Ameisenhaufen im Garten sammeln

Tipps zum Ameisensammeln und importieren.

Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 26. Mär 2014 13:18

Hallo,

ich habe einen großen Garten zu Hause und habe dort auch viele kleine Ameisenhügel. Nun habe ich mir gedacht so einen ganzen Haufen ins Formicarium zu tun. Das Formicarium was ich habe, hier der Link: shop/Formicarien---Nester/Glasbecken/Glas-Becken-Hoch-glasbecken-glashochbecken/Glashochbecken-30x30x60-cm-mit-1x-27mm-Bohrung.html

Ich habe mein Zimmer umgebaut und wollte gerne die Röhre neben mein Bett verlegen. Da ich gerne eine sehr aktive Ameisenart haben möchte, die auch durch die Röhre laufen und auch Sachen transportieren, wie z.B. Blattschneiderameisen. D,a meine Mutter keine Blattschneiderameisen zuhause haben möchte da wir ja auch einen Garten draußen haben mit anderen Ameisenarten, wo ich die holen könnte und ihr die Blattschneiderameisen zu groß sind. :cry:
Habt Ihr eine Idee welche Ameisenart perfekt ist, die auch was transportieren und durch die Röhre immer laufen? Und die nicht zu groß sind :?:

Freue mich auf eure Antworten. :wink:

Mit Besten Grüßen
Donovan Jaumann :sign_welcome: A1234
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 26. Mär 2014 15:13

Hat keiner Tipps? [-X
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon weenux » 26. Mär 2014 15:42

Hast Du nicht letztes Jahr erst versucht eine Kolonie aus dem Garten zu entnehmen und bist letzlich daran gescheitert? Was wurde daraus?

Mein Tipp: Lass das fangen ganzer Kolonien. Wenn Du geduldig bist, fang Dir beim Schwarmflug eine Jungkönigin. Wenn nicht, such Dir ein anderes Hobby :mrgreen: Spaß beiseite: Wenn du nicht so geduldig bist, dann kauf Dir eine größere Kolonie. Und da Du nach zwei Stunden schon Antworten willst, gehe ich bei Dir erstmal von einem ungeduldigen Menschen aus. Messorarten tragen Körner ein und vertragen längere Laufwege. So könntest Du eine kleine Ameisenstraße durch Röhren in Deinem Zimmer haben. Das Kaufen einer größeren Kolonie kostet dann selbstverständlich ne Ecke mehr, ist aber für Dich eventuell die bessere Wahl.
Benutzeravatar
weenux
member
member
 
Beiträge: 106
Alter: 28
Registriert: 4. Apr 2011 12:11
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon uta » 26. Mär 2014 15:54

Hallo Donovan,

Deinen Eingangsbeitrag hast Du ja erst vor kurzer Zeit hier reingestellt. Ich kann verstehen, dass, wenn man von einer Sache fasziniert ist, ungeduldig auf eine Antwort wartet. Habe einfach etwas Geduld und gebe der Community Zeit sich zu Deiner Frage zu äussern. Geduld, wie Du sicherlich schon beim Rumstöbern im Forum gelesen hast, ist ein wichtiger Punkt in der Ameisenhaltung. :)

Zu Deinen diversen Ameisenhaufen im Garten ist zu sagen, dass erstmal geklärt werden müsste, um welche Ameisen es sich handelt und ob es sich nicht evtl. um eine geschützte Art handelt. Vielleicht magst Du ja Fotos hier posten? Auch kann nicht einfach ein Ameisenhaufen in ein Becken umgesiedelt werden, da Du nicht davon ausgehen kannst, dass Du eine komplette Kolonie, also mit Königin, erwischt. Diese lebt möglicherweise in tieferen Schichten und würde bei so einer Aktion u.U. gar nicht erfasst. Auch solltest Du bedenken, dass durch solches Vorgehen die Kolonie Schaden nehmen wird. - Ich würde Dir empfehlen Deine Gartenameisen zu beobachten. Du wirst sehen, das kann sehr spannend sein. Eventuell kannst Du ihnen auch Futter, z.B. Honig anbieten und dabei zusehen, wie sie mit so einem Futterangebot umgehen. Also Deine Gartenameisen können Dir viele interessante Beobachtungsmomente schenken. :)

Wenn Du dann noch Ameisen im Haus halten möchtest, gibt es sicherlich noch Alternativen für Dein vorhandenes Becken. :)

Edit: oh, weenux war schneller :D

Viele liebe Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 26. Mär 2014 17:01

Hallo freunde,

Da habt ihr recht ich bin schon ungeduldig:) ich müsste es mehr trainieren:)

Bei antstore kann man ja verschiedene Ameisenarten kaufen, da aber das mein Vater doof findet die Aneisen dort zukaufen da wir sie hintern Haus haben sollte ich das nicht machen meinte er. Welche passende Art was mir weenux gesagt hat: die Ameisen art wie groß werden die Tierchen? Bauen die auch selber Hügel? Was gehört alles zu Messor arten? Und kann man das denn auch sehen wie sie Körner tragen? Das wäre interessant für mich:)

Da aber mein Vater sagt : wir haben Ameisen hinter dem Haus das das Schwachsinn ist sie zukaufen und dass die denn beim versenden sterben usw.....

Was meint ihr dazu? Wäre es besser sie dort zukaufen anstatt nen Haufen hinterm garten zuholen?
Und welche Art würde zu mir passen denn ich liebe Ameisenstraßen zubauen und Sie dann dort beobachten zu können :)

Ps: nächstes mal müsst ihr nicht direkt Antworten ;) ich muss mich daran gewöhnen :))

Gruß Donovan Jaumann
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon uta » 26. Mär 2014 18:25

Hallo Donovan,

donovan hat geschrieben:Was meint ihr dazu? Wäre es besser sie dort zukaufen anstatt nen Haufen hinterm garten zuholen?


Hast Du gelesen, was ich in meinem vorherigen Beitrag geschrieben habe? Das mit dem Umsiedeln der Gartenameisen wird kaum funktionieren! Außerdem musst Du erstmal klären, um welche Ameisen es sich handelt wg. evtl. geschützter Arten.
Wenn ein Kauf für Dich nicht infrage kommt, hast Du doch auch noch die Möglichkeit bei einem Schwarmflug eine begattete Königin zu bekommen und dann eine Koloniegründung zu erleben, was auch intressant sein kann.

viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 26. Mär 2014 19:48

Hallo Uta,

Natürlich habe ich gelesen was du geschrieben hast :)

Ich habe eben im alten Haufen gesehen und da war ne Königin mit Flügel und daneben alles voller Ameisen 1000 Stück ...... Ihr werdet das nicht glauben aber das ist sowas von toll, 1 Königin mit Flügel und alles Arbeiterin und Arbeiter;) rings herum in allen Ecken Mega cool, nun was soll ich machen damit sie durch die Röhre gehen und Futter holen usw?

Hier ein Bild
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon Area5x » 26. Mär 2014 20:56

A1234 hat geschrieben:Hallo Uta,

Natürlich habe ich gelesen was du geschrieben hast :)



....na da bin ich mir aber nicht so sicher!

Ich habe eben im alten Haufen gesehen und da war ne Königin mit Flügel und daneben alles voller Ameisen 1000 Stück ...... Ihr werdet das nicht glauben aber das ist sowas von toll, 1 Königin mit Flügel und alles Arbeiterin und Arbeiter;) rings herum in allen Ecken Mega cool, nun was soll ich machen damit sie durch die Röhre gehen und Futter holen usw?


Du hast jetzt nicht wirklich ne Kolonie im Garten ausgegraben, oder???

Ich weiß jetzt nicht genau, wie oft hier immer wieder betont wurde, dass das absolut nix bringt, der Kolonie nur Schaden zugefügt wird, und du mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch die Königin dabei gekillt hast.

Wenn du eine geflügelte Königin in deinem Haufen gefunden hast ( den du ja ganz offensichtlich bei dir in einen Glaskasten gepackt hast), dann möchte ich dir jetzt noch nachträglich gratulieren!

Super, Du hast nicht nur der Kolonie großen Schaden zugefügt, nein, Du hast auch gleich noch die zukünftige Generation geschädigt.
Eine Königin mit Flügeln, ist noch nicht begattet, und wird es in deinem Glaskasten mit sehr großer Sicherheit nicht mehr werden.

Liest Du eigentlich hier mal so den einen oder anderen Haltungsbericht von anderen Ameisenhaltern??
Dann würde Dir vielleicht auffallen, dass das nicht so eine Gute Idee war.
Benutzeravatar
Area5x
member
member
 
Beiträge: 117
Alter: 43
Registriert: 20. Jun 2009 13:20
Wohnort: Wilhelmshaven / Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 26. Mär 2014 21:13

Hallo,

Nein ich habe KEINEN neuen Haufen reingetan, sondern das war mein älterer Haufen den ich wegwerfen wollte, nun habe ich denn da die ganzen Ameisen entdeckt. Was soll ich denn da machen? Soll ich die da behalten? Ich glaube die 2 Königin hat keine Flügel. Das ist noch mein alter Haufen vom letztem Jahr, keine Panik den wollte ich ja wegtuen aber dann habe ich die Ameisen gesehen mit 2 Königinnen....

Ist das jetzt schlecht oder gut? Soll ich den frei lassen?

Gruß Donovan bin was durcheinander
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon Acid150 » 26. Mär 2014 21:30

Lass sie frei. Das beste wird sein du informierst dich nochmal gründlich über Ameisen und die Haltung.

Auch würde ich nicht mit einer großen Kolonie anfangen, sondern immer mit der Königin oder einer kleinen Kolonie. Vorallem bei den ersten Ameisen. Wenn man nämlich nicht einmal die Geduld hat, die Kolonie von klein auf wachsen zu sehen, klappt das später meist auch nicht.

Sie sind zwar direkt aktiver aber Geduld muss man immer haben. Ob es um das Wachstum, einen Umzug oder den Nestbau geht, Geduld wird immer abverlangt.


Deswegen meine Empfehlung: Warte bis zum Schwarmflug und fang dir eine Königin oder kauf dir eine Königin bzw. "kleine" Kolonie. Z.b. Lasius niger.
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 30
Registriert: 16. Sep 2004 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 26. Mär 2014 21:47

Hallo,

Dass werde ich machen, da ich dann auch Röhren kaufen muss, hole ich mir dann bei Antstore Ameisen,
Vielen Dank nochmal und ps: wenn man dort Ameisen bestellt werden die mit Königin geliefert ?

Gruß Donovan Jaumann
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon Acid150 » 26. Mär 2014 21:55

Natürlich! :D

Ohne Königin wäre das ganze sinnlos. Die Arbeiterinnen würden nur langsam vor sich hin sterben.


Wie schon gesagt, lies am besten noch ein bisschen im Forum (vor allem das Einsteiger Forum) und guck dir Haltungsberichte an.
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 30
Registriert: 16. Sep 2004 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon maerbinger » 27. Mär 2014 08:26

@A1234
Hol dir Lasius niger! Auch wenn das "nur" die häufigst vorkommende Schwarze Wegameise ist, ist sie sehr interessant zu beobachten! Sehr lebhaft und mutig!
Da sie so häufig vorkommt hast du die Chance, bei dir im Garten im Frühsommer Puppen dieser Art einzusammeln und in das Formicarium zu legen; sie werden dann von deinem Ameisenvolk in ihr Nest getragen und adoptiert! "Pushen" nennt man diese Methode. Das funktioniert nur mit Puppen! Bzw. mit Larven, die noch gefüttert werden müssen, ist dein kleines Volk schnell überlastet! Vielleicht bei ganz ernsten Ameisenhaltern verpönt, aber eine gute Methode, sein Volk zahlenmäßig und optisch schnell zu vergrößern! Auch sind die Arbeiterinnen deines jungen Volkes noch sehr winzig, die sogenannten Pygmäen; mit dem Pushen hast du schnell auch normal ausgewachsene Wegameisen. Als weiterer positiver Effekt kommt dazu, dass die Königin mit der größeren Anzahl von Arbeiterinnen besser versorgt wird und so in der Lage ist, mehr Eier zu legen und die gestiegene Zahl von Larven mit Futter zu versorgen, bzw. durch die Mehrzahl von Arbeiterinnen versorgen zu lassen.
Ich habe dasselbe letztes Jahr mit meinen Lasius niger praktiziert und so schnell ein ansehnliches und aktives Völkchen erhalten! Derzeit laufen sie in Massen durch den Schlauch von der Arena zum Nest und zurück. Der ist allerdings nur etwa 25 cm lang, nicht so lang, wie du dir das vorstellst, aber mit dem Wachstum des Volkes ließe sich das sicherlich langsam Stück für Stück verlängern.
Und da es mich aber trotzdem interessiert, wie ein Lasius niger Volk naturgemäß heranwächst, hatte ich mir letzten Sommer zwei begattete Lasius n. Königen eingesammelt, zunächst in den hier im Forum beschriebenen Reagenzgläsern ihr Völkchen gründen lassen. Mit den 10 - 20 Arbeiterinen jeweils sind sie dann in die Winterruhe gegangen. In diesem Zustand werden sie auch von Antstore angeboten. Jetzt nach dem Auswintern befinden sie sich zwar immer noch im Reagenzglas, haben aber die Möglichkeit, ein Glasbecken zu erkunden und dort Nahrung aufzunehmen. Es sind schon viele neue Eier, Larven und sogar Puppen zu erkennen, dass auch dort demnächst Zuwachs an Arbeiterinnen zu erwarten ist!
Also nicht die Geduld verlieren! Um so mehr man leisten muß, um ein Volk aufzubauen und am Leben zu erhalten, um so größer ist nachher auch das Erfolgserlebnis!
Wenn man -Peng- da gleich ein (scheinbar) ausgewachsenes und lebensfähiges Volk im Becken hat, dann auch noch Rückschläge einzustecken hat, weil mangels Königin die Zahl immer kleiner wird, wird man schnell das Interesse an diesem schönen Hobby verlieren. Einheimische Arten kann man noch in der Natur frei lassen, aber tropische!? Das kann schwer ins Auge gehen und man kann tausende Euro für den Kammerjäger ausgeben!

Also höre auf die Ratschläge erfahrener Ameisenhalter, dann klappt's auch mit dem (hoffentlich) dauerhaften Erfolgserlebnis!

Grüße, Götz
maerbinger
member
member
 
Beiträge: 138
Alter: 64
Registriert: 16. Jul 2013 20:17
Wohnort: 66646 Marpingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 12 mal

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon A1234 » 27. Mär 2014 09:22

Hi Götz,

Danke für deine Antwort.
Ich habe gerade gesehen bei Antstore das die Ameisen Art ausverkauft ist, da Lieferung unbekannt steht? Das steht da bei allen Ameisen arten.
Götz: haben bei die die Lasius niger Ameisen einen Hügel gebaut? Und wie viele sind es jetzt geworden?
Wie müsste ich da das Formicarium einrichten? Denn ich habe insgesamt 4 Becken und das Hochglasbecken, wo die denn ihren Haufen bauen können. Ginge das, dass die auch einen Haufen bauen, den man auf der Wiese so sieht?

Gruß und danke an alle Donovan
A1234
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 23
Registriert: 7. Aug 2013 11:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenhaufen im Garten sammeln

Beitragvon maerbinger » 27. Mär 2014 10:31

Hallo,

mein erstes Volk, das letztes Jahr "gepushte" hat jetzt schätzungsweise 200 Arbeiterinnen. Hügel haben sie nur ganz kleine angehäuft. Große Hügel legen sie an, um darin tagsüber sonnenbeschienen ihre Brut, insbesondere Puppen sich schneller entwickeln zu lassen. Wenn sie in der Natur die Möglichkeit haben unter einem sonnenbschienen Stein, oder z.B. Wegplatten, ihre Brut zu wärmen, bauen sie keine Sandhügel.
Eine Art Sandhügel bauen sie in Gefangenschaft ja in der sogenannten Ameisenfarm, die mit einem Sand/Lehm-Gemisch gefüllt wird, und sie darin ihre Gänge und Kammern graben können. Von der Seite her kannst du dann Einsicht nehmen. Meine haben dieses Frühjahr mit dem Graben angefangen und schleppen jedes Körnchen durch den Schlauch in die Arena.
Aber am Anfang habe ich nur ein Glasbecken (25 x 15 x 15) mit Deckel geholt und das kleinste Betonnest von Antstore mit Lehm an die Frontscheibe geklebt. Das habe ich so gewählt, weil ich mir dachte, dass sie so eher aus dem Reagenzglas umziehen, da sie ja fertige Kammern vorfinden und nicht graben müssen. Und siehe da, innerhalb von ein paar Tagen sind sie umgezogen! Und da leben sie noch immer drin und haben noch Platz für weiteren Zuwachs, der auch schon in Form von reichlich Eiern, Larven und Puppen erkennbar ist. Je nach Zuwachs kann man dann nach und nach über Schläuche weitere Arenen und Nester/Farmen anschließen. Natürlich würden sie auch ein größeres Becken mit Sand/Lehm in eine Art Sandhügel verwandeln, aber da hättest du wohl wenig Einsichtmöglichkeiten von der Seite her. Schau dich doch mal im Forum um, wie man mit Yton, Gips o.ä. solche Beckennester gestalten kann, dass man seitliche Einsicht hat, was ja einen großen Reiz ausmacht.
Ich sitze momentan an einem anderen Rechner; ich versuche anschließend von einem anderen PC noch ein Foto von meinem Glasbecken mit Betonnest hochzuladen! Bedenke, dass die Nestkammern aber sonst mindestens mit roter Folie, besser noch mit undurchsichtigen Materialen abgedeckt sind, sonst bauen die Ameisen die Scheibe mit Sand zu und du hast keine Einsicht mehr!
Wieso Lasius niger ausverkauft? Wird doch als vorrätige angezeigt! Königin mit Arbeiterinnen 6,90 €:
shop/Ameisen-und-Wirbellose/Ameisen-aus-Mitteleuropa/

Grüße, Götz
Dateianhänge
Betonnest.jpg
maerbinger
member
member
 
Beiträge: 138
Alter: 64
Registriert: 16. Jul 2013 20:17
Wohnort: 66646 Marpingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 12 mal

Nächste

Zurück zu Ameisen - selber sammeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste