Camponotus ligniperdus hausen im Schlauch

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Camponotus ligniperdus hausen im Schlauch

Beitragvon Ameisenmädchen2001 » 16. Apr 2017 10:24

Hallo zusammen!
Ich habe jetzt schon seit längerem eine Lasius niger kolonie die sich schon prächtig entwickelt hat (meine erste kolonie).
Da ich gerne etwas größere ameisen haben wollte habe ich beschlossen mir eine Camponotus ligniperdus königin mit abeiterinnen zu kaufen.
Ich habe mich gut über diese ameisenart informiert und habe sie dann bestellt( eine königin mit 2 arbeiterinnen larven und eiern)
Sie sind gut verpackt angenommen und sind komischerweise sofort in mein selbstgebautes ytong nest eingezogen.
Nach einem tag im ytong nest hatten sie leider die idee in den verbindungsschlauch zu ziehen :/
Obwohl ich den schlauch abgedunkelt habe wirken sie sehr gestesst da beide arbeiterinnen die schaluchenden bewachen und schon zwei larven kaputt gegangen sind weil sie die ganze zeit umhergetragen werden.
Was soll ich machen das sie wieder in ein nest ziehen?
Ich habe mein nest korrekt nach anleitung gebaut und es ist weder zu trocken noch zu feucht
Was kann ich falsch gemacht haben?
Ameisenmädchen2001
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 16
Registriert: 16. Apr 2017 10:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus



Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon HarryAnt » 16. Apr 2017 14:23

Hi,

Vermutung wäre dass das Ytong Nest doch etwas zu feucht ist - die Art mag es eher trocken.

Eventuell ist es im Schlauch auch einen Tick wärmer als im eigentlichen Nest. Du kannst ja mal eine kleine einstellbare Heizmatte an einem Bereich des Ytong anschließen und dezent erwärmen (Punktuell ca. 28 Grad max.).

Ansonsten alles schön abdunkeln und möglichst wenig stören.

Wenn Futter (Wasser, Kohlenhydrate und Proteine) angenommen werden und es Brut gibt ist eigentlich alles ok - kommt oft vor mit dem Schlaucheinzug :wink:
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 500
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 148 mal

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon Ameisenmädchen2001 » 16. Apr 2017 18:29

Danke für die schnelle antwort :)
Ich denke ich werde einfach eine glas ameisenfarm bestellen und sie mit sand lehm mischung füllen...
Weil ich habe den stein auch schon trockenen lassen und auch schon mit einer heizmatte erwärmt (26 grad) aber die ameisen bevorzugen einfach den schlauch :D
Ich glaube auch das das ytong nest momentan viel zu geräumig für die drei ist
Ameisenmädchen2001
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 16
Registriert: 16. Apr 2017 10:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon HarryAnt » 16. Apr 2017 19:06

Bevor du was kaufst biete einfach nochmal ein abgedunkeltes RG Nest in der Nähe des Schlaucheingangs an - schönen Wassertank machen und den Eingang vielleicht ein wenig verkleinern.

Wenn die Kolonie dann durch die kritische Gründung gekommen und etwas gewachsen ist nochmal das Ytong Nest versuchen.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 500
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 148 mal

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon Ameisenmädchen2001 » 7. Mai 2017 11:32

Hallo zusammen!
Ich verzeifel langsam mit meinen Camponotus ligniperdus...
Die zwei puppen und fast alle eier sind nicht mehr da.
Ich vermute sie haben sie gefressen?!
Sie nehmen keine insekten an, sondern lassen sie in ihrem nest vergammeln.
Auch an das honigwasser gehen sie nicht heran höchstens nachts...
Ich vermute das sie bald sterben werden und ich weiß nicht was ich noch tun kann
Ameisenmädchen2001
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 16
Registriert: 16. Apr 2017 10:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon HarryAnt » 7. Mai 2017 16:05

Wie ist den jetzt Stand der Dinge ?
Königin & 2 Arbeiterinnen, noch im Schlauch oder im RG ?
Was bietest du an Futter an usw. ? Was für Wasser ?

Vielleicht magst ein paar Bilder posten mit Beschreibung - eventuell fällt jemand etwas auf.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 500
Alter: 31
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 148 mal

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon Marek 2000 » 7. Mai 2017 20:01

1. Ist das Nest genügend abgedunkelt?
2. Ist das Futter richtig zubereitet?
3.Ist währenddessen neue Brut aufgetaucht?
4. Haben die Tiere Zugang zu Wasser?
5. Störst du sie Häufig?
#-o
Marek 2000
member
member
 
Beiträge: 54
Alter: 13
Registriert: 25. Apr 2017 13:47
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon Marek 2000 » 7. Mai 2017 20:03

Und die vergammelten Insekten sollten entfernt werden.
Marek 2000
member
member
 
Beiträge: 54
Alter: 13
Registriert: 25. Apr 2017 13:47
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon Ameisenmädchen2001 » 15. Dez 2017 01:11

Guten Abend :)

Ich war jz schon sehr lange nicht mehr online und wollte jz mal eure fragen beantworten.
Kommen wir erstmal zu der jetzigen wohnsituation meiner ameisen.
Sie waren nun für bestimmt ein halbes jahr im y-tong nest und haben das wirklich zugemüllt.
Alle insekten wurden im nest verteilt und die reste sind vergammelt. Leider kann ich die reste nur teilweise entfernen :/ was für die ameisen sehr stressig war weil es wie gesagt im ganzen nest verteilt war.
Also habe ich das wirklich versucht zu vermeiden.
Dann haben sie sich vor fünf tagen wieder in ihren schlauch verzogen und was ein wunder... Die königen hat wieder eier gelegt :0
Weil in dem y-tong nest einfach überall vergammeltes zeug rumlag habe ich jz schnell gehandelt. Ich habe das y-tong nest entfernt und duch ein sand lehm nest ersetzt... Was leider wieder stressig für die ameisen war da sie ja in dem schlauch sind. Das neue nest ist jz seit wenigen stunden mit dem schlauch verbunden und es würde auch schon erkundet (ich werde bald ein update liefern). Zu futtern bekommen sie honigwasser (nehmen sie gerne) und immer wenn ich welche finde obstfliegen und andere kleine insekten.
Leider machen sie um proteine etc einen großen bogen weshalb es vorallem wenn es jz kälter wird mit insekten sehr schwer ist.
Das nest ist ab,, unter der erde'' komplett mit pappe und roter folie abgedunkelt.
Sie haben immer zugang zu wasser (RG mit wattefropfen).
Störungen versuche ich zu vermeiden.
Nur wenn ich das futter alle zwei tage wechsel.
Sie stehen jz auch in meinem zimmer da es wärmer ist und sie ungestörter sind.
Denn im wohnzimmer (wo sie vorher standen) ist die temperaturschwankung durch den ofen sicherlich nicht gerade günstig.
Ich hoffe sehr das der anschluss des neuen nestes die ameisen nicht zu sehr gestesst hat so das sie ihre eier vernichten.

Lg lorena
Ameisenmädchen2001
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 16
Registriert: 16. Apr 2017 10:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon trailandstreet » 15. Dez 2017 13:10

Sie stehen jz auch in meinem zimmer da es wärmer ist und sie ungestörter sind.


meinst Du jetzt oder nach dem letzten Beitrag Mai/Juni rum?

Jetzt ist Dezember und Winterruhe oder ist Dir das noch nciht aufgefallen? :shock:
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 804
Alter: 51
Registriert: 13. Mär 2014 11:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 114 mal
Danke bekommen: 126 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon baumarkthammer » 15. Dez 2017 18:31

Ich würde Camponotus ligniperdus die immernoch Eier legen auch nicht in die Winterruhe schicken.
Besonders wenn die ganze Zeit keine Eier gelegt wurden und jetzt gelegt werden.

Es sind Ameisen mit einem starken endogenen Zyklus, eine Winterruhe zu erzwingen dürfte da mehr Schaden anrichten als Gutes.

Hält man Ameisen ungeheizt in der Wohnung, kann es sein, dass Winterruhe auch mal bei Zimmertemperatur gehalten wird, auch bei mitteleuropäischen Arten. Wobei ich das bei Camponotus ligniperdus kaum annehme.

Gruß,
Kaj.
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1967
Alter: 25
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 38 mal
Danke bekommen: 110 mal

Re: Camponotus ligniperdus hausen im schlauch

Beitragvon Ameisenmädchen2001 » 15. Dez 2017 22:30

Hallo zusammen
Ja das mit der winterruhe habe ich durch die plötzliche eierablage lieber unterlassen weil ich angst hatte das es schaden könnte.
Die ameisen werden bei mir nicht beheizt da die temperatur auch ohne heizung den idealtemperaturen entspricht.

Was denkt ihr was für die ameisen jz am besten ist?
Bin mir gerade etwas unsicher.
Ameisenmädchen2001
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 16
Registriert: 16. Apr 2017 10:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus hausen im Schlauch

Beitragvon Ameisenmädchen2001 » 23. Dez 2017 01:46

Hallo!
Ich habe meine ameisen jz wie gesagt wegen der plötzlichen eierablage nicht komplett in die winterruhe geschickt sie stehen jz aber etwas kühler.
Und ich meine das jz wirklich komplett ernst....meine königin hört einfach nicht auf eier zu legen.
Sie hat jz innerhalb zwei wochen ca. Einen viertel teelöffel eier gelegt :0 ist so viel noch normal oder stimmt etwas mit ihr nicht?
Ameisenmädchen2001
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 16
Registriert: 16. Apr 2017 10:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus hausen im Schlauch

Beitragvon trailandstreet » 24. Dez 2017 21:33

Wenn sie grad in Schwung sind, ist das völlig normal.
Irgendwie scheinen sie schon mal etwas aus. Dem Rhythmus zu sein. Der ist bei C ligniperdus aber endogen. Die hören von selbst auf, wenn die der Meinung sind, es ist genug.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 804
Alter: 51
Registriert: 13. Mär 2014 11:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 114 mal
Danke bekommen: 126 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste