwiki (leichter auffindbar und mit Bildern) habe ich nun den dortigen Beitrag aktualisiert.

Erkenntnisse zum Paarungsverhalten und zur Koloniegründung sind neu eingetragen.

mf G
Earlant
Benutzeravatar
earlant
member
member
 
Beiträge: 639
Registriert: 23. Okt 2005 19:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Diacamma rugosum



Beitragvon skateduffy » 16. Dez 2006 12:24

Sehr interessanter und informativer Bericht! Auch Diacamma gehört zu meinen Favouriten, jedoch habe ich noch zu wenig Informationen über sie sammeln können. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr und Herr Buschinger hat vielleicht eine Idee, wo ich an weitere Informationen rankommen kann. Sehr interessant ist auch der Tandem-Lauf. Auch hier fehlt mir ein gutes Foto.

Mfg Kevin
skateduffy
member
member
 
Beiträge: 245
Alter: 51
Registriert: 6. Mär 2006 19:43
Wohnort: Erfurt
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon swagman » 17. Dez 2006 10:09

Hi,

ist echt interessant.
Da kommt in mir die Frage auf, ob man die nicht züchten könnte?

Etwa so:
Halter A und Halter B haben beide eine große Kolonie Diacamma der selben Art.
Halter A bekommt nun Männchen.
Halter B teilt seine Kolonie auf. Er entnimmt ihr, sagen wir mal, 5 Mal je 6-8 Arbeitrinnen mit je einer Puppe und einigen Larven.
Wenn die neuen Arbeiterinnen schlüpfen ist keine Gamergate vorhanden die ihnen an die Gemmae gehen.
Sie sind also fähig zu neuen Königinnen zu werden.
Wenn sie nun aus dem Nest (z.B. Reagenzglas) kommen und anfangen Männchen anzulocken, braucht Halter B nur die Männchen von Halter A dazugeben.
Nun warten die beiden ob die Tiere wirklich begattet wurden und neue Arbeiterinnen schlüpfen.
Wenn das bei z.B. 2-3 der neuen Kolonien geklappt hat, währe diese Art in Gefangenschaft züchtbar und man braucht bald keine Nester mehr aus der Natur zu entnehmen.

Ist nur so ein Gedanke.

MfG. swagman
swagman
member
member
 
Beiträge: 59
Alter: 41
Registriert: 3. Okt 2006 15:04
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Gaster » 17. Dez 2006 10:39

Hi swagman, schau mal hier: http://www.antstore.net/viewtopic.php?t=4647
Da wurde darüber schonmal geschrieben.


...Jan
Gaster
 




Werbeanzeige: Diacamma rugosum


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast