Camponotus nicobarensis "Black diamond"

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Camponotus nicobarensis "Black diamond"

Beitragvon Matthi89 » 15. Apr 2017 14:55

Hallo liebe Ants-Freunde!
Ich habe mir neben meiner Lasius niger Kolonie nun eine weitere Kolonie besorgt.
Wie der Titel schon sagt eine Camponotus nicobarensis "Black diamond".
Ich habe die Kolonie vor 4 Tagen per Post bekommen. Die Tiere machten einen guten und gesunden Eindruck. Einziges Problem, das Formicarium kommt leider erst in 1-2 Wochen.
Da ich eigentlich von weit weniger Ameisen ausgegangen bin, hab ich mir gedacht dass ich diese noch ein wenig im Reagenzglas halten kann bis das Formicarium kommt. Die Kolonie war dann aber doch schon etwas zu groß(ca. 80 stück)und ich musste handeln, denn am Reagenzglas war ein Zettel dabei wo stand das ich sie rasch Umsiedeln soll, weil sie den Ameisen den Stress ersparen wollten und sie noch im alten Reagenzglas sind. Das Wasser sah nicht mehr all zu frisch aus :-(
Jetzt hab ich mir vorerst eine kleine Box gemacht ..Das reagenzglas reingelegt und den Ameisen frisches Wasser,Nahrung gegeben.sie sollen ja auch etwas Auslauf haben denn im Reagenzglas war es schon etwas eng. Ich hab ein wenig Sand welcher vom vorigen Formicarium über war reingetan und dazu eben Honig..Maden und frisches Wasser!
Die Ameisen haben sich sofort auf all die frischen Sachen gestürzt . Gestern konnte ich dann beobachten das plötzlich so um die 20 Ameisen in einer Ecke hockten und dort nicht mehr weggingen. Nach genauem hinsehen hab ich festgestellt dass sie die Brut aus dem Glas getragen haben und dort in die Ecke abgelegt haben.
Meine frage: soll ich Ihnen ein Nest anbieten? Oder schaffen sie es auch so die paar Tage?
Muss ich sonst noch auf irgendwas aufpassen? Bis jetzt macht alles einen guten Eindruck!
Danke für eure Hilfe!
Lg
Matthi89
member
member
 
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jan 2017 11:28
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 1 Danke



Werbeanzeige: Camponotus nicobarensis



Re: Camponotus nicobarensis "Black diamond"

Beitragvon ANThomas » 16. Apr 2017 19:00

Ich hoffe ich darf hier rein schreiben. :?
Ich denke mal, dass du einen Starterset mit einem Nest bestellst hast.
Deswegen würde ich kein neues Nest machen, sondern nur ein weiteres Reagenzglas neben dem alten legen.
Das sie ihre Brut außerhalb des Reagenzglases lagern, kann schon bedeuten, dass sie Platzmangel haben.

VG Thomas

Edit: Ups, ich habe erst gerade den Diskusionsthread gesehen. :oops:
Bitte von einem Admin meinen Beitrag löschen. :oops:
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Camponotus nicobarensis "Black diamond"

Beitragvon Matthi89 » 3. Jul 2017 17:47

Hallo liebe Ameisenfreunde,
Ich melde mich nun mal wieder über meinen aktuellen Stand der "Black Diamond!
Die Kolonie hat sich bis jetzt echt grossartig entwickelt! Echt unglaublich wie schnell das hier geht. Ich habe wirklich Unmengen an Eier...Larven...etc. Allerdings habe ich eine Frage: Die Eier ,Larven etc. werden alle im Schlauch zwischen Nest und Arena gelegt...der Ist wirklich schon fast komplett gefüllt! Wieso bringen sie das nicht ins Nest?die Königin und andere ca. 60 Ameisen wohnen aber im Nest!
Ich könnte bis jetzt noch nicht herausfinden an was es liegt !?!
Hat jemand eine idee?
Matthi89
member
member
 
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jan 2017 11:28
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Camponotus nicobarensis "Black diamond"

Beitragvon barloth » 4. Jul 2017 17:13

Grüss dich Matthi89,
keine Panik, Camponotus nicobarensis, vermehren sich bei einer gewissen Koloniegrösse, rasend schnell.
Das mit dem Schlauch und den Eiern/Larven/Puppen, ist ganz normal. Machen sogut wie alle Ameisen.
Liegt daran, das im Schlauch sich die Wärme staut und eine gewisse Luftfeuchtigkeit steht.
Also ein optimaler Platz für Brut aller Art. Meine Camponotus nicobarensis machen das mit fast der gesamten Brut dauerhaft.
Hat nix mit Platzmangel zu tuen.
Wenn es dich aber stört, lass Wassertropfen oben auf dem schlauch stehen. Damit kühlt sich die Luft im Schlauch ab und es wird umgezogen.
Wenn es dich nicht stört, lass sie doch, entwickelt sich die Brut viel schneller und du siehst halt immer wie viel Brut vorhanden ist. Was das Protein Füttern erleichtert.

Würde auch kein "neues" Nest anbieten, diese Art ist eh "chillig". Die können auch mal 1-2 Wochen in ihrer mini Arena von dir bleiben.
Würde aber auch ein zusätzliches Reagenzglas, mit Wassertank, hinein geben. damit die Tiere immer Frischwasser Zugang haben.

Kleiner Tip von mir, halte diese Art trocken. Habe bei meinen die Nester schon seit Monaten, das Hauptnest sogar schon bald ein Jahr nicht mehr befeuchtet.
Habe festgestellt, das sie ein trockenes Nest lieben. Haben aber auch 2 Wasserstellen, damit sie immer Frischwasser Zugang haben.
Benutzeravatar
barloth
member
member
 
Beiträge: 90
Registriert: 23. Aug 2014 15:22
Wohnort: Hildesheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 12 mal
Danke bekommen: 23 mal




Werbeanzeige: Camponotus nicobarensis


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste